Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 13:54


Three Sword Zeus

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Three Sword Zeus

BeitragMi 30. Mai 2018, 16:20

Ich eröffne hier mal einen Fred über die Skandalnoppe.

Eröffnet wurde die lebhafte Diskussion im Nachbarforum von ttbleki

bin gerade auf einem Trainingslager in Ungarn (Balatonfüred - Ferenc Karsai) beim Testen d. Belages (in 0,5). Wie ich schon gestern gesehen habe (gegen einen sehr guten ung. Sparringpartner), ist der Belag eine wahre 'Nightmare' f. den Gegner. Beim heutigen Training (mit einem englischen Profispieler bzw. -coach) sind dem fast die Augen herausgekullert, wie kurz die Bälle gesetzt werden können, ich glaub jedenfalls, sowas hat der noch nicht gesehen. Beim abschliessendem Trainingsmatch (vorm Mittagessen) war der vorläufige Spielstand 1:1 , ich hab gar nicht glauben können, dass es sowas gibt !!!


Tja, da ging dann richtig die Post ab: ein Underdog (=> in einem späteren Beitrag erwähnte er drei 3:0 Siege in einem Punktspiel; muss ergo niederklassig spielen) kann Topleuten dank TSZ in die Wade beissen :hurra: :geil: .

Dann nahm sich das GeblockTT den Lappen vor mit verheerendem Resultat (Zitate von Gentlemac):

Jap, der Zeus ist ein sehr spezielles Ding und definitiv keine Leichtspielnoppe. Außerdem scheint das Holz extrem entscheidend zu sein (was weicheres geht besser). Auch nach zwei kompletten Trainingseinheiten treff ich damit quasi kaum nen Elefanten und das unberechenbare Tempo hat mich manchmal echt genervt. :roll:

Bin gespannt ob andere insgesamt besser klar kommen, aber das ist eher ne Noppe für kompromisslose Angreifer mit NI/KN Technik und hohem Trainingspensum. Der "Wohlfühlfaktor" war bei mir eigentlich null. Die Fehlerquote mit Plastik war identisch zu Zelluloid und bei mir sehr hoch. Dagegen empfand ich D.Tecs und Cluster als richtig easy going... :ugly:

Ich hab selten eine so unausgewogene LN auf dem Holz gehabt... Der Spielertyp muss für die Noppe echt passen!


... Der Zeus ist darauf unlinear wie kaum was Vergleichbares. ...Konstant spielbar nein, Feeling für Schnittwechsel auch null. ....
Fazit: Gibt hunderte bessere Noppen. .....


O je, da ging dann eine Schlammschlacht los. Ein begeisterter Nutzer stellte ein Video von sich am Roboter ein, wobei ihm von der anderen Seite gleich eine viel zu hohe Fehlerquote vorgeworfen wurde, was er wiederum bestritt ....



Nun ja, es half alles nichts; ich musste die ungeheure :mrgreen: Investition von 6,85 € (inkl. Versand) tätigen, um mir selbst ein Bild machen zu können. Gestern kam der Belag endlich an und ab ins Training

Ich habe knappe 2 h mit dem TSZ gespielt. Zunächst gegen einen +160 TTR stärkeren Angreifer, der mich in den letzten Monaten regelmäßig sang- und klanglos abgezogen hat. 3:2 und 2:3 jeweils in der Verlängerung. Dann noch eine Viertelstunde gegen meinen Trainer, der ganz richtig feststellte, dass meine NI-ähnlichen Blocks auf seine Topspins völlig leer seien und ihm daher keinerlei Probleme bereiteten. Meine Antwort: "Matthias meine US-reichen Hackblocks mit dem Talon bereiten dir auch keine Probleme" - was Wunder bei TTR 2050.

Ich will diese singulären Ergebnisse jetzt nicht überbewerten, ABER
eins steht auf jeden Fall fest: die Einstufung des TSZ als "Kontrollkatastrophe" durch das GeblockTT Team ist voll daneben.

Was mir noch auffiel:

- zunächst gingen mir viele Bälle ins Netz oder hoch hinter den Tisch. Bevor sich der Eindruck einer Katastrophennoppe jedoch festigen konnte, merkte ich jedoch, wie es besser wurde. Man muss sich wohl ein wenig Zeit nehmen.

- Hackblock auf Topspin war schwierig. Wenn es richtig ausgeführt wurde, dann kamen eklige Blocks zustande, wenn nicht war ich Opfer. Das Fenster scheint hier schmal zu sein. Nebenbei: da Gentlemac fast nur Hackblocks spielt, könnte hier eine der Ursache für seine katastrophale Performance liegen.

- sehr gut gingen NI-Blocks. Die (leeren) Bälle kamen dann sehr flach und schienen quasi durch die Tischplatte zu fallen.

- ebenfalls positiv die wuchtigen Angriffe mit der Noppe. Dabei ist allerdings das schnelle Holz zu berücksichtigen.

- auch kurze Ablagen sind machbar. Dabei muss man, wie auch im anderen Forum berichtet, den Schläger auf jeden Fall locker halten.

Alles sehr frische Eindrücke und höchst punktuell. Was davon auf Dauer bleibt und was noch hinzukommt - negativ wie positiv - müssen die nächsten Wochen zeigen. Auf jeden Fall wird eine meiner Keulen damit belegt bleiben. Auf die andere wird in direkter Konkurrenz der Death kommen.

Ob es die Wunder-LN ist, die viele von uns erlösen wird, kann ich nicht sagen. Bezweifele es auch. Aber eine sehr gute Alternative zu den anderen LN (=> "Gibt hunderte bessere Noppen" ist völliger Quatsch !) ist es allemal und der Preis-/Leistungssieger auf jeden Fall.
  • 2

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Three Sword Zeus

BeitragDo 31. Mai 2018, 13:09

Ich mache mal weiter: gestern Schattentag :( .

Ich hatte mich extra mit einem anderen Krökel-Opi (ca. mein TRR) verabredet, um zu sehen, wie das Ganze gegen leer & passiv funktioniert. Sodann noch einen Konter & Schuss Opi (ca. - 140 TTR), gegen den ich mich früher immer sehr schwer tat, den ich aber die letzen Monate gut im Griff hatte.

Hier erwies sich die Kombination harte, schnelle LN-OX auf schnellem Holz als problematisch. Ich musste so spielen, wie Stachelschweine sich paaren - ganz behutsam. Aggressive Ansätze donnerten zumeist hinter den Tisch.

Viel mehr störte mich aber, dass der TSZ bei der Beantwortung der gegnerischen Attacken keinen nennenswerten Störeffekt zeigte.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Three Sword Zeus

BeitragFr 1. Jun 2018, 14:27

Nach zwei Trainingseinheiten mit TSZ ox stimme ich Cogito zu, dass Block, Konter, Schuss gut zu spielen sind, hier stört meine NI-ähnliche Schlagausführung am wenigsten. TSZ sollte m.E. offensiv gespielt werden, dann haben die Gegner mit ihren Rückschlägen nicht selten Probleme. Schupfen gelingt mir noch nicht regelmäßig und flach genug, da sehe ich noch Trainingspotential. Der tischferne Verteidigungsball hat Drall und ist schnell, aber auch schnell hinten draußen. Trotzdem meine ich, dass die Noppe mit einem schnelleren Holz besser zu spielen ist als mit einem eher defensiv ausgelegten. TSZ ist, wie das geblocktt-Team feststellte, keine Leichtspielnoppe, macht aber Spaß.
Heute drittes Training damit, mal sehen, was geht.
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0
Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Three Sword Zeus

BeitragSa 2. Jun 2018, 11:59

Kontrolle wird langsam besser. Der TSZ wird mir sympathisch.
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Three Sword Zeus

BeitragDi 5. Jun 2018, 10:50

Gestern ein weiteres Training mit dem TSZ und zwar im direkten Vergleich mit dem Death.

Mit Letzterem hatte ich ein Super Gefühl beim Einspielen und war schon ganz euphorisch, bis ich dann zu 4,5,5 von meinem Gegner (etwa mein TTR, Angreifer, Nr. 4 in der Mannschaft) abserviert wurde. Auch Bälle, die ich aggressiv 'rüberbrachte, die schnell abtauchten usw. , wurden mir schlichtweg um die Ohren gehauen. :cry: Gleich zum TSZ-Kelle gegriffen und noch ein Spiel absolviert. Zwar wieder verloren - er war wirklich gut drauf :yesbad: - aber alles mit denkbar knapp.

Unserer beider Meinung TSZ klar gefährlicher und unangenehmer.

Dann gegen den einzig anwesenden Großmeister (TTR 1700). Zunächst mit TSZ und alles knapp verloren - er trat aber erstmals mit einer KN auf der RH an. Dann noch mit Death. Tja zu meinem Missfallen habe ich das Ding 3:2 gewonnen :dontknow: . Ich glaube das lag aber eher daran, dass er durch seine ungewohnten KN und dann noch die LN von mir angemürbt war. Der TSZ schien mir immer noch gefährlicher.

Letztes Spiel wieder gegen einen Mannschaftskollegen (Nr. 2) und gleich mit TSZ. Das war vom Feinsten :geil: . Den habe ich gescheucht wie ein Karnickel und wenn er mal zuschlug, war es entweder ein "unerklärlicher" :mrgreen: unforced error oder er bekam von mir was Ekliges zurück. Er erteilte mit hiernach absolutes Spielverbot mit der Auflage, dann genauso die neue Runde zu beginnen. Abschwächend muss ich allerdings sagen, dass er wohl nicht seinen stärksten Tag hatte.

Klares Fazit: der TSZ ist deutlich giftiger* und potenter als der Death.

Ich muss jetzt unbedingt nochmal gegen leere Opis & Lullerer mit dem TSZ spielen. Aber diesmal im Vollbesitz meiner Kräfte.

* ganz charakteristisch: wenn der Ball von mir so kam, dass die Gegner zulangen konnten, dann machten sie beim Death keinen Fehler, während beim TSZ öfter was schief ging.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Three Sword Zeus

BeitragDo 7. Jun 2018, 10:31

Cogito hat geschrieben:....
Ich muss jetzt unbedingt nochmal gegen leere Opis & Lullerer mit dem TSZ spielen. Aber diesmal im Vollbesitz meiner Kräfte. ...


Das habe ich gestern gemacht. Selber Verein, selber Gegner (-140 TTR) - wieder verloren zwar diesmal knapp aber aus denselben Gründen. Dann noch gegen einen sehr sicheren -120 TTR ebenfalls knapp.

Sobald der Druck vom Gegner weg ist, wird der Belag in meinen Händen zickig. Ich muss höllisch aufpassen, dass mir nichts verspringt.

Was mir technisch noch aufgefallen ist - leider zu spät: die Fehlerquote meiner unforced errors sinkt deutlich, wenn ich à la Boll & Co tief in die Knie gehe - und das in meinem Alter :roll: . Dann gehe ich horizontaler in die Bälle, so dass weniger ins Netz (=> bei aufrechter Haltung von oben nach unten gestoßen) oder über den Tisch (=> beim Löffeln zu stark/schnell) angehoben. Wenn ich parallel zur Tischoberfläche in den Ball gehe, scheint mir das Fenster größer, vor allem für gestossene, gekickte Bälle.

Wenn ich mir das angewöhnen könnte, wäre das natürlich generell sehr heilsam auch für meine Korks-VH. Aber ob das noch geht :dontknow: ?

p.s. parallel noch den Death getestet: deutlich sicherer aber letztlich doch die gleiche Baustelle. Beide Beläge sind sich sehr ähnlich. Unterschied: TSZ stört mehr ist aber schwieriger zu kontrollieren, Death ist sicherer aber harmloser.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Three Sword Zeus

BeitragFr 8. Jun 2018, 12:13

Cogito hat geschrieben:...
meinem Gegner (etwa mein TTR, Angreifer, Nr. 4 in der Mannschaft) abserviert wurde. Auch Bälle, die ich aggressiv 'rüberbrachte, die schnell abtauchten usw. , wurden mir schlichtweg um die Ohren gehauen. :cry: Gleich zum TSZ-Kelle gegriffen und noch ein Spiel absolviert. Zwar wieder verloren - er war wirklich gut drauf :yesbad: - aber alles mit denkbar knapp. ...


Gestern haben wir uns wieder ineinander verbissen. Erstes Spiel ein Satz mit Gangster/OX :( , 2 Sätze mit DTecS/OX :( - 0:3. Zweites Spiel mit TSZ - klarer 3:0 Sieg. Er wollte sofort Revanche und hat auch umgestellt - Mischung aus Gelullere und ,wenn es passte, Granate - 3:0 für ihn. Also schon besser.

Ich glaube, mit dem Belag muss ich mich durchbeissen. Ich sehe da keine ähnlich giftige Alternative. Also werde ich mir jetzt bevorzugt Kontrolettis und Lullerer antun :twisted: .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2204
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Three Sword Zeus

BeitragFr 8. Jun 2018, 14:52

Cogito hat geschrieben:........Ich glaube, mit dem Belag muss ich mich durchbeissen.......


:bravo: Dann wünsche ich Durchhaltevermögen :yes:
  • 0

Offline
Benutzeravatar

E-Highlander

  • Beiträge: 533
  • Reputation: 7
  • Verein: FV 1912 Wiesental
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1550

Re: Three Sword Zeus

BeitragMo 11. Jun 2018, 09:46

Passt zum TSZ eher ein weiches oder hartes Holz?
  • 0

Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8mm, RH: Grass D'Tecs OX.
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Three Sword Zeus

BeitragMo 11. Jun 2018, 10:01

Meine Hölzer haben ein weiches Außen- und Zwischenfurnier, sind aber durch zentrale Carbonlagen steif.

Harte Außenfurniere habe ich noch nicht probiert.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Three Sword Zeus

BeitragDo 28. Jun 2018, 11:54

Habe mittlerweile das vierte Training mit TSZ absolviert.
Zuerst gegen einen Konter-Blockspieler. Der TSZ (ox, rot, auf Yinhe Nano Rosewood 50) stellte ihn öfters vor Probleme. Mit KN kommt der TSZ recht gut klar. Realtiv wenige unforced errors, obwohl nicht viel Spin im Spiel war. DAnn gings gegen einen kompromisslosen Schläger (hat 50 TTRPunkte mehr), nur Topspin-Schuss. Sein Aufschlag war sehr lang und sehr schnell mit und ohne Überschnitt auf den TSZ. 2:3 verloren. Bin nicht unzufrieden. Problem war mein Aufschlagreturn. Die Winkelstellung beim Ankontern derartiger Aufschläge ist exakt einzuhalten, es gibt kein Fehler-Verzeihen. Brachte ich die Returns ins Feld, war das Nachspielen/ Nachschlagen für meinen Gegner riskant. Block während des Spiels geht besser. Ein weiteres Problem ist noch die tiefe Abwehr. Falls ich das ausbauen möchte, muss ich auf ein langsameres Holz wechseln.
Fazit: Der Belag bleibt drauf, weil er Spaß macht. Ob er den Gegner mehr stört als mich, ist noch nicht ganz klar.
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Three Sword Zeus

BeitragDo 28. Jun 2018, 17:01

Mittlerweile komme ich gegen die Problemgegner ganz gut klar. Das Pendel ist von klar verloren auf fast pari zurück und wird hoffentlich noch weiter auf deutlich positiv für mich durchschwingen.

Auf jeden Fall habe ich mir jetzt - vor dem Urlaubsantritt am Samstag - noch drei weitere TSZ/rot/OX für schlappe 18,24 € inkl. Versand (=> zollfrei !) bestellt :geil: .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Three Sword Zeus

BeitragDo 5. Jul 2018, 18:04

Gestern war der TSZ schwierig zu spielen, nach dem Training entdeckte ich mehrere rausgebrochene Noppen obwohl ich den Belag noch kein Vierteljahr spiele. Nachschub sollte bald eintreffen, dann wid sich zeigen, ob ich ein Montagsexemplar hatte oder ob die Qualität grundsätzlich mies ist.
Hat da jemand von Euch Erfahrungen gemacht?
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0
Offline

Murruk

  • Beiträge: 8
  • Reputation: 0
  • Verein: TTC Memmenhausen
  • Spielklasse: 2. Bezirksliga Bayern
  • TTR: 1560

Re: Three Sword Zeus

BeitragDi 17. Jul 2018, 23:59

@khf
meiner ist seit ca. einem Jahr drauf und hat noch keine Noppe verloren.
Es gibt aber Spieler die schaffen Alles. Ein Vereinskollege z.B. schrottete innerhalb kürzester Zeit
einen Xiying 979. Der hält sonst Jahre
  • 0

Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Three Sword Zeus

BeitragSa 21. Jul 2018, 23:27

@murruk
Mein Spiel hat bisher bei anderen Belägen keinen übermäßigen Noppenausfall hervorgerufen. Den TSZ hatte ich gebraucht erworben. Davon abgesehen ist die Oberfläche ungleichmäßig eingefärbt, einige Noppen wirken etwas dicker als andere. Ich habe vorgestern einen fabrikneuen TSZ erhalten, der viel besser aussieht und nächste Woche getestet wird. Dann schaun wir mal.
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0
Offline

Murruk

  • Beiträge: 8
  • Reputation: 0
  • Verein: TTC Memmenhausen
  • Spielklasse: 2. Bezirksliga Bayern
  • TTR: 1560

Re: Three Sword Zeus

BeitragMo 23. Jul 2018, 00:41

@khf
das hört sich nach vorheriger Ölbehandlung oder ähnliches an.
Spiel mal den neuen. Meine sahen zumindest bis jetzt qualitativ sehr gut aus.
Die können sogar mit Japannoppen mithalten..
  • 0

Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Three Sword Zeus

BeitragDo 26. Jul 2018, 11:48

@murruk
Stimmt, der neue TSZ-Belag sieht einwandfrei und hochwertig aus, gleichmäßig rot und mit einheitlichem Noppenbild.
Auch im ersten, noch nicht aussagekräftigen Training war die Noppe besser zu kontrollieren als mein vorheriger TSZ, v.a. bei Schupf und Schlag. Die bessere Kontrolle mag auch am Holz Yinhe z5 vf liegen. Bin vorläufig recht zufrieden.
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0

Zurück zu Lange Noppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste