Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 16:18


Donic Spike P1/P2

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EvilScientist

  • Beiträge: 98
  • Reputation: 2
  • Verein: TTC Eppertshausen
  • Spielklasse: BK
  • TTR: 0

Donic Spike P1/P2

BeitragFr 31. Okt 2014, 16:31

Heute flattert mir der aktuelle Sport-Schreiner-Flyer ins Haus und siehe da - Donic hat 2 neue Langnoppen-Beläge im Programm. Der Spike P1 soll eher für die lange/klassische Abwehr mit "extrem viel Unterschnitt" geeignet sein.
Der Spike P2 ist laut Prospekt "Bestens für modernes Abwehrspiel geeignet".
Hat schon jemand Erfahrung mit den beiden Kandidaten ?
  • 0

Test1: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Gewo Zoom Pro | Nittaku Fastarc C1 1,8
Test2: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Butterfly Primorac | Nittaku Factive 1,8
Offline

Brandy

  • Beiträge: 420
  • Reputation: 7
  • Verein: TTG Ottrau/Berfa
  • Spielklasse: BZK
  • TTR: 1493

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragFr 31. Okt 2014, 16:56

Musst die beiden mitentwickler noch dazu nennen :D
P2 soll einen extrem weichen superduperhypergutenspezial Schwamm besitzen :D
  • 0

Friendship Orgin Soft 1,8mm
EIgenbau
Dr. Neubauer Bison 1,8mm
Offline
Benutzeravatar

luritt

  • Beiträge: 30
  • Reputation: 0
  • Verein: TTV Höxter
  • Spielklasse: Landesliga
  • TTR: 1800

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragSa 1. Nov 2014, 00:33

Aufgrund der Mitentwickler vermute ich mal:
Spike P1 ähnlich wie Curl P1r
Spike P2 ähnlich wie Curl P4
  • 0

Bin bei Noppentest zu finden unter LLL
Offline
Benutzeravatar

EvilScientist

  • Beiträge: 98
  • Reputation: 2
  • Verein: TTC Eppertshausen
  • Spielklasse: BK
  • TTR: 0

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragSa 1. Nov 2014, 14:40

Das mit der Ähnlichkeit von Spike P2 und Curl P4 hatte ich aufgrund des Mitentwicklers Shiono schon vermutet. Der P4 hatte mich früher schon interessiert; ich hatte nur befürchtet, dass der einen ähnlich weichen Schwamm wie der Feint Long 3 hat, mit dem ich überhaupt nicht klar kam. Wenn da irgendwo dazwischen was rauskommt wird es für mich interessant.
  • 0

Test1: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Gewo Zoom Pro | Nittaku Fastarc C1 1,8
Test2: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Butterfly Primorac | Nittaku Factive 1,8
Offline
Benutzeravatar

arrigo

  • Beiträge: 274
  • Reputation: 13
  • Verein: SV Mindelzell
  • Spielklasse: Kreisliga 2
  • TTR: 1406

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragDi 11. Nov 2014, 10:39

Habe mir gestern mal beide Spikes in 0.5mm bestellt und werde sie auf dem Defplay testen. Bin gespannt wann ich die Nöppchen bekomme ;)
  • 0

Vega Pro 1.8mm Matador Bison+ 1.8mm
Offline
Benutzeravatar

arrigo

  • Beiträge: 274
  • Reputation: 13
  • Verein: SV Mindelzell
  • Spielklasse: Kreisliga 2
  • TTR: 1406

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragDi 9. Dez 2014, 15:25

Nachdem ich mit dem 1mm Curl P1r immer besser zurecht komme, habe ich die Bestellung kurzerhand vom dünnen zum dicken Schwamm geändert. Gestern habe ich dann den Spike P1 in 1mm das erste Mal ein ganzes Training getestet (Auf meinem Donic Defplay).

Grundsätzlich kann ich die Vermutung, dass der Spike P1 ein Curl P1r-Clon ist bestätigen, das Obergummi scheint identisch (Noppenanordnung, Begrabbel-Test), aber der Schwamm differiert etwas. Der Schwamm des Spike ist etwas grobporiger als der des P1r und gefühlt auch etwas härter.

Im Training hat sich das dahingehend geäußert, dass sich der Spike zwar ziemlich identisch wie der Curl spielt, aber m.M.n. einen Ticken sicherer. Schupfen geht mit dem Spike besser als mit dem P1r und Offensivschläge sind mit dem Spike auch sicherer. Es sind nur Nuancen und ich bin mir nicht sicher ob es wirklich an den minimal unterschiedlichen Schwämmen liegt oder daran, dass ich den Curl schon vor ca. einem halben Jahr mit VOC aufgeklebt habe (davon aber erst die letzten 4-5Wochen in Betrieb) und den Spike mit einer Donic Klebefolie :!: :?:

Die Schnittentwicklung auf Topspin bei der Abwehr empfinde ich als gleichwertig und ich spiele erstmal mit dem Spike weiter, weil ich das Gefühl habe, dass er einfach noch das Quäntchen sicherer als der Curl ist. Ich werde das auf jeden Fall weiter beobachten. :thumpsup:
  • 0

Vega Pro 1.8mm Matador Bison+ 1.8mm
Offline

noppenlux

  • Beiträge: 27
  • Reputation: 0
  • Verein: TTC Altenglan
  • Spielklasse: BKL
  • TTR: 0

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragMi 10. Dez 2014, 12:12

Kannste die beiden Beläge mit dem D'Tecs vergleichen,von der griffigkeit her,sind die Beläge schnittanfällig,Danke
  • 0

Holz:Titan
VH:Xiom Vega Pro
RH D'Tecs rot 0,5mm


Wer Fehler findet darfse behalten
Offline
Benutzeravatar

arrigo

  • Beiträge: 274
  • Reputation: 13
  • Verein: SV Mindelzell
  • Spielklasse: Kreisliga 2
  • TTR: 1406

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragDo 11. Dez 2014, 09:56

Da ich den DtecS schon relativ lange nicht mehr spiele und auch ein anderes Holz habe dürfte ein Vergleich schwierig werden. Grundsätzlich ist der DtecS schneller und hat mehr "Flummi-Effekt". Der Spike ist wie auch der Curl P1r sehr griffig und dementsprechend auch schnittanfällig, allerdings erscheint mir der Spike wie ich schon geschrieben habe einen Tick gutmütiger als der Curl P1r, vor allem beim Schupf.
  • 0

Vega Pro 1.8mm Matador Bison+ 1.8mm
Offline
Benutzeravatar

Top-Spinner

  • Beiträge: 189
  • Reputation: 2
  • Spielklasse: BZL - OPK
  • TTR: 1710

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragDo 11. Dez 2014, 11:21

Am vergangenen Dienstag war ich beim Händler meines Vertrauens und entschloss mich dazu den Spike P2 in 1,0 auf meine Pfanne zu kleben.
Nun nach 2x mal Training sind die Eindrücke evtl. noch etwas subjektiv aber ein kurzen Testeindruck will ich dennoch schildern.

Als vergleich habe ich den P1R 0,5 und den P4 in 1,0:

In groben kann man sagen das der P2 dem P4 ähnelt! Der schwamm ist minimal härter ausgelegt aber das sind nur Nuancen oder aber auch Produktionsschwankungen :D
Um in der Verteidigung richtig Suppe reinzubringen muss man mit vollem Handgelenk spielen, dann ist da aber auch höllisch was drin, mehr als beim P1R 0,5... Schnittwechsel sind einfacher zu spielen.
Woran ich mich gewöhnen muss ist die extrem hohe Griffigkeit, beim P1R musste ich beim Aufschlag nur unterscheiden zwischen Seit oder Unterschnitt, das war dann alles kein Problem. Der P2 reagiert da schon sehr empfindlich, kann mich nicht entsinnen mit einer anderen Noppe so viele Rückschlagfehler zunächst gemacht zu haben...
Aber nach gut 2 Stunden mit diesem Problem bin ich angefangen die AS rüber zu flippen, und zu ziehen, siehe da es funktionierte bestens zu meinem großen Erstaunen.
Früh an den Ball und weg damit :mrgreen:
Zumindestens brauch ich jetzt beim AS nicht mehr drehen ;)
Schupfen etc. ist noch etwas gewöhnungsbedürftig, da verhungern mir viele Bälle im Netz. Bin das direkte Gefühl vom P1R gewohnt, aber das wird auch noch. Block und Schuss geht, aber nicht gefährlich. DS ist für mich schwierig zu Spielen. Habe eher eine Art Lift gespielt mit dem P2, dieser muss dann aber auch überzeugend ausgeführt werden, da sonst die Murmel am Netz hängen bleibt.

Im großen bin ich mit dem Belag zufrieden, und würde sagen das er im Vergleich zum P4 etwas griffiger und direkter zu spielen ist.
  • 0

Seit 04.2014
TSP Regalis Red 2,0 12/16 - BTY Defense II 4/14 - Joola Oktopus 0,5 5/16
Offline

trainer1

  • Beiträge: 189
  • Reputation: 1
  • Verein: SG 1908 Bad Soden
  • Spielklasse: 1. Kreisklasse MTK
  • TTR: 1381

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragFr 12. Dez 2014, 18:25

Wenn ich es richtig verstanden habe ist der P2 mit dem P4 vergleichbar. Etwas härter Schwamm evtl. Der P4 ist schon sehr griffig finde ich, ist der P2 wirklich noch griffiger ? Sind die Noppen vom P2 genau so weich wie die vom P4 ?
  • 0

Holz JMSZLC od. TB ALC : VH: Vega Pro 2,0 Schwarz /RH: Vega Asia DF 2,0 Rot.

KREISPOKALSIEGER 2016 1. Kreisklasse
BEZIRKSPOKALSIEGER 2016 1. Kreisklasse
KREISPOKALSIEGER 2017 1. Kreisklasse
Offline
Benutzeravatar

cohan

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragMo 22. Jan 2018, 01:18

Gestern habe ich den Mexikaner Damian Arce Regionalligaspieler von Sponeta Erfurt bei einem Turnier gesehen. Dachte zuerst der spielt eine Kurze Noppe. War aber der Spike P1 mit 0,5er Schwamm. Der drückte auf der Rückhand mit einer ganz kurzen Bewegung die Bälle rein oder legte ganz kurz.
Wäre schön wenn den mal jemand filmen könnte.
  • 0

NSD 74g, Gesamtgewicht 154g
Andro Rasanter R50 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5

NSD 80g, Gesamtgewicht 157g
Andro Rasanter R47 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2123
  • Reputation: 44
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1637

Re: Donic Spike P1/P2

BeitragMo 22. Jan 2018, 09:11

Videos hab' ich nicht, aber Damian war auch bei unserem Turnier in Hornau am Start! Hat im Finale gegen Christian Schneider (Kriftel) verloren, war aber sehr schön, ihn spielen zu sehen :)
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule (glaube ich), DG OX, BTY T05 1,9mm, 165g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px

Zurück zu Lange Noppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste