Aktuelle Zeit: Di 25. Jun 2019, 01:46


Schwamm selber brennen?

  • Autor
  • Nachricht
Offline

duschlampe

  • Beiträge: 17
  • Reputation: 0
  • Verein:
  • Spielklasse: kl
  • TTR: 666

Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 14:29

hallo an die experten!! :mrgreen:

möchte gerne einen schwamm selber brennen bzw verlangsamen. :evil: er soll dann unter einen 804 zum einsatz kommen. :!:
bitte um eure hilfe und infos zu folgenden fragen: :?:

welchen schwamm nehmen?
wie verhärten bzw brennen?
wie sehr schrumpft der schwamm beim vorgang?
wie vermeidet man wellen oder einrollen?


danke für erfahrungsberichte und infos :hurra:

eure lampe :clap:
zuwenig sex ist schlecht für die augen
Offline
Benutzeravatar

Memo

  • Beiträge: 356
  • Reputation: 6
  • Verein: TTC Karsau
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1450

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 15:06

das wird dir wahrscheinlich keiner verraten :mrgreen:
Offline
Benutzeravatar

grassbeisser

  • Beiträge: 132
  • Reputation: 1
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 15:27

Ich habe mal von jemanden gesagt bekommen,
der von einem gehört hat,
dessen Bekannter meinte,
dass man den Schwamm bügelt... :mrgreen:

Da wirst Du aber ein paar Schwamme brauchen um Temperatur und Bügeldauer herauszufinden.
Offline

Di'Anno

  • Beiträge: 52
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 15:45

He duschlampe.
Du hast ne PN.
Viel Spaß
Offline
Benutzeravatar

Memo

  • Beiträge: 356
  • Reputation: 6
  • Verein: TTC Karsau
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1450

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 16:09

Di'Anno hat geschrieben:He duschlampe.
Du hast ne PN.
Viel Spaß

kannsch mir auch eine schicken ? :)
Offline
Benutzeravatar

Memo

  • Beiträge: 356
  • Reputation: 6
  • Verein: TTC Karsau
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1450

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 16:11

grassbeisser hat geschrieben:Ich habe mal von jemanden gesagt bekommen,
der von einem gehört hat,
dessen Bekannter meinte,
dass man den Schwamm bügelt... :mrgreen:

Da wirst Du aber ein paar Schwamme brauchen um Temperatur und Bügeldauer herauszufinden.


hab ich mal probiert mit Moosgummi:

war viel zu wellig, schwierig zu kleben
Offline

Di'Anno

  • Beiträge: 52
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 16:40

Memo hat geschrieben:hab ich mal probiert mit Moosgummi:

war viel zu wellig, schwierig zu kleben


Mossgummi gehst sogar ganz gut. Siehe PN :2thumps:
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2184
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 16:43

Memo hat geschrieben:das wird dir wahrscheinlich keiner verraten :mrgreen:

Warum wird da eigentlich so ein Geheimnis drum gemacht? :dontknow:
Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline
Benutzeravatar

Memo

  • Beiträge: 356
  • Reputation: 6
  • Verein: TTC Karsau
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1450

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 17:02

Schwamm brennen ist glaub ich eher was anderes als bügeln, oder irre ich mich da ?
Offline

Di'Anno

  • Beiträge: 52
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 17:09

Variatio hat geschrieben:Warum wird da eigentlich so ein Geheimnis drum gemacht? :dontknow:


Habe es bereits verraten :)
Aber jeder hat da so sein Geheimrezept. ;)
Offline

steve111

  • Beiträge: 267
  • Reputation: 9
  • Verein: sg dillenburg
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 17:43

Variatio hat geschrieben:
Memo hat geschrieben:das wird dir wahrscheinlich keiner verraten :mrgreen:

Warum wird da eigentlich so ein Geheimnis drum gemacht? :dontknow:

weil damit geld verdient wird.
naja,mit moosgummi musst du vorsichtig sein.
musst die temperatur und die länge des behandelns genau einstellen.
nur warum muss man moosgummie brennen und bügeln?
ist doch schon schnarchlangsam.sehe da keinen sinn drinn.
aber wär es braucht.
Offline

Di'Anno

  • Beiträge: 52
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 17:51

steve111 hat geschrieben:...
nur warum muss man moosgummie brennen und bügeln?
ist doch schon schnarchlangsam.sehe da keinen sinn drinn.
aber wär es braucht.


Eigentlich eine berechtigte Frage. Wenn nicht der Nachsatz wäre "aber wärs braucht." Das gibt den ganzen schon wieder einen negativen Touch. ;)
Aber die Antwort ist recht einfach. Das normale Moosgummi fühlt sich dumpf und taub an, während ein gebügeltes einen härteren und knackigen Anschlag vermittelt.
Einfach gesagt, das behandelte Moosgummi ist direkter und näher am OX feeling dran. :)
und zusätslich sogar langsamer als normales Moosgummi.
Offline

ed von schleck

  • Beiträge: 166
  • Reputation: 15
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 18:58

Zuerst:

Der abs 1.2 schwamm ist schon das optimum, aber wer es hart in 0,5 braucht:

Tulpe 35 grad

80-150 std gesichtsbräuner je von beiden seiten.

Mir ist das zu schnell...
Offline

Di'Anno

  • Beiträge: 52
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 19:10

ed von schleck hat geschrieben:
80-150 std gesichtsbräuner je von beiden seiten.



Was fürn Bräuner benutzt du denn :D einen 30 Jahre alten 5 Watt bräuner? :roll: :horror:
Offline

ed von schleck

  • Beiträge: 166
  • Reputation: 15
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 20:02

Ich brauch auch gar nix mehr dazu zu schreiben...

Wenn du effekte erzielen willst dauert das solange, egal ob 300 watt birne oder 60 watt phillips.

Der schwamm muss so werden, dass er "pappig/bröselig" wird.

Du kannst den schwamm natürlich auch in klarlack tauchen...

Gleiches ergebnis, nur schneller aber auffällig...

Zudem ist der schwamm nicht entscheidend.

Auf den off hölzern funzt das mit den gebrannten nur bedingt.

Entscheidend ist das obergummi!!!

SU wird durch den reibungswiderstand gemacht. Je weniger, desto besser.

Die meisten mir bekannten glanti spieler nutzen zudem verhältnismässig weiche aussenfurniere, wie hinoki etc.

MaikS spielt z. B. bty hölzer, die gefühlt nen recht zahmen anschlag haben. Das t6 ist auch eher zahm im anschlag.

DAS verbessert die ballführung, da ja die noppen fehlen, die das früher bewerkstelligten.

I
Offline

Di'Anno

  • Beiträge: 52
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 21:13

Mensch Ed, warum gleich so angepisst?
Wir wissen doch, das alles relativ ist :D
Nen brösligen und pappigen Schwamm bekam ich mit meinen Bräuner deutlich schneller hin.
Aber wenn du meinst, das es so lange dauern muss, dann hast Du natürlich Recht, wie in allen anderen deiner Aussagen auch und das meine ich forenübergreifend. :clap:
Bist halt nen Guter :)

Vom OG oder von Hölzern hat hier übrigens keiner gesprochen. Die meisten werden eh deine Ausführungen zu Holz mit welchem Glanti kennen ;)
Offline
Benutzeravatar

Memo

  • Beiträge: 356
  • Reputation: 6
  • Verein: TTC Karsau
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1450

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragMi 31. Okt 2012, 22:59

Gibt es einen Glanti, der noch langsamer als der ABS ist ?
Offline

Slick

  • Beiträge: 61
  • Reputation: 3
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragSa 23. Feb 2013, 18:01

Memo hat geschrieben:Gibt es einen Glanti, der noch langsamer als der ABS ist ?

There's just the outdated Joola Timeless, and some say the new Beast is similarly slow, which means that the announced 1.5 version probably will even be slower.
Material: Evo MX-P 2.2 - On Elmstreet - Timeless 1.9
Offline

Tommi Noppers

  • Beiträge: 52
  • Reputation: 1
  • Verein: SV 05 Friedrichroda
  • TTR: 0

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragSo 24. Feb 2013, 08:17

ed von schleck hat geschrieben:
Auf den off hölzern funzt das mit den gebrannten nur bedingt.

Entscheidend ist das obergummi!!!

SU wird durch den reibungswiderstand gemacht. Je weniger, desto besser.

Die meisten mir bekannten glanti spieler nutzen zudem verhältnismässig weiche aussenfurniere, wie hinoki etc.

MaikS spielt z. B. bty hölzer, die gefühlt nen recht zahmen anschlag haben. Das t6 ist auch eher zahm im anschlag.

DAS verbessert die ballführung, da ja die noppen fehlen, die das früher bewerkstelligten.

I


Ist doch wieder mal erstaunlich. Jeder sagt hartes Aussenfurnier und die Spezialisten spielen Hoelzer mit weichem Hinoki.
Am besten also das spielen wo das Paket stimmt und man mit klar kommt. Ich teste das Beast jetzt mal auf dem Viscaria light

Gruß
Offline
Benutzeravatar

Memo

  • Beiträge: 356
  • Reputation: 6
  • Verein: TTC Karsau
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1450

Re: Schwamm selber brennen?

BeitragSo 24. Feb 2013, 12:02

OffTopic: Anzeigen
Die Vh ist viel wichtiger als der Anti !

Berichte mal, kannst mir den Beast später auch verkaufen :D
Nächste

Zurück zu Nachbehandlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron