Aktuelle Zeit: So 8. Dez 2019, 01:41


TSP Victas Koji Matsushita

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Giggel

  • Beiträge: 91
  • Reputation: 0
  • Verein: TV Eschborn
  • Spielklasse: Kreisliga
  • TTR: 0

Re: TSP Victas Koji Matsushita

BeitragMi 20. Aug 2014, 09:33

... Was soll ich sagen, ich konnte dann doch nicht wiederstehen und habs gekauft :D

Nach dem ersten Training kann ich sagen das ich mit der Kaufentscheidung bisher mehr als zufrieden bin, hoffentlich bleibt das so!
Zusätzlich zum VKM gabs dann noch nen Vega Pro 2.0, hab den Belag schon auf diversen Hölzern gehabt und kam immer super klar, so auch diesmal. Ich konnte für meine Verhältnisse zum einen ungewohnt oft den Ball nachspielen, zum Anderen auch sehr platziert. Die Rotation die diese Kombination bietet ist auch über jeden Zweifel erhaben, wahnsinn was da rauskommt. Geschwindigkeitsmässig bin ich doch sehr überrascht worden, es scheint als würde im kurz-kurz kein Katapult existieren, bei tangentialem Bällen kommt dieser aber in angenehmen Masse zum Vorschein. Einzig die Aufschläge sind noch schlechter als mit meiner vorherigen Kombination (Joo + H3), aber da bin ich auch zuversichtlich.
Einzig die Rückhand bereitet mir noch Probleme, der erste Testkandidat war ein Grass Dtecs 1.2. Im Vergleich zum Joo viel einfacher zu spielen, am Tisch aber eine noch zu hohe Fehlerquote. Dafür war die Abwehr in jegdlicher Entfernung zum Tisch sehr sicher und zudem noch schnitttiger als auf Defplay oder Joo.
Fazit also nach 2h Traning: das VKM spielt tatsächlich zwischen Joo und Defplay, von Spielgefühl ist es näher am Defplay, wobei das Tempo etwas langsamer als das Joo ist. MMn spielt sich das VKM aber lebendiger als beide.

Vielleicht probiere ich jetzt noch einen P1-r, Feint Soft oder 845? Mal sehen was das kommende Training so bringt, Vorhand und Holz sind gesetzt, da bin ich mir schonmal sicher.

Hat jemand Erfahrung mit griffigen Antis auf dem VKM gesammelt? Könnte vielleicht auch einen Test wert sein.
  • 0

Dies und das, Hauptsache oft was neues...
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 625
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: TSP Victas Koji Matsushita

BeitragMi 20. Aug 2014, 18:30

Hallo!

Bezüglich griffiger Anti, kann ich Dir folgendes sagen:

Als erstes Antipower getestet, sehr gut zu spielen. Die Gegner machen erstaunlich viele Fehler auf den Anti.
Konnte im zweiten Training trotz der guten Ergebnisse nicht widerstehen und habe den Best Anti getestet.

Ergebnis: ich spiele jetzt den Best Anti, weil er noch einen ticken langsamer ist und ich gleich ein super Gefühl hatte.
Abwehr guter Schnitt, ähnlich wie mit LN. Schupf sehr sicher, Angriff leichter als mit LN.
Alles in allem für mich eine deutliche Verbesserung zur LN.

Mit dem VKM und dem VS 401 habe ich enorm viel Schnitt auf der VH und der Anti auf der RH steht im krassen Gegensatz dazu. Das verwirrt die Gegener doch sehr.

Also - give it a try!!!
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

Giggel

  • Beiträge: 91
  • Reputation: 0
  • Verein: TV Eschborn
  • Spielklasse: Kreisliga
  • TTR: 0

Re: TSP Victas Koji Matsushita

BeitragDo 21. Aug 2014, 00:53

Whizzkid hat geschrieben:Hallo!

Bezüglich griffiger Anti, kann ich Dir folgendes sagen:

Als erstes Antipower getestet, sehr gut zu spielen. Die Gegner machen erstaunlich viele Fehler auf den Anti.
Konnte im zweiten Training trotz der guten Ergebnisse nicht widerstehen und habe den Best Anti getestet.

Ergebnis: ich spiele jetzt den Best Anti, weil er noch einen ticken langsamer ist und ich gleich ein super Gefühl hatte.
Abwehr guter Schnitt, ähnlich wie mit LN. Schupf sehr sicher, Angriff leichter als mit LN.
Alles in allem für mich eine deutliche Verbesserung zur LN.

Mit dem VKM und dem VS 401 habe ich enorm viel Schnitt auf der VH und der Anti auf der RH steht im krassen Gegensatz dazu. Das verwirrt die Gegener doch sehr.

Also - give it a try!!!



Meine bisherige Erfahrung in Bezug auf gr. Anti beschränkt sich auf einen Versuch mit dem friendship 804, der scheint ja aber nicht vergleichbar mit den best anti und konsorten zu sein da er noch griffiger ist.
Mein grosses Manko ist die Aufschlagannahe, wenn die klappt bin ich schon sehr zufrieden idr. Lange Abwehr als solche kommt ja in meiner Klasse (1.KK) eher selten zum Zug, zwar wird bei uns doch gerne per topspin angegriffen, wird der zweite Ball dann aber mehr als einmal ins Netz gespielt legen die meisten nur noch ab oder verweigern das angriffspiel komplett. Da hätte ich bisher Schwierigkeiten dann bei dem doch klischeehaften geschupfe mit der MaterialSeite.
Vielleicht passt da ein anti wirklich gut ins Bild? Und wenn er zum VKM passt umso besser.
Nochmal mehr zurück zum Holz, sollte der schwamm der noppe eher hart sein oder doch weich? Ich befürchte mir wird bspw ein P1-r dann zu hart ...
  • 0

Dies und das, Hauptsache oft was neues...
Offline
Benutzeravatar

HOLGI

  • Beiträge: 162
  • Reputation: 0
  • Spielklasse: Hobbit Klasse
  • TTR: 0

Re: TSP Victas Koji Matsushita

BeitragDo 21. Aug 2014, 11:06

Giggel hat geschrieben:
Meine bisherige Erfahrung in Bezug auf gr. Anti beschränkt sich auf einen Versuch mit dem friendship 804, der scheint ja aber nicht vergleichbar mit den best anti und konsorten zu sein da er noch griffiger ist.


Würde Dir zu dem Stiga Energy Absorber in 1,6 raten. Der passt gut auf das Holz. Die Retournschwäche ist damit behoben und Du kannst gut angreifen.
Möchtest Du nur passiv mit dem Anti spielen, dann würde ich den Super Anti von BTY in 1,5mm wählen.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

EvilScientist

  • Beiträge: 99
  • Reputation: 2
  • Verein: TTC Eppertshausen
  • Spielklasse: BK
  • TTR: 0

Re: TSP Victas Koji Matsushita

BeitragDo 21. Aug 2014, 11:26

Whizzkid hat geschrieben:Hallo!

Bezüglich griffiger Anti, kann ich Dir folgendes sagen:

Ergebnis: ich spiele jetzt den Best Anti, weil er noch einen ticken langsamer ist und ich gleich ein super Gefühl hatte.
Abwehr guter Schnitt, ähnlich wie mit LN. Schupf sehr sicher, Angriff leichter als mit LN.
Alles in allem für mich eine deutliche Verbesserung zur LN.

Mit dem VKM und dem VS 401 habe ich enorm viel Schnitt auf der VH und der Anti auf der RH steht im krassen Gegensatz dazu. Das verwirrt die Gegener doch sehr.


Hallo Whizzkid,

ich traue meinen Augen kaum - Du hast schon wieder das Material gewechselt!
Wie spielst Du mit dem Anti denn gegen Lullerbälle und schnelle Angaben? Da bekommt man doch keinen Schnitt rein und der nächste Ball schlägt dann ein. Für mich war das immer der Grund keinen Anti zu spielen bzw. auch der Grund weswegen ich selber immer gerne gegen "normale" Anti gespielt habe.
Ich muss Dich doch mal wieder im Training besuchen ...
  • 0

Test1: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Gewo Zoom Pro | Nittaku Fastarc C1 1,8
Test2: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Butterfly Primorac | Nittaku Factive 1,8
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 625
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: TSP Victas Koji Matsushita

BeitragFr 22. Aug 2014, 00:19

Hallo Evilscientist,

ja besuch mich doch mal wieder. Bei uns ist die Halle seit dieser Woche wieder auf.
Momentan spiele ich mit dem Anti besser als mit LN.

Bring J.O. auch gleich mit.


Gruß W.
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 625
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: TSP Victas Koji Matsushita

BeitragFr 22. Aug 2014, 00:41

EvilScientist hat geschrieben:Hallo Whizzkid,

ich traue meinen Augen kaum - Du hast schon wieder das Material gewechselt!

Was heist denn schon wieder. Ich habe die letzte Saison fast durchgehend die gleiche Kombi gespielt.
Die LN hatte ich über ein Jahr drauf (mit einem Zwischentest aufgrund der Überlegenheit in der Liga).
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Vorherige

Zurück zu Klassische Hölzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste