Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 02:07


Referre - Mein TT-Freundebuch

Hier könnt ihr euch ein Tagebuch einrichten und selbst verwalten.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 613
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1570

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragFr 25. Mai 2018, 07:37

Ich bin auch gerade am KN testen.
Ich habe gute Erfahrungen mit dem Killer Pro in 1,3mm gemacht. Da kann ich zur Not auch noch mal abwehren.
Mit dem selben Belag in 1,5mm lässt die Kontrolle doch spürbar nach.

Hast Du eine Idee für mich welchen Belag ich noch testen könnte.
Ich brauche auf der RH eine KNmit der ich das Spiel leicht öffnen kann. Gute Kontrolle im Kontern und einen guten Schuss.

Ich habe auch noch ein paar im Keller. Mal sehen was ich heute Abend teste.

Das mit dem falschen Bewegung für ein KN Spiel am Tisch habe ich auch noch, wird aber besser.

Es ist ja noch viel Zeit bis zum Saisonstart.
VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragSa 26. Mai 2018, 21:01

Challenger Attack, Spectol, Speedy Soft .... jeweils in ~ 1.5 ..... back to the roots, wenn es darum geht mit der RH vor allem kontrolliert zu agieren..... aber auch die günstigeren Chinesen Von FS oder Tuple sind da natürlich einen Versuch wert.....puhhh... das ist ein großes Feld .... wenn Dein Spielaufbau aber nicht dazu passt, hilft alles nix.
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 28. Mai 2018, 11:06

Gestern habe ich den 1.5 Spectol und auch einen 1.5er Speedy Soft auf den Viscarias ausprobiert. Der dadurch gewonnene Kontrollgewinn im Vergleich zu den dickeren Konsorten war nicht so groß wie erwartet :|

Da ich nur zwei Viscarias besitze, musste ich den fetten Tuple 119 auf einem TSPD parken. Dort wartete er schon fix und fertig seit zwei Wochen oder so.... Gestern durfte er zum ersten Mal aus dem zweiten Schlitz der Schlägertasche an den grünen Tisch. Der Japanschwamm ( made in CHN :roll: lt. Aufdruck ) steht dem Obergummi gut zu Gesicht und ich muss sagen, dass der 119er somit in den Kreis des engeren Vertrauens eingezogen ist.

Nächste Schritte:

1.) Die dünnen KN kommen wieder runter ! :hurra:
2.) Der fette Tuple 119 kommt auf ein Viscaria ! :evil:
3.a) Der 1.8er Gipfelsturm darf wieder drauf
3.b) Ich liebäugele noch :horror: mit einem fetten ( = 1.3 mm ) Feint Long 3, da meine bisherigen FL3 eher Richtung 1.1 / 1.0 gingen :oops:
Zuletzt geändert von Referre am Mo 28. Mai 2018, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

0x556c69

  • Beiträge: 101
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 28. Mai 2018, 15:02

Whizzkid hat geschrieben:Ich brauche auf der RH eine KNmit der ich das Spiel leicht öffnen kann. Gute Kontrolle im Kontern und einen guten Schuss.

Neulich habe ich einen kurzen Test (~ 1h) mit einem Tuttle Winter 3E in 1,5 gemacht. Dabei hatte ich den Eindruck, eine normale KN zu spielen. Konter und Block sehr sicher, viel Kontrolle, wenig Stören. Etwas Schwierigkeiten bei der AS-Annahme und mehr Schwierigkeiten in der langen Abwehr. Im Prinzip wäre für mich eine Umstellung vom D'Tecs ohne Spielstärkenverlust in kurzer Zeit (d.h. bis zur nächsten Saison) machbar und hätte folgende Wirkung:
+ eigener Spin
++ Konter/Block
- AS-Annahme
-- Abwehr
-- Störeffekt (interessiert mich nicht)
Vom Effet, den ich nun selbst erzeugen konnte, waren meine Gegner (1.KK - BzL) nicht sonderlich beeindruckt. Den üblichen Spielzug "schneller leerer Aufschlag - Schuss" konnte ich nicht effektiver unterbinden. Wirkungsvoll und sicher waren jedoch der aktive Block sowie der Flip zur Eröffnung auf US-Aufschläge.

Ach so, Bälle waren Hanno seamless und XuShaoFa (also im Prinzip die gleichen). Bei Interesse gebe ich den Winter 3E gerne weiter - der ist übrigens rot, passt aufs Tibhar Powerdefense (d.h. ca. 159x153) und kostet lediglich das Porto -> PN

Falls es irgendjemand interessiert: Vor den Sommerferien mache ich noch einmal einen Test mit dem Aggessor 1,3, den ich bereits vor einem Jahr 2 Monate lang auf der Kelle hatte. Davon verspreche ich mir eine LN-artige, spinunempfindliche Spielweise mit besseren Offensiv-Möglichkeiten. Bis heute weiß ich nicht, warum ich damals damit nicht in die Saison gegangen bin, sondern zunächst KN (Speedy Soft) benutzt habe. Bin natürlich nach kurzer Zeit reumütig zu den LN zurückgekehrt :klatsch:.
- Spielsystem: Abwehr mit Zwischenangriffen -
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragSa 2. Jun 2018, 11:51

So gut der fette Tuple 119 auf dem TSPD war, so schlecht passte er zum Viscaria. Der Gipfelsturm durfte ja auch wieder drauf und musste jetzt aber wieder runter. Man muss sich mit dem Teil konsequent & länger beschäftigen. Für beides bin ich nicht gerade bekannt 8-)

Ich hätte noch einen Challenger Attack, einen 1.5er Tuple 119, den fetten Speedy Soft XD ( der war echt gut drauf ! ) und irgendwie reizt mich auch noch ein 1.0-1.3er Curl P1r darauf. :evil:

Jetzt klebt aber erstmal ein fetter Feint Long 3 auf dem einen und der BTY SuperAnti 1.8 oder so auf dem anderen Viscaria.

Irgendwas sagt mir, dass die Umstellung zu am Tisch wieder mit KN zu spielen so schnell und mit so wenig adequaten Trainingspartnern nicht zu bewerkstelligen ist :| Ja, das erste Training mit dem fetten Speedy Soft war toll, aber da schien auch alles gepasst zu haben.....

Ich erinnere mich da gerade 10 Jahre zurück, als ich schon mal an so einem Punkt war und mir mit der KN auf der RH irgendwie die Möglichkeit gefehlt hat, einen schönen RH Topspin zu spielen....sprich, dann kann ich gleich wieder 2x NI spielen ( währenddessen rutscht gerade eine Stubenfliege rechts oben an meinem iPad runter... Sie scheint auf der glatten Oberfläche keinen Halt zu finden :horror: )

Ein Sinnbild für mich ? Hau ab du Drecksmücke, weiche von mir Du Satansbraten ! Draußen werden mal wieder die Katastrophensirenen ausprobiert. Ein Weckruf für mich ? Whatever ....

Gleichzeitig muss ich an dieser Stelle festhalten, dass mir das Radioprogramm von Bayern 1 mittlerweile besser gefällt als das von Bayern 3, und ich mir gestern auf Netflix 3h die Geschichte der EAGLES reingezogen habe. Dabei hatte ich mehrmals Gänsehaut bekommen. :ichweisswas: .... ich schweife ab :roll:

Der SuperAnti musste nochmal drauf. Seine Einsatzzeit betrug ca. 5 Minuten; damals auf dem JSH. So richtig ernst
nehme ich ihn aber nicht.

Hold on und bis bald :wink:
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 4. Jun 2018, 10:29

Referre hat geschrieben:Jetzt klebt aber erstmal ein fetter Feint Long 3 auf dem einen und der BTY SuperAnti 1.8 oder so auf dem anderen Viscaria.


Feint Long 3 in 1.3 wie gehabt : passt gut auf das Viscaria ! (aber womöglich noch besser auf dem (verkleinertem) JSH)
Der Unterschied zum 1.1er ist doch deutlich spürbar... tatsächlich eine ganze Ecke schwammiger !

Super Anti in 1.8: Das war gar nicht mal so übel. Kann man quasi wie eine ungriffige KN drauf spielen... also immer aktiv durch den Ball spielen....und Schupfen einfach damit vergessen...ALLES einfach ankontern :evil:
Der weiche Schwamm des SA passt gut zum Viscaria... das schreit eigentlich förmlich nach dem BTY Challenger Attack
oder nach dem 1.5er Tuple 119 ( Japan Schwamm )

Morgen ist das nächste Training ! :hurra:
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 11. Jun 2018, 09:34

Der 1.5er Tuple auf dem Viscaria war schon mal viel besser als sein dicker Bruder - aber imho nicht ideal für das Viscaria.

Die beste dünne KN in Verbindung mit dem Viscaria ist bis dato der 1.0 er ( ! ) Super Spinpips Chop II. Herrlisch sicher :clap:

Wer nur flach damit bringen will, der braucht ( beim Plastikball ) nur eine relativ kurze&vertikale Bewegung ausführen und schon kommt das Ding auf den Tisch. Wer die Bewegung etwas sauberer ausführt, bekommt damit auch gut Effet in den Ball.

Reingehobene bzw. effetärmere Topspins können trotz des dünnen Schwammes aus der kürzeren Halbdistanz einfach abgeschossen werden :evil: Ich führe das auf die recht harten Noppenlümmel und den weichen&dünnen Schwamm zurück. Das Obergummi ist sehr hart. Ich behaupte mal, dass man damit auch Hornhaut reiben kann.... ahhhhrghhh was für ein unappetitlicher Vergleich. :roll:

Gleichzeitig ist diese Härte die Grundlage der guten Kontrollwerte. Weichere Noppentopspins kann man damit aber vergessen.

Dafür wäre jetzt natürlich z.B. ein Spectol oder auch ein Spinlord Degu II in 1.0 mm, aber auch ein Friendship 799 interessant. xd Damit könnte man dann vermutlich auch kurze Bälle unterhalb des Netzes noch etwas sicherer&gefährlicher anflippen.

EDIT: 799er und Degu II soeben geordert. Ich bekomme die beiden Lappen incl. Versand für den Preis eines Spectols. Ich denke, ich möchte mal wieder so ein Old School Vergleichsvideo machen ... so mit Ansprache und so... Interesse ?
Offline

Longsten

  • Beiträge: 195
  • Reputation: 0
  • Verein: SG Rhume
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1800

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 11. Jun 2018, 12:22

Hau ein Video raus :cheers: . Vergleiche sind immer gut :ichweisswas:
So Long

Mein YouTube Kanal: Longsten
Offline
Benutzeravatar

Harvey Wallbanger

  • Beiträge: 20
  • Reputation: 3
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 11. Jun 2018, 17:38

Wenn dir der 1,0mm SSPC2 gefallen hat, versuche unbedingt​ noch den 0,5mm.

Hab ihn schon in 1,8;1,0 und 0,5 probiert.
Der dicke war nix. Total matschig wegen dem weichen Schwamm und schlechte Kontrolle​.
Vom 1,0er hatte ich die gleichen Eindrücke​ wie du.
Der 0,5er spielt sich genauso aber nochmal sicherer und einfacher.
„Extra Bavariam non est vita, et si est vita, non est ita.“
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 12. Jun 2018, 18:12

YouTube
Trailer !
:wink:
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 12. Jun 2018, 22:08

Höchst subjektives erstes Fazit:

Der Degu geht schwammtechnisch in Richtung >= 1mm. Die anderen beiden Beläge sind eher <= 1mm.
Ich sehe das als normale und akzeptable Produktionsschwankung an.

Geschwindigkeit: Degu > 799 > SSPC
Härte: SSPC > 799 > Degu
Effet : SSPC > Degu > 799
Störeffekt : 799 > SSPC > Degu ( bestätigt durch Trainingspartner )
Sicherheit: SSPC > 799 > Degu
Preis/Leistung: 799 > Degu > SSPC
Passt mit Viscaria: SSPC >= 799 > Degu

Mit allen drei Belägen kann man sehr gut spielen und die Eignung z.B. zur tischfernen US-Abwehr ist am Ende eine Frage des Geschmackes UND natürlich des Holzes.

Wer bisserl fauler daher kommt und oft nicht richtig steht, der tut sich vermutlich mit SSPC und 799 leichter. Sie sind einfach etwas weniger schnittempfindlich.

Andererseits ist es auch sehr angenehm, wenn man mit dem etwas schnellerem Degu in Schupfduellen oder auf Ablagen nicht so viel Krafteinsatz benötigt. Der Vorsprung in puncto sicherheit des SSPC ist jedoch auch ein wesentlicher Aspekt, wenn man damit z.B. Abwehr spielen möchte.

Der beste Allrounder ist nach diesem ersten Test der 799er, der auch mit einem sensationellem Preis/Leistungsverhältnis
daher kommt.
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMi 20. Jun 2018, 13:23

Leute, jetzt müsst Ihr tapfer sein !
Wenn man die Augen zu sehr verdreht, dann können die stehen bleiben :ichweisswas:

Ich bin reumütig wieder beim Spectol gelandet :klatsch:
Ja, ich weiß :banghead:
Wer hätte aber ahnen können, dass das Teil in 1mm Schwammstärke :god: auf dem Viscaria so gut passt ?

Der Degu II und der FS 799 wurde nämlich kurzerhand wieder abgezogen. Es wird deshalb zu den beiden Konsorten, die sich auch gut geschlagen haben, kein Vergleichsvideo geben.

Weiter im Rennen ist aber der TSP Super Spinpips Chopp II - auch in 1mm. Gestern Abend habe ich 2h am Stück den
dünnen Spectol gespielt.

Das nächste Mal darf dann nochmal der SSCII ran - auch einen ganzen Abend. Der erzeugt im normalen Schupf noch mehr Spin und ist in meiner Erinnerung auch nochmal etwas langsamer/kontrollierter. Dem Spectol wurde aber vom Gegner eine ekligere Flugbahn zugesprochen. Außerdem hat er ein etwas weicheres Anschlaggefühl, was ich grundsätzlich bisher immer gerne mochte.

An alle WM Gucker : SWE wird am WE 4:0 rasiert. Alles wird gut !
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2225
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1445

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMi 20. Jun 2018, 13:31

Referre hat geschrieben:....

Ich bin reumütig wieder beim Spectol gelandet :klatsch:
Ja, ich weiß :banghead:
Wer hätte aber ahnen können, ....


:klatsch: :no: .
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragFr 22. Jun 2018, 22:32

Von einer Pattsituation könnte man sprechen, aber ich glaube ein Unentschieden beschreibt es vielleicht noch besser.

Heute habe ich den ganzen Abend mit dem SSPCII gespielt. Der VH Belag war mittlerweile der gleiche wie beim
Spectol Setup. Das Holz auch gleich. Also die RH Performance sollte dadurch von nichts anderem mehr beeinflusst
werden.

Keine neuen Erkenntnisse zum ersten Abend mit dem SSPCII. Das Teil passt nach wie vor super zum Viscaria. Mein Spielpartner — normalerweise VH/RH jeweils NI — hat auch beide Setups ausprobiert und war auch sehr vom SSPCII
angetan.

Damit ich ausschließen kann, dass es nicht nur jeweils an einem guten Training liegt und jeweils der RH Belag des Abends
die Nase vorne hat, dürfen beide das nächste Mal im schnellen Wechseltest gegeneinander antreten.
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragSa 30. Jun 2018, 00:11

YouTube

EDIT:

Der SSPCII ist ein Brett :geil: . Ich rate davon ab, den Belag in > 1.0 ( auf dem Viscaria ) zu spielen. Der sehr weiche Schwamm würde imho in größeren Dicken kontraproduktiv im Gesamtsystem wirken.

Ich hatte den Belag ja im Keller rumliegen. D.h. er war bereits im Einsatz und aus irgendeinem Grund irgendwann Zweiter geworden oder so....das muss dann wohl auf dem TSP x.Series Defense combi gewesen sein. Auf diesem ist der Spectol in <= 1.5 mm durch keine andere Noppe zu ersetzen.

Ich habe den SSPCII jetzt erst ein paar Mal gespielt und er war beim ersten Mal auf dem Viscaria eine absolute Wucht.
So gut, dass ich es nicht glauben wollte und er erst nochmal Platz machen musste. Andere Beläge mussten noch zeigen, dass nicht alles auf dem Viscaria so geil ist.

Am Ende musste ER sich auch noch gegen einen 1.0er Spectol bewähren. Spectol ist eine KN, die ich in- und auswendig kenne. Habe bestimmt noch > 20 davon im Keller liegen.

Am Ende hat der SSPCII die Nase vorne und ich muss nochmals unterstreichen, dass bei einer KN das Holz noch viel mehr die Seele des Schlägers zu sein scheint !

Was macht ihn jetzt eigentlich auf dem Viscaria so besonders ?

1. ) Seeeehr kontrollierte Schnittwechsel möglich und das ist das A&O bei der tischfernen Verteidigung.
2. ) Toll am Tisch zu spielen mit ordentlichst Saft im Schupf ( SiS )
3. ) Man kann die Abwehrbälle gut in der Länge variieren.
4. ) Im kurz/kurz schön linear und bei Bedarf mit kurzem Ballkontakt fast schon so schusselig wie ein Pistol
Offline

MaikS

  • Beiträge: 1002
  • Reputation: 31
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 2. Jul 2018, 14:43

Was ist das denn bitte für eine fiese Halle...grün??
Warum spielst du ein Viscaria für ca 80% Abwehr?
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 2. Jul 2018, 15:21

MaikS hat geschrieben:Was ist das denn bitte für eine fiese Halle...grün??
Warum spielst du ein Viscaria für ca 80% Abwehr?


1.) ...ich musste wegen fieser Sonneneinstrahlung im Laufe des Videos ein Filter drüberlegen, da mein Anfängerschnittprogramm ( iMovie auf dem iPad ) sonst keine Korrekturmöglichkeiten zur Verfügung stellt.

2.) ..was für eine gemeine Frage :D ... weil es geil ist. Toller Anschlag und vor allem mit der KN harmoniert.
Das Teil ist nicht schneller als ein JSH und vermittelt dabei mehr Gefühl und vor allem weniger Gewicht :-)
Offline

MaikS

  • Beiträge: 1002
  • Reputation: 31
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 3. Jul 2018, 09:29

Also ich hab auch schon beide Hölzer gespielt, aber das Viscaria hat doch einen ziemlich harten Anschlag. Da ist ein Mizutani oder SZLC oder ein Appolonia um Welten angenehmer. Grade das Appolonia wird auch unter profis richtig viel gespielt.
Das JSH ist eins der Hölzer mit dem geilsten touch. Hast du das mal verkleinert probiert?
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 3. Jul 2018, 11:25

Jep, habe 3 x JSH's .. eins davon ist verkleinert...die anderen Hölzer ... weiche von mir Satan ! :D
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2208
  • Reputation: 20
  • TTR: 1785

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 23. Jul 2018, 08:57

806846E5-E9DC-4FDD-AC65-07CB60B5D7A2.jpeg
Schwamm entfernen


1.4-1.7 Schwamm vom TSP SSPCII entfernt... ging problemlos.... Der FL3 1.0-1.3 hingegen ließ sich nicht häuten.
Der dicke SSPCII war auf dem Viscaria viel zu schwammig

EDIT: Auch ein Curl P1r 1.0-1.3 hat sich problemlos vom Schwamm trennen lassen. Jetzt wird der SSPCII mit dem Curl-Schwamm zusammen auf das Viscaria montiert :geil:
Vorherige

Zurück zu Mein TT-Tagebuch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron