Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 05:06


Referre - Mein TT-Freundebuch

Hier könnt ihr euch ein Tagebuch einrichten und selbst verwalten.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Deserteur

  • Beiträge: 517
  • Reputation: 6
  • Spielklasse: 1. Kreisliga 1. PK
  • TTR: 1500

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragMi 1. Jun 2016, 18:30

Ist auch die Durchblutung des Schulterkopfes besser geworden? Woran liest der Arzt das ab?
Normaler Schläger: VH: Tenergy 80 1.9 RH: Roundell 1.7 Viscara light
Ersatzschläger: VH: Sriver G3 1.9 RH: Roundell 1.7 Holz Buran CCF
Spaßprügel: VH: Sriver L 1.7 RH: Feint Long III 0.5 Oh Sang Eun Medium
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragFr 3. Jun 2016, 13:21

Deserteur hat geschrieben:Ist auch die Durchblutung des Schulterkopfes besser geworden? Woran liest der Arzt das ab?


Ich habe dieses Mal nur eine ( Diskette ... ha ha ha .. Outing als Alter Sack ) CD bekommen, so könnte ich Vorher/Nachher
Aufnahmen zeigen. Anhand der Aufnahmen sind sich Orthopäde und Radiologin einig, dass eine deutliche Verbesserung zu sehen ist. Ich - als Laie - habe das auch so gesehen, wobei ich mir nicht anmaßen würde, das jetzt zu quantifizieren....fühlt sich aber besser an als bisher. :hurra:

Über die Durchblutung haben wir dabei explizit nicht gesprochen... mir egal was daran Schuld ist... wer heilt hat Recht...vielleicht ist es auch eine Selbstheilung, da ich der Schulter den Kampf angesagt hatte :D Dann wäre ich noch zufriedener, weil ich es dann ja selbst geregelt habe .... MIND over MATTER ! :ichweisswas:

Ich hatte mittlerweile eine weitere Stoßwellenanwendung und wir hämmern mittlerweile mit 3 bar auf der Schulter rum :evil: Ich denke, dass ich noch 2-3 weitere Anwendungen durchziehen werde und dann das Thema, was die Therapierung anbetrifft ruhen lassen werde. Nach einem halben Jahr kann man dann vielleicht abschließend eine weitere MRT machen... vielleicht übernimmt die Kosten dann die Praxis ( ... kann von mir aus danach damit Werben und der behandelnde Arzt ein Paper veröffentlichen )... Ich zeige die Pics dann meiner KK und erbitte die Erstattung der von mir getragenen Kosten für diese Stoßwellensache... 8-) Dennoch werde ich keine Kamikaze-Trainingseinheiten mehr abhalten, um die Schulter nicht mehr zu stressen als nötig ist und auch sonst einige Sachen anders handhaben ( Vertikalmaus, etc. )

image.jpeg


Heute Abend ist auf jeden Fall wieder lockeres Training mit meiner Standardkombi angesagt. Gleichzeitig muss ich meinen Maus-Zeigefinger im Zaum halten..... BTY verkauft gerade das Innerforce Tamca ULC stark vergünstigt..... was dabei hilft ..... - daß kaum Testberichte darüber zu finden sind.

:wink:
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragSa 4. Jun 2016, 17:07

Alles ist gesagt.The end. :wink:
Zuletzt geändert von Referre am Mo 11. Jun 2018, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Brandy

  • Beiträge: 420
  • Reputation: 7
  • Verein: TTG Ottrau/Berfa
  • Spielklasse: BZK
  • TTR: 1493

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 6. Jun 2016, 09:10

Wie Oliver?
The End? o.O
Friendship Orgin Soft 1,8mm
EIgenbau
Dr. Neubauer Bison 1,8mm
Offline

ferring

  • Beiträge: 153
  • Reputation: 8
  • Verein: Wyker TB
  • Spielklasse: KL-Nord-NF
  • TTR: 1438

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 7. Jun 2016, 08:51

Kann mich Brandy nur anschließen ... wie, was, habe ich/haben wir was verpasst? :dontknow:
Schluß :?: , ... Fratzebook-Freunde, ... :cry:
ferring
-nordisch by nature-

TT-Manuf. Hammer u. Sichel RH: Materialspezialist BEAST 1,2 mm VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm
TT-Manuf. Hammer u. Sichel RH: Dr. Neubauer Buffalo 1,2 mm VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm
TT-Manuf. KDF Adv.spez RH: MSP BEAST, 1,2 mm VH: Sword LongCan, 2,0 mm

Re-Impact Taipan RH: Grizzly/ABS 1,2 mm VH: SpinLord Degu II 1,0 mm
Offline

Doppelkurznopper

  • Beiträge: 279
  • Reputation: 0
  • Verein: MTV Vorsfelde
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1545

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 7. Jun 2016, 11:37

Echt schade! :dontknow:
Holz: TIBHAR cos3
VH: Tibhar Superdefence 40 in 0,9
RH: Yasaka Antipower 2,0
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 7. Jun 2016, 13:38

Ich werde grundsätzlich pmb erhalten bleiben. Und weil Einige schon per pn, chat etc. gefragt haben,... es ist auch nichts vorgefallen. Ich kenne ganz viele TT-Spieler/innen aus meinem Bezirks/Bereich, die nicht auf pmb sind und pflege dieses Netzwerk so gut es geht .... ab jetzt halt via FB. Das kann man mögen oder nicht... man kann es aber auch entsprechend konfigurieren, damit es halbwegs erträglich ist ;) Also nochmal vielen Dank für Euer Interesse, tröstende Worte und ehrliche Anteilnahme :D und die vielen Tipps. Einige haben sich via FB schon mit mir vernetzt und bald wird es dort auch wieder einen Hinweis zu einem neuen Video geben 8-) Nix für Ungut und bis bald bei FB oder auch in den anderen Threads !
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragMo 13. Jun 2016, 09:30

Diese Zusammenfassung wiederhole ich jedoch gerne nochmal an dieser Stelle.
Danke für die vielen FB-Anfreundungen und für die Mitteilung Eures NIcknames auf pmb dabei. Das hilft mir dabei Euch besser ansprechen zu können.

Verschiedene Spielsysteme funktionieren nur richtig gut mit dem richtigen Material und der entsprechenden Taktik.
Zudem ist auf ein effizientes Stellungsspiel zu achten. Besonders wenn man schon > 40 ist :-)
Verschiedene Spielsysteme erfordern unterschiedliche Komfort-Abstände zum Tisch und oftmals ein sehr gutes Antizipationsvermögen.

Beispiele:

Klassische Verteidigung geht nicht, wenn man am Tisch „klebt“. Hierbei wichtig : Die Vor/Rückwärtsbewegung
und Standardschläge/Reaktionen; z.B. wird ein zu hoch abgelegter Ball eines Angreifers entweder mit einem Gegenangriff beantwortet
( moderne Verteidigung … VH oder RH Angriff ) oder platziert zurückgespielt damit kein harter Angriff durchgeführt werden kann, solange
der Verteidiger nicht in seine Komfortzone ( = Hinten ! ) zurückgekehrt ist. Ein Verteidiger spielt selbst auch besser lange Bälle bis
an die Grundlinie um extreme Winkel zu vermeiden.

Nach einem langen Aufschlag kommt meistens ein längerer Ball zurück. Hat man das Ziel den Rückschlag anzugreifen, hilft es nach dem Aufschlag
etwas vom Tisch zurückweichen um dann gut in den Ball gehen zu können. Schlägerhaltung auf Brustbeinhöhe.

Nach einem kurzen Aufschlag muss man auch mit einem kurzen Rückschlag rechnen


Binsenweisheiten:

Effetreiche Aufschläge werden oft auch mit Effet zurück kommen.
Diagonale Bälle werden zu 70% diagonal zurückgespielt.Die wenigsten Spieler können einen qualitativ guten parallelen Ball spielen.
Aufschläge auf den Wechselpunkt werden oft passiv/halblang bis lang zurückgespielt.
Ein guter kurzer Aufschlag muss erst lang & flach auf der eigene Spielseite aufkommen.
Ein langer Aufschlag trifft die eigene Spielhälfte im vorderen 1/4, also naher der eigenen Grundlinie.
Ein Aufschlag der zur Seite raus soll muss in der Verlängerung der Grundlinie, neben der Seitenlinie eingeleitet werden.
Effetreiche RH Schupfbälle erreicht man mit langen Bewegungen vor dem Körper. Am Ende der Bewegung ist der Arm gestreckt.
Zu lang geratene werden mit kurzen Topspinbewegungen angegriffen. Startpunkt der Bewegung liegt auf Tischniveau.
Bei einem druckvollen Gegentopspin trifft man den Ball am höchsten Punkt. Hier hilft es auch die Netzkante anzupeilen.
Bei einem Topspin - z.B. Eröffnung auf US - trifft man den Ball in der fallenden Phase.
Einen sog. Schlagspin spielt man am höchsten Punkt der Ballflugkurve oder nur kurz danach.

Verteidigung
-klassische Verteidigung ( kein Gegenangriff mit Ausnahme von wirklich einfachen hohen/kurzen Bällen )
-moderne Verteidigung ( mit Gegenangriff aus Halbdistanz )
-tischnäher ( ohne Schwamm auf der „Materialseite“ )
-tischferner ( mit oder ohne Schwamm auf der „Materialseite“ )
-DEF Hölzer, eine Seite Noppen ( KN oder LN ), eine Seite NI Belag ( 1.5 – 1.9 ... max. für Könner )
-Hier muss man Geduldig sein ! Schnittvariationen verunsichern den Gegner.
-Gegner sollte zum Angriff verleitet werden....aber bitte nicht zu einfach spielen/hinlegen
-Bei der US-Verteidigung beginnt der Schlag auf Schulterhöhe. Der Stand ist dabei breiter und tief. Der Oberarm liegt am Körper an; besonders bei der RH-US-Verteidigung
Störspiel ( am Tisch )
- mit (Gl)Antitop
- lange Noppen ohne Schwamm
- steife Hölzer die einen kurzen Ballkontakt ermöglichen
- All bis Off- Hölzer
- Auch dieser Spielstil erfordert Geduld, Konzentration und eine geringe Eigenfehlerquote
- Gegner sollte zum effetreichen Angriff verleitet werden. Kurze Ballwechsel. Eigene Attacken nach gutem Aufschlagspiel mit sofortigem Punktgewinn.
- Dem Gegner wird es schwer gemacht, einen Rhythmus zu finden.
Störspiel ( Halbdistanz )
- mit (Gl)Antitop
- lange Noppen ohne Schwamm
- steife Hölzer mit kurzem Ballkontakt
- All bis Off- Hölzer
- Dieser Spielstil erfordert Geduld, Konzentration und eine geringe Eigenfehlerquote
- Gegner sollte zum Angriff verleitet werden.
Allround
- von allem etwas
- selbst hat man keine Vorlieben oder besondere Stärken… man spielt das, was dem Gegner weh tut.
- Sicherheit & Platzierung geht vor Geschwindigkeit. All Hölzer und max. 2.0 mm Schwammdicke. Gefühlvolle Hölzer aus dem Flex- bis Mediumbereich.
- hier kommen auch KN zum Einsatz
- Bietet sich eine gutes Chance sucht der Spieler den Punkt ! Effizienz vor Eleganz !
- Man spielt so, dass der Gegner nicht einfach eröffnen kann oder nur dann, wenn man dieses danach zum eigenen Nutzen verwertet.
Blockspiel
- sprichwörtlich alles abblocken.. am Besten auf den Wechselpunkt oder dahin, wo der Ball nicht erwartet wird
- Der Gegner muss ständig in Bewegung oder aus der Balance gebracht werden.
- Auf den Angriff/ die Spieleröffnung des Gegners warten und Ausspielen/-blocken.
- Material sollte nicht zu extrem gewählt werden. Medium bis steifes Holz und medium Beläge im mittleren Effetbereich.
- hier kommen oft KN zum Einsatz. Gute Antizipation/Beobachtungsgabe notwendig. Spiel geht über Geschwindigkeitsvariation und Platzierung
- Gegner sollte mit halblangem AS und/oder verschiedene Kickaufschläge zum Angriff verleitet werden.
Angriff
- Man zieht sein konzentriertes Angriffsspiel durch. Basta !
- Der Angriff wird über ein cleveres Aufschlag/Rückschlagspiel am Tisch eingeleitet… danach wird das Spiel eröffnet,
meistens ein zwei Schritte weiter weg vom Tisch.
- Hier sind schnelle Reflexe und körperliche Fitness besonders hilfreich
- All+ bis Off+ Hölzer
- Eher harte und spinnige Beläge mit 1.9 bis max. Schwammdicke
- Kurze AS leiten den Angriff ein. Kurze Ablagen verhindern den Angriff des Gegners.
- Die Eröffnung mit der RH über den/m ganzen Tisch - auch in der kurzen VH - ist mittlerweile Bestandteil des modernen TT.

Für was soll man sich als TT-SpielerIn also entscheiden ?

Das hängt u.a. von den körperlichen Voraussetzungen und auch etwas vom Charakter ab. Paradebeispiel : Ein ungeduldiger Spieler wird selten ein
toller Abwehrspieler werden. Ein Spieler mit wenig Antizipationsvermögen ist als Blockspieler am Tisch verloren. Ein Angriffsspieler
ohne Sidesteps und guter Rumpf/Beinmuskulatur wird selten die notwendige Durchschlagskraft entwickeln.

Viel Spass beim Entdecken der eigenen Vorlieben, Stärken und Schwächen.
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragSo 23. Okt 2016, 13:18

IMG_0376.JPG


IMG_0375.JPG


JSH :hurra:

191 gr. ( Gerader Griff 107gr. / Spin Pips Chop II 1.0 & MX-S 2.0 ) ....neu, noch nicht ausprobiert.
187 gr. ( Konkav 107gr. / Spectol 1.0 & T05 Max. ) &
174 gr. ( Konkav 100gr. /Spectol 1.0 & T05 1.9 ) leichtestes knackigstes Setup
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragMi 16. Nov 2016, 14:59

YouTube

Dünner Spectol auf JSH u. T05 max.

YouTube
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 9. Mai 2017, 15:20

Rücktransformation

Mit dem Bezirksranglistenturnier Oberbayern Damen/Herren - Herren A 2017 am 7.5.2017 bin ich offiziell zur LN auf der RH zurückgekehrt. ( War damals im April 2014 auf KN/RH umgestiegen. ) Zuvor hatte ich ca. 3 Wochen Zeit mich wieder umzustellen und wechselte zwischen ein paar Hölzern und LN hin und her. Am Ende sind der fette Curl/Detcs übrig geblieben. Vor dem Wechsel auf KN war damals der Feint 3 Long in 1.1 gesetzt, da mir Sicherheit über alles ging.

Auf dem Ranglistenturnier einen mäßigen Start erwischt ......aber am Ende mit 6:4 und + 16 TTR soweit noch ganz zufrieden gewesen.

Schulterprobleme plagen mich noch ab und zu. Spiele seit einiger Zeit jetzt das JSH ( > 100gr. ), welches mir früher zu schwer und zu schnell war.

Mittlerweile komme ich - auch aufgrund zusätzlichem Fitness/Krafttraining - ganz gut damit zurecht.

Den Wechsel zur LN haben mir ein paar Spieler eingebrockt , die einen überdurchschnittlich guten Topspin gegen mich gespielt haben und ich entweder nicht schnell genug hinten war oder die für die KN-Verteidigung notwendige flinkere Hand in diesen Spielen nicht hatte. Da ich zuvor schonmal LN gespielt hatte ( Anfang 2011- Anfang 2014 ) war eine Rückkehr immer im Bereich des Möglichen gewesen.

TTR.jpg

Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Catenaccio - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 8. Mai 2018, 11:06

Das Tal der Tränen scheint durchschritten und die letzten Spiele haben einen kleinen Aufwärtstrend gezeigt.

ttr.jpg


Ein Teil des TTR-Niedergangs :roll: ( -100 ) geht auf meine Schulterproblematik, Vereinswechsel und die Umstellung auf den Plastikball zurück ( und auf die damit verbundenen Materialtests )

Mit etwas mehr Material-Beständigkeit wäre evtl. ein etwas geringerer Verlust möglich gewesen.

Jetzt geht es mit Viscaria, dünnem Feint Long III und irgendwas Schwarzem auf der VH weiter ( MX-S, Donic Blue P1 ( Turbo ), Nittaku FasArc G1, T05, T64, H3, P16 ( ST ) ).

Nach der neuen Strukturreform in Bayern zu 18/19 heißt meine Liga jetzt Verbandsliga ( TTR-mäßig vergleichbar mit der Verbandsklasse in Württemberg ! ....hätte man ja dann auch gleich so nennen können :ichweisswas: ... aber auf mich hört ja keiner :x )

:wink:
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragSo 13. Mai 2018, 14:24

Nach Langenscheidt

62AB07C1-D988-42E0-9ED6-34C4DF32F6B4.jpeg


Zurück zur KN

TSP Spectol max und Tibhar Speedy Soft XD max jeweils auf dem Butterfly Viscaria werden die Ordnung wieder herstellen :ichweisswas:

Was soll ich mich weiter mit diesen schnittlosen ABS Bällen in der tischfernen LN Abwehr abrackern :motz:

Das erste Training mit KN auf der RH war überragend und auch sehr lang ( 3,5 h ! ) weil es einfach Spaß gemacht hat.

Stay tuned :wink:
Offline

Bilbo

  • Beiträge: 274
  • Reputation: 19
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 15. Mai 2018, 11:07

Und wo liegt jetzt der Vorteil der KN gegenüber der LN bei ABS Bällen ?
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 15. Mai 2018, 11:10

...ich stelle um auf Allround/Block/Angriff
Offline

Bilbo

  • Beiträge: 274
  • Reputation: 19
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDi 15. Mai 2018, 11:13

Ups, klingt nach einem ziemlich krassen Sprung, ist aber etwas worüber man mit fortschreitendem Alter vielleicht wirklich mal nachdenken sollte... :thumpsup:
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDo 17. Mai 2018, 16:29

881484C2-D9F1-4E16-897E-216B1EB7A73B.jpeg


Die Noppen vom Gipfelsturm im Vergleich zum Tupple 119 :horror:
So grob messe ich mit der Schieblehre 1.8-1.9 vs 1-1.1 mm
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2169
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragFr 18. Mai 2018, 15:57

Referre hat geschrieben:....

Was soll ich mich weiter mit diesen schnittlosen ABS Bällen in der tischfernen LN Abwehr abrackern :motz:
...


Ich diskutiere das auch immer mit Ric, welcher dann immer nur meint, dass er bei Ruwen Filus jede Menge US in dessen LN-Bällen sieht.
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragFr 18. Mai 2018, 22:21

Das erste Training mit dem Gipfelsturm 1.8 mm rot auf dem Viscaria war sensationell :geil: ach was sag ich; es war galaktisch ! Zieht man jetzt die typische Euphorie bei einem ersten Noppendate ab, bleibt nur noch sensationell übrig. 8-)

Es hat aber tatsächlich ca. eine halbe Stunde ( konzentriertes Systemtraining ! ) gedauert, bis ich das Luder gezähmt/verstanden habe. Danach war aber Schicht im Schacht beim Gegenüber.

Gespielt wurde mit der ABS Nittaku Premium Kugel.

Der Belag liegt gefühlsmäßig tatsächlich zwischen KN und MLN/LN. Dabei ist er sicherer als MLN und er stört tatsächlich viel mehr als die gängigen KN.

Der Noppenblock will aktiv gespielt werden. Dabei reicht aber eine kleine Bewegung. Macht man diese nicht, kommen floatende Blockbälle zustande, die nicht selten an einen verunglückten LN Block erinnern.

Er besitzt für meinen Geschmack einen recht weichen Schwamm. Das kann dazu führen, das bei zu zaghaftem Ballkontakt
irgendwie der Rückhalt/die Unterstützung fehlt und sich kleine Kontrollprobleme einschleichen.

Nimmt man die Bälle aber souveräner, lässt sich damit alles spielen was das Noppenherz begehrt. Auf der VH klebte übrigens ein Aurus Prime in 1.8, was ich als ein Perfect Match auf dem Viscaria bezeichnen würde.

Ich konnte mit dem Gipfelsturm auch ganz normal Schupfen. Er verlangt dabei aber eine kontinuierliche Bewegung. Wer beim Schupfen hackt, bekommt es mit dem Katapult des Belages zu tun :ichweisswas:

Nach für meine Verhältnisse nur moderater Trainingsdauer habe ich zufrieden mein Zeug gepackt und bin mit stolz geschwellter Noppenbrust davon gezogen :yes:
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2194
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Referre - Mein TT-Freundebuch

BeitragDo 24. Mai 2018, 10:31

Das zweite Gipfelsturmtraining war tatsächlich etwas ernüchternder. :o Das lag vor allem an den besseren Trainingspartnern kombiniert mit eigenem Zögern. Das mag der Belag definitiv nicht. Dazu kommt, dass das tischnahe Spiel einfach einen anderen Spielaufbau benötigt, den ich natürlich noch nicht verinnerlicht habe. Der fette Spectol ( max. ) auf dem anderen Setup vermittelt im Vergleich dazu mehr Sicherheit ist aber aufgrund des dicken Schwammes etwas zu indirekt im Anschlag.

Wie geht es jetzt weiter ? 8-)

Die max. KN auf der RH kommen erstmal wieder runter und werden durch KN mit dünneren Schwämmen ersetzt.... ich habe da noch genügend Material im Keller liegen.

:yes:
VorherigeNächste

Zurück zu Mein TT-Tagebuch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron