Aktuelle Zeit: Sa 28. Nov 2020, 18:58


"Harmlose" LN-Schläge !

Alles zu spielerischen Verbesserungen
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2398
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

"Harmlose" LN-Schläge !

BeitragMo 16. Mai 2016, 22:08

Heute bin ich im Achtelfinale in Wallau gestoppt worden. Mein Gegner zerlegte mein tischnahes LN-Störgestöpsel ratz fatz im 1. Satz (zu 4). Für den 2. Satz besann ich mich auf Rics neueste Strategie: Ball fallen lassen und flach zurücklegen oder von oben nach unten 'reinsensen. Kommt einem Störstöpsler überaus harmlos vor. Zeitigte aber Wirkung. Während die geblockten, gepressten und angekonterten Bälle stets 'reingeklatscht wurden, wurden die harmlosen Bälle vorsichtshalber einfach zurückgeschoben - nachdem ein paar Mal der Schnitt falsch gelesen worden war. Der 2. Satz wurde knapp zu 9 verloren, der 3. Satz zu 5 gewonnen und der 4. Satz zu 10 verloren.

Letztlich scheiterte ich daran, dass diese Art von Spiel auch für mich sehr ungewohnt war. Fehlerquellen:
- zu zaghaft beim Absensen (=> Ball im Netz)
- zu hohe Fehlerquote beim Wegpumpen von Vorlagen auf der VH. Wobei mir hier auffiel, dass die so erzeugten Türme weniger giftig waren als die mit Druckschupf erzeugten. Letztere habe noch Effet, was die Verwertung erschwert, während Erstere einfach nur leer sind.

Fazit: das muss trainiert werden, da durchaus effektiv.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)

Zurück zu Tischtennis Technik, Taktik und Training

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron