Aktuelle Zeit: So 8. Dez 2019, 17:13


Cogitos Bastelbude

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragSo 28. Apr 2019, 11:06

Code 234

Zunächst im Training bei einem Nachbarverein eingesetzt. Das auserkorene "Opfer", welches mich in der Runde und dann vor 2 Wochen noch mal im Training geschlagen hat, war wieder nicht zu bezwingen (=> trotz schwächeren TTRs für mich extrem unangenehm), musste aber jeden Satz in die Verlängerung. Dann wurde er von einem anderen Spieler eingedost, welchen ich dann forderte und 3:1 bezwang. Auf meine Nachfrage hin: Bezirksklasse, TTR 1600 :horror: . Daraufhin das Holz am nächsten Tag gleich im VR-Cup eingesetzt und damit gleiches Niveau gespielt wie mit meiner Fetten Keule.

Soweit so gut. Gleich nochmal eine Variante (235) mit UDC auch unter dem Deckfurnier gebaut. Dabei aber das Ebenholz zu stark geschliffen: das neue Holz war 0,3mm dünner als das erste. Was zur Folge hatte, dass der Ballabsprung zu hoch war. Flop.

Damit wäre ich bei der Qualität des (zu ?) günstig erstandenen Ebenholzes. Das kam mir etwas dünn vor. die Schieblehre ergab aber 0,6 mm ebenso wie z.B. bei meinem Ipe, was mir wesentlich kompakter vorkommt. :?: :!: Auswiegen ergab, das zwei Blatt Ebenholz 30 g wogen, zwei Blatt Ipe 54 g. Laut Literatur sollte beide etwa gleich schwer sein nämlich ca. 50-56 g.

Ratlos :dontknow: .

Ach so, Spieleigenschaften:
- deutlich einfacher, den Ball kurz zu halten
- Ballabsprung vom Tisch bei LN-OX/RH etwas höher als bei der FK
- sehr gutes Einbremsen
- schöne Beschleunigung beim Druckschupf auf US
- trotz Ebenholz ein weicheres Anschlaggefühl
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMo 29. Apr 2019, 19:11

Code 236

Aufbau wie 234 nur mit 0,5 mm Ipe außen und die mit Fischleim geklebt statt Epoxy - Gewicht sparen. Ein Paar schöner Griffschalen habe ich nur provisorisch mit Klebeband befestigt, falls das Teil floppen sollte. Eigenfrequenz mit 1155 Hz ziemlich genau wie bei 234, Blattdicke ebenfalls.

Test heute Abend.

Test erfolgreich absolviert: etwas mehr US und etwas stärkeres Einbremsen als die Ebenholz-Variante bei ansonsten gleicher Charakteristik; vielleicht ein etwas "massiveres" Spielgefühl.

Daher natürlich jetzt auch die Daten:

Aufbau
0,5 mm Ipe - 1 mm Balsa (q) - UDC - 3 mm Kiri - …
Maße
Größe 168x156 mm, Griff 103 x 28 x 23 mm
Dicke 6,5 mm
Gewicht 85 g

236(2).jpg


Mein Ebenholz ist jetzt "out": das Ipe ist gleichmäßiger strukturiert.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMi 1. Mai 2019, 13:58

:horror: Gerade habe ich einer Publikation im J.of Env. Biol. entnommen, dass Kiri eine radiale Brinell Härte (BI )von nur 8 besitzt und damit noch weicher als Western Red Cedar ist. :horror:
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Magic_M

  • Beiträge: 157
  • Reputation: 25
  • TTR: 0

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMi 1. Mai 2019, 14:57

Rein vom Gefühl her würde ich Kiri auch leichter und weicher als Ayous einschätzen, fast so leicht und weich wie Balsa.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Magic_M

  • Beiträge: 157
  • Reputation: 25
  • TTR: 0

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMi 1. Mai 2019, 15:23

Ich hatte auch mal wieder zwei Hölzer von Cogito zum testen hier.

1. Holz 233
Cogito hat geschrieben:- Gewicht 157 g (=> dürfte mit "normalem" VH Belag dann so um die 170 g ausfallen)
- extrem viel Effet
- hoher Spinbogen
- "wuchtiges" Spielgefühl
- sehr kontrolliert
Die Effet-Einschätzung und das "wuchtige" Spielgefühl teile ich voll, den Ballabsprung empfand ich eher als "normal". Wenn man aktiv in die Bälle geht, ist die Kontrolle trotz des hohen Tempos gut, die Bälle lassen sich gut platzieren. Verkleinert auf 159 x 151 mm ist das Holz allerdings wirklich eine kleine Rakete, die im passiven Spiel nicht einfach zu kontrollieren ist. Mir persönlich ist es eindeutig zu schnell. Wenn man das Tempo beherrschen kann, bekommt man ein klasse Holz, das dazu auch noch verdammt gut aussieht.







Das zweite Holz, das ich getestet habe, war das Holz 215, eine Variante der "Flinken Kelle", ebenfalls in "Normalblattgröße".







Im Vergleich zum 233 ist das 215 spürbar langsamer (aber keinesfalls langsam) und kontrollierter. Ich würde es tempomäßig im Bereich Off- einordnen. In Kombination mit dem Fastarc G1 hat es mir auf Anhieb gefallen (der C1 war mir etwas zu katapultig darauf). Generell glaube ich, dass es besser mit härteren Belägen harmoniert als mit weichen.

Der einzige Grund, warum es nicht "mein" Holz wird, ist die Tatsache, dass ich mich nach dem Test grundsätzlich gegen weiche Deckfurniere (wie Fichte) entschieden habe und lieber wieder zu einem etwas knackigeren Ballanschlag zurückkehren möchte. Daher werde ich auch meine beiden Andro Ligna Off und die drei Soulspin Various Offensive wieder verkaufen.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragSa 1. Jun 2019, 14:41

237


Dank einer erneuten freundlichen Spende von Michael Schneider (Soulspin/Nittaku) konnte ich heute mein erstes 1 ply Holz fertigen:

7,4 mm Fichte

SB 157x151 mm, Griff 104 x 28 x 23,3 mm
86 g
1454 Hz

FiB.jpg


FiS.jpg
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2270
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: BL
  • TTR: 0

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragSa 1. Jun 2019, 16:40

Sieht schnell aus....also eher um Zielwasser zu servieren :dontknow:
  • 0

Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [Meister Yoda]
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragSa 1. Jun 2019, 16:47

Dotzt sich eher all+ bis off-.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2192
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMo 3. Jun 2019, 15:52

Geiler Scheiß!!!
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMi 5. Jun 2019, 11:56

Erster Einsatz der 1ply gestern allerdings gegen eine Graupe. Dennoch war das Resultat überraschend:

VH => mit 1mm dünnem schnellen Schwamm + langsamem klebrigen OG nahezu unspielbar für mich. Extrem hoher Ballabsprung aus dem Schläger. Wenn ich dann mal ordentlich drauf gehauen und auch getroffen habe, kamen zu viele zu einfach zurück - wahrscheinlich zu wenig Spin.

RH => :horror: hervorragend und das obwohl da ein TM/OX klebte. Hätte ich nicht gedacht

Nun hatte ich aus Faulheit den NI mit Vulkan Frischkleber montiert. Bei 1 mm Schwammstärke schien mir das tolerabel. Vielleicht lag es ja daran. Beim nächsten Einsatz kommt der Explosion drauf. Dem tut ein höherer Ballabsprung gut. Und dann brav mit Latex geklebt. Die LN-RH muss noch die Feuerprobe gegen jemand bestehen, der ordentlich Druck macht.

Zweiter Einsatz heute

VH => mit 1,5 mm Explosion (Latexkleber); passt wie Deckel auf Topf. Der hohe Bogen und das höhere Tempo tun dem Explosion außerordentlich gut.

RH => im direkten Vergleich zu meinem anderen Holz (=> Variante der Fetten Keule mit 3 mm Kiri statt 2 mm Balsakern und dafür dünnere Zwischen- und Außenfurniere) sicherer - dämpft bei direkten Angriffen mehr ein und man tut sich mit eigenen Angriffen leichter - aber anscheinend nicht so störend. Die Gegner machen weniger Fehler.

Vielleicht ein ideales Holz für 2x KN ?

Dritter Einsatz

Gestern mit meinem Trainer. Die RH spielt sich bombensicher quasi mit Automatik. Er fand den anderen Schläger auch nicht störender. Was aber nicht viel heisst. Den zu stören ist recht schwierig :mrgreen: . Er hat aber mal ein paar LN-Schläger mit sowohl mit 1ply und als auch meinem anderen Schläger gegen mich gemacht. Es schien mir da fast so, als ob es mit dem 1ply mehr eierte. Kurzum Unterschied im Störeffekt fraglich, aber wahrscheinlich kleiner als zuerst angenommen. Kontrolle aber klar besser. Leider waren wir dann aber beide der Meinung, dass die KN-VH mit dem Carbon-Holz deutlich schlagkräftiger und unangenehmer war.

Tja, und jetzt cogitot der Cogito, wie er das Beste beider Welten unter einen Hut bzw. in EIN Holz bekommt :o .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMo 10. Jun 2019, 16:56

p.s. das Holz wurde "geschlachtet". Die VH ist einfach Kacke auch mit KN.

Griffschalen abgekocht, Kern auf 6 mm 'runter. Eine Seite weich mit 0,5 mm Oregon Pine verklebt, die andere hart mit Epoxy und Carbon Vlies. Das ganze ruht jetzt bis Mittwoch in der Presse. Dann die Schalen wieder drauf. Oberflächen Finish und am Donnerstag Test.

Sofern die Kelle noch gerade ist :dontknow: .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2270
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: BL
  • TTR: 0

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragDi 11. Jun 2019, 10:38

Sehr gut. Kompetenz kann auch Kurzen Prozess. Scheint wohl auch seine Gründe zu haben warum man diese Einschichter so wenig in der freien Wildbahn sieht !
  • 0

Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [Meister Yoda]
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMo 5. Aug 2019, 15:38

Code 240

Aufbau:
0,6 Bambus - 0,6 Oregon Pine – 4,2 Kiri - …

Maße:
SB 157x151 mm, Griff 104x28x23,5 mm, Dicke 6,6 mm
Gewicht 89 g, Eigenfrequenz 1540 Hz

240.JPG


240S.JPG


Erster Eindruck nach 5 Minuten VH Einkontern und VH Topspin mit Explosion 1,5mm: Ballabsprung viel zu flach; da reisse ich mir ja den Arm ab.

Das Teil wird an die Wand gehängt :yesbad: .
  • 1

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMo 5. Aug 2019, 15:53

Code 241

Aufbau:
1 Oregon Pine - UDC(l) - 4,6 Fichte - …

Maße:
SB 157x151 mm, Griff 104x28x23,5 mm, Dicke 6,5 mm
Gewicht 88 g, Eigenfrequenz 1640 Hz

241.JPG


241S.JPG


Erster Eindruck mit 1,2 mm Explosion und Troublemaker OX: passt. Trotz nur 1,2 mm auf der VH ging alles locker vom Hocker über's Netz. Unter den Ball gehen und 'rüberlegen ging auch gut; die Bälle blieben schön flach. Block war natürlich noch einfacher und fieser als mit 1,5 mm. Mit der RH konnten die Bälle schön flach gehalten und auch in der Länge einfach variiert werden. Lediglich im RH-Spiel nach vorne war der jetzige Schläger Code 38 (=> 0,7 Bubinga - 6 Kiri - ... ) etwas knackiger. Dafür konnten die RH-Bälle aber einfacher und flacher gehalten werden.

Das wird jetzt erstmal weiter getestet. Im Hinterkopf ist schon noch eine Variante mit 0,7 Bubinga statt 1 OP vorgesehen, wobei es schwierig ist, dass Tempo gleich zu halten. An sich ist Bubinga schneller als OP, aber 1 mm ist schneller als 0,7 mm :dontknow: . Aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Kern 4,9 mm.
  • 1

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragSo 11. Aug 2019, 14:48

Code 243

Aufbau
0,9 mm Oregon Pine - 1KC - 4,5 mm Fichte - …

Maße
Blatt 157x151 mm, Griff 103x28x22,8 mm, Dicke 6,4 mm
Gewicht 95 g, Eigenfrequenz 1575 Hz

243.jpg


243G.JPG


243S.JPG


De facto also eine Modifikation des Code 241. Dieses wollte ich etwas steifer und knackiger bekommen. Daher statt des lockeren UDC Geleges (30g pro qm) ein 1KC Gewebe (90 g pro qm). Damit das Tempo in etwa gleich bleibt, habe ich den Kern sowie die Außenfurniere jeweils um 0,1 mm dünner ausgelegt. Das deutlich höhere Gewicht erklärt sich zu 3 g aus dem massiveren Carbon und zu 5 g aus den schwereren Griffschlalen (21 g statt 16 g).

Zu meiner Überraschung ist das Holz doch einen Tick langsamer als das Code 241 nicht nur nach der Eigenfrequenz sondern auch im Spiel. Das leichte Federn des Code 241 ist jetzt weg und der Anschlag wie gewünscht direkter und das mit Verbesserung einiger Eigenschaften:
- mehr SU mit den LN beim Block
- bessere Kontrolle bei Gegenkontern bzw. Noppen(pseudo)top
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMo 19. Aug 2019, 15:16

Alter Kaffee, aufgewärmt

und zwar ein Code 159 bzw. Purpur.
Es wae ein GB bestellt worden und wie immer ging erstmal was schief. Es gelang mir aber zumindest ein SB zu generieren. Aufgrund des niedrigen Gewichtes des Blattes konnte ich da eine schwere Schale (27 g) verbauen mit einem Endgewicht von 85 g. Holz ist also grifflastig ausbalanciert.

Also nix Neues, dafür aber was Schönes, daher dieser Beitrag

242b.JPG


p.s. falls sich jemand über die dunklen Flecken wundert: das Furnier ist Wimmerwuchs.
  • 1

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2192
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragMo 19. Aug 2019, 16:53

Codename "Der Wimmerer"? :)
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragDi 20. Aug 2019, 12:28

Code 242

Aufbau
0,6 mm Bubinga - 1KC - 4,5 mm Fichte - …

Maße
SB 157x150 mm, Griff 103x28x23, Dicke 5,8 mm
Gewicht 91 g, Eigenfrequenz 1480 Hz

242.jpg


Nachdem das Code 243 ein Volltreffer war und bereits als Spielholz für die Saison gesetzt war, wollte ich das Code 242 zuerst garnicht vollenden. Nachdem aber mein Blick mehrmals am bereits gefrästen Blatt hängen geblieben war, sagte ich mir "Jetzt hast du schon soviel Arbeit 'reingesteckt, da kannst du es auch fertig machen." Gesagt, getan und dann gestern auch gleich mal probiert.
Unseren Linkshänder (TTR 1600) gebeten, mir mal seine wuchtigen Topspins auf die RH zu ziehen und dann wahlweise das SB Purpur, das Code 243 und das Code 242 zum Stechblock (=> Mittelding zwischen Hackblock und Pressblock; etwas weniger geschlossen als beim Pressblock und deutlich weniger gehackt als beim Hackblock) benutzt. Das Purpur war schnell aus dem Rennen - irgendwie komisch. Die große Überraschung war das Code 242: mehr als 2x konnte er nicht ziehen :horror: , dann musste er ablegen. Beim Code 243 konnte er viel öfter nachziehen.

Im ersten Spiel gegen einen anderen Gegner gleich mal das Code 242 ausprobiert und den nächsten Unterschied bemerkt: ich konnte viel leichter mit der KN-VH (Explosion 1,5 mm) eröffnen und auch mit Schuss vollenden. Wohl einem höheren Ballabsprung geschuldet. Dennoch zu 5,5 und 6 verloren, denn ein weiterer Unterschied zum Code 243: viel lebendiger - eine kleine Fehlstellung/-bewegung des Schlägers und der Ball ist weg. Dann ein weiteres Spiel mit dem Code 242 gegen ein schwächeren Gegner gewonnen und ein letztes Spiel gegen einen +200 TTR stärkeren Gegner nach 2:0 Führung doch noch knapp im 5. verloren.

Fazit: Qual der Wahl. Das Code 243 ist das sicherere Holz, das Code 242 das bezogen auf die Qualität der Bälle effektivere.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2360
  • Reputation: 83
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragDo 29. Aug 2019, 13:38

Holzbauers Frust

Übers Wochenende hatte ich mir zwei schöne Hölzlein gefertigt.

345.jpg


246.JPG


Am Dienstag dann getestet. Das erste war an sich OK, erfüllte aber nicht die Erwartung "kurze Ballablagen". Das wurde alles zu lang. Aber das zweite :o , einfach nur schrottig. Gedämpft gefühlsarm und alle Bälle ohne Qualität :cry: .

So ein Frust :yesbad: . Das zweite wurde gleich geschlachtet: Griffschalen gerettet, der Rest in die Tonne.

Wahrscheinlich werde ich die Saison mit Code 242 starten.

obwohl ich da gerade noch so eine Schnapsidee in die Presse gelegt habe
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

#0L6

  • Beiträge: 299
  • Reputation: 2
  • Verein: Fortuna BN
  • Spielklasse: 1.KK
  • TTR: 1447

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragFr 30. Aug 2019, 10:56

Schade. Sicher ärgerlich, wenn ein Holz, in das Du viel Zeit und Liebe investiert hast, dann nicht deine Erwartungen erfüllt. Wahrscheinlich hast Du aber mittlerweile mehr als reichlich Auswahl an guten Hölzern :D
Mal ne kurze Frage: Spielst Du rote OX Noppen direkt auf den Bubinga Furnieren oder hast Du diese dann auch (einseitig) mit weißer Farbe verschandelt? :dontknow:

Grüße,
Holger
  • 0

Cogitos Sägemeister - Palio The Way soft - TM ox
VorherigeNächste

Zurück zu Eigenbauerforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast