Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 05:38


Cogitos Bastelbude

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2195
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragDo 23. Aug 2018, 11:39

Shame on me :yesbad:

Ist doch der Sommer bisher meine Schaffensphase gewesen. Diesjährig jetzt Flaute, was auch an der Fetten Keule liegt, mit der ich mein Holz gefunden hatte. Zwar ab und an nochmal hier und da was geändert aber ohne Verbesserung, so dass ich das unter Validierung abhaken konnte.

Doch da schlug das Schicksal in Gestalt von Michael Schneider zu. Der fiese Möpp schickte mir doch zwei Laminate, die mit einem gänzlich neuen - und von mir leider aufgrund fehlender Apparaturen nicht nachvollziehbarem - Klebeverfahren hergestellt waren. Ich solle mal sehen, ob das was taugt. Also gleich mal zwei Großblätter geschnitzt.

:horror: :geil:

Heiazacka, das war ja mal ein Volltreffer. Die Hölzer (Unterschied: 1 bzw. 1,5 mm Zwischenfurnier, also leichte Tempovariation) dämpften mit den LN/OX hervorragend ein, aber ohne Einbuße im Bumms beim Angriff. Dazu superbe Kontrolle. Zum Teil habe ich Jojo mit den Gegnern gespielt.

Tja, hüstel, seitdem nimmt der TT-Spieler Cogito immer diese Teile, was für den Holzbauer Cogito natürlich ein Unding ist :x . Der Leser ahnt es schon: da muss was aus eigener Fertigung gegen gestellt werden. Wobei das ohne diese Verklebung sehr sehr schwer zu realisieren sein wird.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2195
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragDo 23. Aug 2018, 11:52

Erster Anlauf


Flinke Kelle
Code 215

Aufbau:
1,15 mm Fichte - 1 mm Abachi - UDC(l) - 1 mm Balsa - CV - ....

Maße:
Großblatt 166x156 mm, 105 mm Grifflänge, 23 mm -dicke, 29 mm -breite
Dicke 6,4 mm
Gewicht 89 g
Eigenfrequenz 1430 Hz
Schwerpunkt 140 mm vom Griffende entfernt

sk.jpeg


SKS.jpg


Gestern erster Test:
- sehr lebendig
- höherer Ballabsprung
- sehr sehr viel Effet
- hervorragend für Angriff geeignet sowohl mit der LN-RH als auch mit der VH. Auf der VH klebte ein T05/1,9. Damit habe ich - Augen zu - sämtliche langen Angaben (auch die gaaaanz flachen) vorne am Tisch stehend volle Kanne 'reingeschossen. Ende des (ABS) Ballwechsels :mrgreen: . Leider handelte es sich um schwächere Gegner also geringere Aussagekraft. Heute Abend kommen die Boliden dran
- es fehlte aber dieser automatische Einbremseffekt :banghead: , der ja den neuen Clou ausmacht.

Ich glaube, das Flinke Kelle ist in SB Größe ein hervorragendes Off- bis Off-Holz.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2195
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Bastelbude

BeitragFr 24. Aug 2018, 10:52

Nachtrag

Ich korrigiere: schon in GB ist die Flinke Kelle ein Off- Holz. In SB sollte dann ein reinrassiges Off resultieren.

Gestern stieg ebenso wie ich mein designiertes Versuchskaninchen (TTR ca. 1630, wuchtiger Topspinangreifer) aus seinem Auto. Gleich mal klar gestellt "Heute möchte ich mit dir spielen, denn ich habe ein neues Holz - ein spezielles Herberts-Kackaufschlag-Wegklatsch-Holz" :mrgreen: . Der Hintergrund dazu: er ist Linkshänder und spielt zu 50% einen schnellen RH-Roll-/Kickaufschlag in die lange VH seines Gegners. Als ich ihn mal fragte, ob das nicht ein Kack-Aufschlag sei, den jeder, der im Gegensatz zu mir eine gescheite VH hat, gleich 'reinzimmert, meinte er: nein, die greifen mit Topspin an und dann bin ich gleich in meinem Spiel. Seitdem hat sich bei unseren Trainingspielen das Ritual eingebürgert, dass er mir den ersten Aufschlag lang in die VH macht und ich gleich voll draufhaue - Score meist 1:5, denn so ganz ohne sind sie dann doch nicht.
Nun gestern sah das so aus: in den 3 Sätzen machte er mir 11 mal seinen "Kack"aufschlag in die VH. Der erste kam mir leider auf den Daumen. Von der restlichen 10 habe ich 1 ins Netz gesetzt und die restlichen sicher auf seine Seite getrümmert - 7 Punkte, davon 5 direkte und 2 im Nachsetzen, zweimal bekam er dann den Punkt im nachfolgenden Ballwechsel. Ball nebenbei: Joola Flash.
Fazit: das Augen-zu-Haudrauf Prinzip scheint auch gegen stärkere Gegner zu fruchten

Gegen einen LN-Krökeler fiel mir auf, dass ich auch mit der RH (Zeus/OX) gut schießen konnte, obwohl hier die Sache wesentlich fehlerbehafteter ist. Den zweiten Satz habe ich so 11:0 gestaltet, in den beiden folgenden Sätzen aber zuviele Fehler dabei gemacht. Aber es juckt mich schon, das mal in mein an sich passives RH-Spiel einzubauen :dontknow: .

Noch zum Holz: obwohl die Eigenfrequenz kleiner ist als bei der Fetten Keule, kommt es mir schneller vor. Das muss wohl daran liegen, dass hier doch ein milder Balsa-Katapult spürbar wird. Während in der Fetten Keule die 2 mm Balsa zwischen zwei 1K Geweben eingebettet sind, auf die wiederum ein "Gebirge" an Tanne und Fichte folgt, liegt bei der Flinken Kelle lediglich ein dünnes UDC Gelege und zwei dünnere Holzschichten um da Balsa.

p.s. doch schon härtet die nächste Schindel im Backofen aus :mrgreen: .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Vorherige

Zurück zu Eigenbauerforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron