Aktuelle Zeit: Mo 25. Mär 2019, 19:59


Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

Alles rund um unseren Sport
  • Autor
  • Nachricht
Offline

MaikS

  • Beiträge: 1017
  • Reputation: 32
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

BeitragDo 26. Okt 2017, 14:36

Hi,

ein Freund und ich würden gerne mal einen kleinen Versuch machen:
Mit einem BTY Ballroboter wollen wir mit verschiedenen Bällen (Joola Super P, Flash TSP und DHS ABS Ball) auf einen irgendwie befestigten Schläger die verschiedenen Absprungwinkel beim Block auf den Robo Topspin vom Belag zeigen.
Wir wollen auf jeden Fall Glantis, aber auch LN und vlt auch normale NI zeigen.
Dafür muss der Blockwinkel natürlich immer gleich sein und der Schläger darf nicht "federn".

Habt ihr eine Idee, wie wir den Schläger entsprechend arretieren können? Wir haben an eine Zwinge gedacht, die man auf ein Gestellt stellt, hinter dem Schläger müsste denke ich etwas stützendes stehen.

VG Maik
  • 0

Offline

Deserteur

  • Beiträge: 517
  • Reputation: 6
  • Spielklasse: 1. Kreisliga 1. PK
  • TTR: 1500

Re: Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

BeitragDo 26. Okt 2017, 15:46

An was ähnliches hatte ich auch schon mal gedacht. Zwinge würde ich ebenfalls wählen. Das Federn würde ich allerdings schon zulassen, da eine Hand bzw. der Mensch den Schläger ja auch nicht beliebig fest hält, sondern ebenfalls federt.

a) mit was nehmt ihr das ganze auf? Wie viel bilder pro Sekunde schießt das ganze?
b) Macht ihr auch eine Auswertung von Spin und Geschwindigkeit?
  • 0

Normaler Schläger: VH: Tenergy 80 1.9 RH: Roundell 1.7 Viscara light
Ersatzschläger: VH: Sriver G3 1.9 RH: Roundell 1.7 Holz Buran CCF
Spaßprügel: VH: Sriver L 1.7 RH: Feint Long III 0.5 Oh Sang Eun Medium
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2274
  • Reputation: 76
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1445

Re: Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

BeitragDo 26. Okt 2017, 18:16

Immer dergleiche Winkel ist mit einer Zwinge schwer einstellbar.

Macht euch ein massives Dreieck aus Holz:

Keil.jpeg


Den Winkel der Schräge (zum Tisch) könnt ihr frei wählen. Zunächst würde ich mit der Hand vorab mal grob einen geeigneten Winkel ausfindig machen und den dann bei der Herstellung des Klotzes verwenden.

Das Holz nur einseitig mit dem zu testenden Belag belegen und auf der anderen Seite ein ca. 2x2 cm großes Stück doppelseitiges Teppichklebeband aufbringen. Den halb belegten Schläger dann so auf die Schräge legen, dass das Griffende (im Blatt) den Schläger auf der spitzen Kante hält. Das Blatt dann leicht andrücken, so dass das Klebeband den Schläger endgültig fixiert.

Das Holz sollte versiegelt sein und die Oberfläche des Klotzes glatt.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

MaikS

  • Beiträge: 1017
  • Reputation: 32
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Re: Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

BeitragFr 27. Okt 2017, 09:46

Hi,

vielen Dank für den Vorschlag, dass gefällt mir sehr gut!
Ich habe keine besondere Kamera. Ich hatte an 2 Iphone 7 gedacht :oops:
Eins das den Ballabsprung direkt am Schläger in Großaufnahme zeigt und eins vielleicht von schräg oben, damit man (evtl mit einer auf dem Tisch aufgeklebten Maße) sehen kann, wie weit der Ball springt.
Je nach dem wie weit der Ball fliegt, könnte man auch ein return board ans andere Ende stellen, um zu zeigen, wie viel Rotation im Ball ist.

VG Maik
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2274
  • Reputation: 76
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1445

Re: Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

BeitragFr 27. Okt 2017, 16:21

MaikS hat geschrieben:... damit man (evtl mit einer auf dem Tisch aufgeklebten Maße) sehen kann, wie weit der Ball springt.
Je nach dem wie weit der Ball fliegt, könnte man auch ein return board ans andere Ende stellen, um zu zeigen, wie viel Rotation im Ball ist....


Das Ganze OHNE Netz machen, Automat so einstellen, dass der Ball auf dem Tisch aufkommt und messen, wie weit der Ball wieder zurück rollt.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

cohan

Re: Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

BeitragSa 28. Okt 2017, 10:29

  • 0

NSD 74g, Gesamtgewicht 154g
Andro Rasanter R50 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5

NSD 80g, Gesamtgewicht 157g
Andro Rasanter R47 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2274
  • Reputation: 76
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1445

Re: Vorrichtung zur Arretierung eines Schlägers am Tisch

BeitragSa 28. Okt 2017, 19:10

Das könnte Arbeit sparen :thumpsup: ; den Winkel dann mit Unterlagen am vorderen bzw. hinteren Ende der Standfläche einstellen.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)

Zurück zu Tischtennis Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron