Aktuelle Zeit: Mo 25. Mär 2019, 20:01


Spielen mit Handicap(s)

Alles rund um unseren Sport
  • Autor
  • Nachricht
Offline

SpinDoctor74

  • Beiträge: 33
  • Reputation: 0
  • TTR: 1370

Spielen mit Handicap(s)

BeitragDi 7. Jul 2015, 12:22

Mahlzeit,

mich würde mal interessieren, ob hier jemand unterwegs ist, der trotz eines Handicaps (also leichte körperl. Beeinträchtigung gleich welcher Art) Tischtennis spielt.
Ich persönlich hab das Problem, dass mein rechtes oberes Sprunggelenk versteift wurde. Das äußert sich darin, dass Bewegungen nach vorn und hinten nicht mehr so möglich sind, wie mit einem freien Sprunggelenk. Bewegungen zur Seite hingegen sind einfacher. Das nächste Problem ist, das ein "In-die-Kniebeuge-gehen" rechts nur sehr eingeschränkt möglich ist, ohne die Ferse mit anzuheben.

Durch die ganze Angelegenheit ist es auch verdammt schwierig, passendes Schuhwerk zu finden, da ich einlagen trage, die höher als normal sind. Bei herkömmlichen Schuhen hat man also immer das Problem, im Fersenbereich aus dem Schuh zu rutschen.

Vll. gibt es ja den einen oder anderen hier, der ähnliches erdulden muss und vll. ein paar Tipps hat was Schuhe Bewegungen etc. angeht.

In dem Zusammenhang sei noch erwähnt, dass ich eigentlich ein offensiv-Allrounder bin, der gern auch mal in der Halbdistanz agiert und elendig lange Armbewegungen bevorzugt.

Also, Invaliden aller Tischtennishelden, meldet euch.
  • 0

Andro Super Core CL All +
VH XIOM Vega Japan 1,8
RH XIOM Vega Pro 1,8
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2179
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragDi 7. Jul 2015, 15:55

Ich bin zwar nicht betroffen, aber zwei meiner ehemaligen Mannschaftkameraden sind versehrt unterwegs. Der eine ist halb taub, der andere hat kein richtiges Fußgelenk. Für LL NRW reicht's - wenn man es nicht weiß, fällt es einem nicht auf. :)

Der mit dem Fuß lässt sich seine Schuhe immer vom Orthopäden anpassen. Also Sohle aufschneiden, Keil-Zwischensohle einkleben und was weiß ich was ...
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

tt75

  • Beiträge: 99
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragMi 8. Jul 2015, 10:05

Ein ehemaliger Mannschaftskollege hatte ein neues Fußgelenk (Prothese) und Probleme damit.
Das Hin und Herbewegen und vorallem das Stoppen und der Richtungswechsel waren ein Problem.

Er hat dann diese halbhohen Baskettballschuhe benutzt und weniger Probleme gehabt da das Fußgelenk gestützt wird.
  • 0

CTT Pogo OX Spinlord Carbon Strike Evolution EL-S 1,8
Offline

ElPlautz

  • Beiträge: 20
  • Reputation: 7
  • Verein: TSV Nordkampen
  • Spielklasse: 2. BzKl. NTTV
  • TTR: 1597

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragMi 8. Jul 2015, 10:58

Hatte vor 18 Jahren mal eine offene Talusluxation am rechten Fuß.
Seitdem: Beweglichkeit des Fußes eingeschränkt (so um 30%), Arthrose, 40 % der Fußsohle taub, ein Band springt gelegentlich recht schmerzhaft über.
Hab nach einem Jahr wieder angefangen mit Spiel am Tisch nahezu ohne Beinarbeit (war vorher schon "Störspieler" mit Noppe). Nach knapp einem Jahr hab ich wieder ein Spiel gewonnen, war das ein Jubel...
Durch Training habe ich mich an die für die Einschränkungen benötigten geänderten Bewegungsabläufe gewöhnt und bin inzwischen als "moderner Verteidiger" unterwegs. Die Klasse habe ich seitdem gehalten, für mehr reicht das Talent eh nicht.
Leider bin ich seitdem durch Arbeitsplatzwechsel (von Bau zu Büro), weniger Sport (Fußball und Squash gehen doch nicht mehr) und trotzdem gleichen Ernährungsgewohnheiten recht fett geworden, so 25 kg wiege ich mehr als zu dem Zeitpunkt, als ich aus dem Krankenhaus kam.
Am Tag nach einem Punktspiel kann ich mich nur humpelnd fortbewegen, deswegen sind Punktspiele an zwei aufeinanderfolgenden Tagen für mich nicht möglich.
Während des Spiels allerdings bemerkt man kaum etwas, es sei denn, das Band spring mal über oder ich vertrete mich.
  • 0

Grass d'Tecs ox in rot
Joola Rhyzm 2.0 in Schwarz
JSH verkleinert
Offline

SpinDoctor74

  • Beiträge: 33
  • Reputation: 0
  • TTR: 1370

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragMi 8. Jul 2015, 11:49

Das ist interessant. Bei mir ist es ebenfalls so, dass ich während des Trainings und der Spiele absolut keine Probleme habe, am Tag danach dafür um so mehr. Da dauert das Aufstehen und wieder normale gehen können mitunter schon mal ne Stunde.
Und noch erstaunlicher ist, dass es so viele gibt, die mit Einschränkungen im Fußbereich leben und dennoch TT-spielen.
Fetter Respekt!

@Variatio:

Das mit den Schuhen hab ich auch schon mal gemacht, allerdings nicht mit Sportschuhen. Kannst du zufällig in Erfahrung bringen, was das für ein Modell ist, was dein Kamerad da trägt?
  • 0

Andro Super Core CL All +
VH XIOM Vega Japan 1,8
RH XIOM Vega Pro 1,8
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2179
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragMi 8. Jul 2015, 11:57

Das sind immer unterschiedliche, worüber ich mich auch wundere, dass er nicht bei einem Modell bleibt. Er ist insbesondere ziemlich groß und massig (150kg oder so), so dass die Schuhe innerhalb eines halben Jahres verschleißen, und er dann mit dem nächsten antritt. Mal Adidas, mal irgendwelche leichteren TT-Schuhe, mal Handballschuhe. Keine Ahnung, wonach er sich da richtet ... ;)
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

Deserteur

  • Beiträge: 517
  • Reputation: 6
  • Spielklasse: 1. Kreisliga 1. PK
  • TTR: 1500

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragMi 8. Jul 2015, 12:30

@variatio meinst du wilhelm haneke?
  • 0

Normaler Schläger: VH: Tenergy 80 1.9 RH: Roundell 1.7 Viscara light
Ersatzschläger: VH: Sriver G3 1.9 RH: Roundell 1.7 Holz Buran CCF
Spaßprügel: VH: Sriver L 1.7 RH: Feint Long III 0.5 Oh Sang Eun Medium
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2179
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragMi 8. Jul 2015, 13:12

  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

SpinDoctor74

  • Beiträge: 33
  • Reputation: 0
  • TTR: 1370

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragDo 30. Nov 2017, 13:37

Mahlzeit,

Frage zum Thema : Aufgrund eines verkürzten Beines muss ich mir regelmäßig die Hallenschuhe vom Orthopäden umbauen lassen. In meinem Fall wird die Verkürzung über die Sohle ausgeglichen, d.h. es wird quasi auf die Originalsohle etwas aufgeklebt, um die Differenz auszugleichen.
Nun meine Frage. Das Problem hierbei ist, dass durch diesen Ausgleich immer das Originalprofil verloren geht, was zu Lasten der Griffigkeit geht. Das liegt daran, dass die modernen Hallenschuhe mittlerweile so kompliziert und eigenwillig im Sohlenaufbau sind, dass man die (Sohlen) nicht einfach aufsägen und den Ausglaich einarbeiten kann. Gibt es hier im Forum jemanden, der das gleiche Schicksal teilt und vll ne andere Variante kennt?
Mir gehts aber nur um den Höhenausgleich in Bezug auf die Sohle. alles andere is Mist. ( Also Einlagen, etc.)

Gruß und Sport Frei
  • 0

Andro Super Core CL All +
VH XIOM Vega Japan 1,8
RH XIOM Vega Pro 1,8
Offline

dreienbergerglaguno

  • Beiträge: 87
  • Reputation: 4
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1823

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragDo 30. Nov 2017, 15:32

Ich habe das gleiche "Problem" mit einer Beinlängendifferenz. Die gleiche ich einfach mit einem Fersenkeil aus Silkon aus, der im Schuh drin liegt. Das reicht bei mir völlig aus.

Wenn die Differenz extrem ist, fällt diese Möglichkeit natürlich weg.
  • 0

Fehlt Noppen mal die Griffigkeit, nimm's leicht und sei nicht eitel-altgescheid! ;-)
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 624
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragDo 30. Nov 2017, 15:43

Ich habe auch eine Beinlängendifferenz von ca. einem halben Zentimeter. Ich bekomme jetzt Einlagen.

Nach dem TT habe ich immer Schmerzen im Kreuzbein. Mal sehen wie das wird.
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

SpinDoctor74

  • Beiträge: 33
  • Reputation: 0
  • TTR: 1370

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragFr 1. Dez 2017, 08:42

Moin,

das mit den Einlagen is so ne Sache. Bei mir beträgt der Unterschied 1,5 cm. Als ich das mit den Einlagen probierte, bin ich jedes Mal aus dem Schuh gerutscht. Das Problem ist, dass es gar keine Schuhe gibt, die im Fersenbereich so hoch sind, damit das nicht passiert. Knöchelhohe Schuhe machen im TT-Sport m.E wenig Sinn, da das Sprunggelenk blockiert ist, man somit gezwungen wäre, mehr über den Vorderfuß zu arbeiten, was wiederum irgendwann dort Schmerzen verursacht. Bezogen auf den Schiefstand der Hüfte, kann es natürlich hilfreich sein. Nun, schaun mer mal, obs noch jemanden betrifft hier.
  • 0

Andro Super Core CL All +
VH XIOM Vega Japan 1,8
RH XIOM Vega Pro 1,8
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 624
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragFr 1. Dez 2017, 09:21

So ich habe die Einlagen jetzt bekommen. Ein erster Test im Keller hat genau das gezeigt was du sagst. Ich habe die Einlagen in die Schuhe gelegt und Sidesteps gemacht und dabei habe ich auch das Gefühl keinen sicheren Stand zu haben. Heute Abend beim Spiel nehme ich zwei Paar mit, ein Paar mit Einlagen und ein Paar ohne. Ich probiere es dann aus ob es geht, wenn nicht wechsel ich.
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

dreienbergerglaguno

  • Beiträge: 87
  • Reputation: 4
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1823

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragFr 1. Dez 2017, 15:29

SpinDoctor74 hat geschrieben:das mit den Einlagen is so ne Sache. Bei mir beträgt der Unterschied 1,5 cm. Als ich das mit den Einlagen probierte, bin ich jedes Mal aus dem Schuh gerutscht. Das Problem ist, dass es gar keine Schuhe gibt, die im Fersenbereich so hoch sind, damit das nicht passiert. Knöchelhohe Schuhe machen im TT-Sport m.E wenig Sinn, da das Sprunggelenk blockiert ist, man somit gezwungen wäre, mehr über den Vorderfuß zu arbeiten, was wiederum irgendwann dort Schmerzen verursacht. Bezogen auf den Schiefstand der Hüfte, kann es natürlich hilfreich sein. Nun, schaun mer mal, obs noch jemanden betrifft hier.


Bei mir sinds auch 1,5 cm, der Orthopäde meinte aber, daß es genügt nur 1 cm auszugleichen, da es einen sonst "aus dem Schuh haut".

Ich habe also seitdem einen 1 cm Fersenkeil im Schuh und fahre damit wirklich gut.
  • 0

Fehlt Noppen mal die Griffigkeit, nimm's leicht und sei nicht eitel-altgescheid! ;-)
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 624
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragFr 1. Dez 2017, 17:35

Ist der Fersenkeil fest oder kann man den herausnehmen?
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

dreienbergerglaguno

  • Beiträge: 87
  • Reputation: 4
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1823

Re: Spielen mit Handicap(s)

BeitragFr 1. Dez 2017, 19:52

Nein, der liegt nur im Schuh drinnen.

Hier, so welche habe ich: https://www.sanitaetshaus-24.de/fit-und ... etail.html
  • 0

Fehlt Noppen mal die Griffigkeit, nimm's leicht und sei nicht eitel-altgescheid! ;-)

Zurück zu Tischtennis Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron