Aktuelle Zeit: So 17. Nov 2019, 03:49


Zweifarbige Baelle?

Alles rund um unseren Sport
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2192
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Zweifarbige Baelle?

BeitragDo 17. Jul 2014, 14:27

Gerade gelesen:
http://www.mytischtennis.de/public/Inte ... league-ein

"Wie die Internetplattform Tabletennista berichtet, wird in der Finalrunde der chinesischen Super League mit zweifarbigen Bällen gespielt, die die Rotation besser wahrnehmbar und den Sport für Zuschauer dadurch verständlicher machen sollen.



Finde ich grundsaetzlich sehr interessant. Ich hatte selbst schon einmal mit angemalten Baellen experimentiert, was ganz lustig war. Allerdings war das von mir verwendete schwarz-weiss ein zu starker Kontrast, einem wurde beim Spielen regelrecht schlecht. :roll: :puke

Der Ansatz mit dem weiss-gelben Ball koennte dahingehend gut funktionieren, da der Kontrast geringer ist. :)

Ich denke, das wuerde definitiv zu laengeren Ballwechseln fuehren. Welchem Spielsystem das dann zum Vorteil oder Nachteil gereicht, steht in den Sternen. Angreifer koennten Baelle sicherer schnell spielen und weniger einfache Spinfehler machen. Defensive Spieler koennten noch sicherer spielen und mehr ueber die Platzierung gehen. Letzteres wird (wie vermutlich beim Plastikball) deutlich wichtiger werden.
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline
Benutzeravatar

a1980

  • Beiträge: 60
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragDo 17. Jul 2014, 14:31

ich möcht mal ein video von einem solchen ball im einsatz sehen, gern auch in dieser erwähnten liga...gibts video-links??
  • 0

Offline

uli

  • Beiträge: 465
  • Reputation: 9
  • Verein: SC 1920 Niedervorschütz
  • Spielklasse: Bezirksliga 4 Nord
  • TTR: 1673

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragDo 17. Jul 2014, 14:52

haben wir vor über 20 Jahren gemacht und die Bälle angemalt.

So wie im Bild 1/2 oder auch als 1/4 - sah recht lustig aus :cheers:
Ob das für die Profis was bringt? :dontknow:


Uli
  • 0

VH: Waran 1,5mm
Holz: ULMO Safety Def+ (9 Schicht Aufbau)
RH: C+f III ox
Offline

Faster

  • Beiträge: 57
  • Reputation: 3
  • Spielklasse: Landesliga 2.
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragDo 17. Jul 2014, 16:29

Ich denke, für uns Störspieler wird diese Ball einige Punkten kosten, wenn unsere Gegner durchblicken... :cry:
  • 0

Offline
Benutzeravatar

TTAction

  • Beiträge: 137
  • Reputation: 1
  • Verein: TV Moselweiß
  • Spielklasse: Zwangsweise Bezirksliga
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragDo 17. Jul 2014, 16:54

Was ich nicht verstehe bei diesen "Farbhälften": Wenn die Rotationsachse genau senkrecht zur schwarzen Linie steht, erkenne ich doch keine Rotation mehr, sondern sehe nur zwei farbige Hälften, egal wie schnell der Ball dreht. Mindestens 1/4 Farbe wäre doch wesentlich sinnvoller, oder?
Ich habe mal versucht, das so anzudeuten wie ich meine:
  • 0

http://www.TT-Action.de Tischtennis Videoportal
http://www.TT-Arena.de Tischtennis Nonstop

Blade 1:
Holz: Butterfly Zhang Jike ALC
Vorhand: Butterfly Tenergy 80, 2,0 mm
Rückhand: JOOLA Mambo-H, 2,0 mm
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2192
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragFr 18. Jul 2014, 11:15

Stimmt, bei der haelftigen Faerbung kann das eintreten. Ich sehe darin aber keinen grossen Nachteil.

Meine These:
Auch mit gefaerbten Baellen wird der gemeine TT-Spieler 95% seiner Information ueber den ankommenden Ball daraus ziehen, mit welcher Bewegung der Gegner den Schlag ausgefuehrt hat, und wie die Flugkurve des Balles ist. Wenn ueberhaupt, dann kann man bei langsameren Baellen die Rotation anhand der rotierenden Ballfaerbung erkennen, also vor allem passiven Baellen und Aufschlaegen. Dies fuehrt vermutlich zu weniger Fehlern bei diesen vermeintlich "einfachen" Baellen, und steigert damit u.U. die Attraktivitaet fuer die Zuschauer.
Wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt, dass der Ball entlang des Aequators rotiert, wird das die meisten Spieler deshalb ueberhaupt nicht beeinflussen.

Die Zuschauer profitieren insgesamt mehr von der Zweifarbigkeit, da ihnen die Rotation nun bei (praktisch) jedem Schlag sichtbar gemacht wird, und sie besser verstehen, was passiert. Insbesondere sollte es so sein, dass die haelftige Faerbung besser erkennbar sein koennte, als eine Viertels- oder Achtelsfaerbung, die u.U. staerker flimmern. Oder - Faktor TV-Kompatibiliaet - nicht so genau von Kameras aufgeloest werden koennen.
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

Otter1978

  • Beiträge: 150
  • Reputation: 2
  • Verein: TTF Altshausen
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1667

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSa 19. Jul 2014, 14:35

Variatio hat geschrieben:Stimmt, bei der haelftigen Faerbung kann das eintreten. Ich sehe darin aber keinen grossen Nachteil.

Meine These:
Auch mit gefaerbten Baellen wird der gemeine TT-Spieler 95% seiner Information ueber den ankommenden Ball daraus ziehen, mit welcher Bewegung der Gegner den Schlag ausgefuehrt hat, und wie die Flugkurve des Balles ist. Wenn ueberhaupt, dann kann man bei langsameren Baellen die Rotation anhand der rotierenden Ballfaerbung erkennen, also vor allem passiven Baellen und Aufschlaegen. Dies fuehrt vermutlich zu weniger Fehlern bei diesen vermeintlich "einfachen" Baellen, und steigert damit u.U. die Attraktivitaet fuer die Zuschauer.
Wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt, dass der Ball entlang des Aequators rotiert, wird das die meisten Spieler deshalb ueberhaupt nicht beeinflussen.

Die Zuschauer profitieren insgesamt mehr von der Zweifarbigkeit, da ihnen die Rotation nun bei (praktisch) jedem Schlag sichtbar gemacht wird, und sie besser verstehen, was passiert. Insbesondere sollte es so sein, dass die haelftige Faerbung besser erkennbar sein koennte, als eine Viertels- oder Achtelsfaerbung, die u.U. staerker flimmern. Oder - Faktor TV-Kompatibiliaet - nicht so genau von Kameras aufgeloest werden koennen.


Ich denke, die Zuschauer werden von der Rotation trotzdem nicht viel sehen. Die sitzen in den allermeisten Fällen viel zu weit weg und die Geschwindigkeit, die die Bälle erreichen, ist für ein ungeübtes Auge aus einer relativ großen Entfernung, viel zu hoch. Auch bei den meisten Spielern wird das nicht viel ändern. Diese schätzen die Rotation des Balles anhand der Schlagbewegung des Gegners ein. Das werden die auch weiterhin tun. Wenn sie erst nach der Farbe des Balles schauen, um dann auf die ankommende Rotation zu reagieren, sind häufigere Fehler vorprogrammiert. Um längere, spannende Ballwechsel zu kreieren gibt es eigentlich nur eine verlässliche Möglichkeit. Es müsste das Netz höher werden, so dass die Härte der Schläge abnimmt und eine gekrümmtere Flugbahn erzwungen wird. Alles andere, was bisher so zu hören war (zweifarbige Bälle, Einheitsmaterial, usw.) ist nur Augenwischerei und macht das eigentlich Reizvolle an unserem Sport nur kaputt.

Gruß Otter
  • 0

Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>402 Double Extra 1,8
RH: Butterfly Feint Long II 1,1
Offline

Deserteur

  • Beiträge: 517
  • Reputation: 6
  • Spielklasse: 1. Kreisliga 1. PK
  • TTR: 1500

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSa 19. Jul 2014, 14:38

Ich bezweifel, dass man ab einer gewissen Geschwindigkeit die Rotation überhaupt noch a, Ball ablesen kann. Man braucht einfach viel zulange um aus der Bewegung der Farben etwas verwertbares zu entwickeln. Geschweige denn könnte ich mir vorstellen, dass manchmal sogar Effekte auftreten wie bei Autorädern ( ihr wisst schon: das Rad dreht sich vorwärts aber die Felgen erwecken den Eindruck, als würden sie sich rückwärts bewegen ).
  • 0

Normaler Schläger: VH: Tenergy 80 1.9 RH: Roundell 1.7 Viscara light
Ersatzschläger: VH: Sriver G3 1.9 RH: Roundell 1.7 Holz Buran CCF
Spaßprügel: VH: Sriver L 1.7 RH: Feint Long III 0.5 Oh Sang Eun Medium
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2192
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSa 19. Jul 2014, 14:47

Die schnellen Bälle sind auch uninteressant. Da weiß der Laie schon, warum der Punkt gemacht wurde. ;-)

Wie oben geschrieben - unterstützt wird das Verständnis für Fehler bei langsamen "einfachen" Bällen.
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

Deserteur

  • Beiträge: 517
  • Reputation: 6
  • Spielklasse: 1. Kreisliga 1. PK
  • TTR: 1500

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSa 19. Jul 2014, 14:55

Beziehst du das jetzt auf den Effekt von optischer Täuschung? Der entsteht einfach bei hohen Drehzahlen. Das hat mit schnell oder langsam erst mal nichts zu tun. Die einzigen die sich schön in den hintern beißen, sind die LN-Heberspieler. Alle anderen werden nämlich sehen, dass nichts drinnen ist.
  • 0

Normaler Schläger: VH: Tenergy 80 1.9 RH: Roundell 1.7 Viscara light
Ersatzschläger: VH: Sriver G3 1.9 RH: Roundell 1.7 Holz Buran CCF
Spaßprügel: VH: Sriver L 1.7 RH: Feint Long III 0.5 Oh Sang Eun Medium
Offline
Benutzeravatar

bamboole

  • Beiträge: 734
  • Reputation: 26
  • Verein: Out Of The TT-Circus
  • Spielklasse: Ruhestand
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSa 19. Jul 2014, 17:08

Dann wird es ja sicher bald Belaghersteller geben, die mit LN oder NI mit "Tarnkappentechnik" werben, mit welchen sich Rotationsfinessen spielen lassen, die diesen Effekt wieder neutralisieren und je nach Balltreffpunkt optische Täuschungen projizieren oder verschleiern. :roll:

Ich wäre für diese Ballmuster:

YouTube

YouTube

YouTube
  • 0

Music is always a commentary on society (Frank Zappa)

Alte Testerweisheit: Es ist nicht gesagt, daß es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muß es anders werden. (Georg Ch. Lichtenberg)

Red+Black Kazak: Burnout 1,5mm / BTY Roundell Hard 1,9mm
Balsa Fitter 5.5: DF 1615 1,2mm / Evolution MX-S 1,8
Offline

Otter1978

  • Beiträge: 150
  • Reputation: 2
  • Verein: TTF Altshausen
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1667

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSa 19. Jul 2014, 18:46

Variatio hat geschrieben:Die schnellen Bälle sind auch uninteressant. Da weiß der Laie schon, warum der Punkt gemacht wurde. ;-)

Wie oben geschrieben - unterstützt wird das Verständnis für Fehler bei langsamen "einfachen" Bällen.


Auch bei den langsamen "einfachen" Bällen wird man die Rotation nicht erkennen können. Die Zuschauer sind einfach zu weit weg, um sehen zu können, wie schnell der Ball sich dreht. Da wird auch die Farbe(n) des Balls nichts dran ändern.
  • 0

Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>402 Double Extra 1,8
RH: Butterfly Feint Long II 1,1
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2192
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragMo 6. Okt 2014, 18:12

Hier mal mehr ein paar Trainingstipps fuer mehrfarbige Baelle von Jannick Borschel / TT-Helden.
YouTube
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

Kampfschupfer

  • Beiträge: 9
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragDo 10. Okt 2019, 18:10

Warum haben sich die zweifarbigen Bälle im Ergebnis eigentlich dann doch nicht durchgesetzt? Weiß das jemand?
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2192
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSo 13. Okt 2019, 11:32

Stimmt, da habe ich lange nichts mehr gehört. Keine Ahnung
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2266
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: BL
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragMo 14. Okt 2019, 11:04

Also ich brauch das nicht. :ichweisswas: Womöglich wird mir durch das Geflacker dann noch schlecht :roll:
Ankommender Schnitt ist mir weitestgehend egal solange ich komfortabel unter den Ball sensen
kann.
  • 0

Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [Meister Yoda]
Offline

0x556c69

  • Beiträge: 126
  • Reputation: 7
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragDi 15. Okt 2019, 10:07

Wie schnell rotiert ein Ball? Doch mehr als 24 Umdrehungen/s. Da kann das Auge sowieso nichts mehr auflösen :roll:.

Im Kino macht man sich diesen Effekt zu Nutzen :ichweisswas:.
  • 0

- Abwehr mit Zwischenangriffen -
Offline

Kampfschupfer

  • Beiträge: 9
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragMi 16. Okt 2019, 11:53

Zumindest in Zeitlupe wäre der Effekt für den Zuschauer doch sichtbar
  • 0

Offline

Otter1978

  • Beiträge: 150
  • Reputation: 2
  • Verein: TTF Altshausen
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1667

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragDo 17. Okt 2019, 13:54

0x556c69 hat geschrieben:Wie schnell rotiert ein Ball? Doch mehr als 24 Umdrehungen/s. Da kann das Auge sowieso nichts mehr auflösen :roll:.

Im Kino macht man sich diesen Effekt zu Nutzen :ichweisswas:.


Lt. Wikipedia dreht sich ein Ball bei einem gut geschlagenen Topspin ca 150 mal pro Sekunde.
  • 0

Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>402 Double Extra 1,8
RH: Butterfly Feint Long II 1,1
Offline
Benutzeravatar

badu

  • Beiträge: 235
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Zweifarbige Baelle?

BeitragSa 26. Okt 2019, 14:12

0x556c69 hat geschrieben:Wie schnell rotiert ein Ball? Doch mehr als 24 Umdrehungen/s. Da kann das Auge sowieso nichts mehr auflösen :roll:.

Im Kino macht man sich diesen Effekt zu Nutzen :ichweisswas:.


YouTube
  • 0

2019-?: Friendship Battle II 1.8 / Jonyer Hinoki / Giant Dragon 612 1.5 "Back to the roots"
2017-2019: Donic Baracuda 1.8 / Andro Temper Tech All+ / Dr. Neubauer Diamant 1.3

Zurück zu Tischtennis Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron