Aktuelle Zeit: Mo 24. Jun 2024, 05:09


Nittaku Pimplemini

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Variatio_Admin

Administrator

  • Beiträge: 341
  • Reputation: 9

Nittaku Pimplemini

BeitragMo 19. Nov 2012, 09:56

viewtopic.php?f=14&t=425

Noppen Matthes hat geschrieben:Hier mal ein Testbericht des Nittaku Pimplemini 1,0mm, gespielt auf einem TSP Black Blizzard Off- Holz mit Tenergy 05 1,9mm auf der VH. Der Pimplemini wird verglichen mit dem Dr. Neubauer Diamant 1,2mm gespielt auf dem gleichen Holz mit gleichen VH-Belag zu direkten Vergleich. Interessanterweise findet man zum Pimplemini nicht allzuviel Informationen im Netz, ich habe lediglich einen aelteren Bericht auf ooakforum.com gefunden. Der Belag ist in sofern sehr interessant, da er wie eine "eingeschrumpfte Langnoppe" aussieht, d.h. die Noppen sind mittellang aber auch wesentlich schmaler als bei jeder anderen MLN, die ich je getestet hatte, so dass die Aspektratio tatsaechlich einer LN entsprechen koennte. Die genaue Noppenlaenge und Aspektratio habe ich allerdings nicht nachgemessen, da ich dafuer kein geeignetes Messgeraet habe. Weiter faellt auf, dass die Noppen sehr weich und elastisch sind und daher auch leicht abknicken sollten. Der Schwam ist ebenfalls sehr weich, ich denke irgendwo im unteren 30Grad-Bereich. Qualitate des Belages ist sehr hochwertig wie man das bei der Marke nittaku auch erwarten sollte.


Im Detail:

Geschwindigkeit: Diamant 1,2 > Pimplemini 1,0
Der Diamant ist insgesammt deutlich schneller als der Pimplemini, welcher die langsamste MLN ist, die ich bisher getestet habe. Allerdings ist er in der Endgeschwindigkeit, wenn man richtig draufkloppt, aehnlich schnell wie der Diamant, da in dem Falle das Holz, aufgrund des duennen, weichen Schwammes, durchschlaegt. Der weiche Schwamm wirkt eher daempfend und zeichnet sich nicht durch viel Katapulteffekt aus, so dass sich der Pimplemini angenehm linear spielt, bis halt bei harten Schlaegen das Holz durchschlaegt.

Kontrolle: Pimplemini 1,0 >Diamant 1,2
Die Kontrolle ist die grosse Staerke des Pimplemini und er ist meiner Meinung nach die kontrollierteste MLN, die ich je getestet habe, wobei der Diamant jetzt auch nicht unbedingt unkontroliert ist im Vergleich dazu. Der Pimplemini ist sehr kontrolliert bei passiven und aktiven Schlaegen und es gab eigentlich keine Situationen wo ich ihn unkontrolliert oder unangenehm fand. :ok:

Stoereffekt: Diamant 1,2 > Pimplemini 1,0
Der "beruehmte" MLN Abtaucheffekt ist beim Diamant sicher etwas staerker ausgepraegt sowohl beim passiven als auch beim aktiven Blocken, allerdings zeichnet sich der Pimplemini immer noch durch einen recht guten Stoereffekt aus. Er hat z.B. mehr Stoereffekt als der 563 Mystery 1,5 als Referenz. Mit dem Pimplemini gewinnt man Punkte eher durch absolute Sicherheit als Stoereffekt, allerdings lassen sich Blocks aufgrund des weichen, etwas daempfenden Schwammes, relativ kurz setzen, was einige Leute aus dem Rythmus brachte und zu Fehlern beim Nachziehen verleitete.

US in der langen Abwehr: pimplemini 1,0 > Diamant 1,2
Mit dem Pimplemini laesst sich tatsaechlich etwas Schnitt in der langen US-Abwehr erzeugen, da die Noppen recht leicht abknicken, was mit Handgelenkeinsatz noch etwas verstaerkt werden kann. :shock: der Schnitt ist zwar nicht so massiv wie bei einer LN, bietet daher aber eine sehr hohe Sicherheit in der Abwehr. Der Diamant ist hier auch recht sicher ohne spektakulaeren Schnitt aber die Baelle kommen schoen flach, was einige Keute vor Probleme stellt. Insgesammt spiele ich abwehr allerdings eher als Notschlag wenn ich mal zurueckgedraengt werde, trainiere es aber hin und wieder mal, da es auch Spass macht. :D .

Schnittempfindlichkeit: Pimplemini 1,0 = Diamant 1,2
Beide Belaege zeichnen sich durch sehr gute Schnittunempfindlichkeit aus, wogegen dies beim Pimplemini staerker bei Angabenannahme ausgepraegt ist asl beim Diamant. Starke Schnittaufschlaege lassen sich sehr sicher zurueckschupfen, aber auch einfach angreifen. Mit dem Diamant ist es insgesamt etwas einfacher auf US anzugreifen, was allerdings auch meiner Meinung seine Paradedisziplin ist.

aktiver Block: Diamant 1,2 > Pimplemini 1,0
Hier ist der Diamant sicherlich im Vorteil, da er sich insgesamt etwas dynamischer spielt und mehr Abtaucheffekt aufweisst. Die Kontrolle des Pimplemini beim aktiven Block ist recht hoch, aber er verhaelt sich recht brav. Hier muss man eher ueber die Sicherheit und gutes Plazieren punkten. wer gerne aktiv und aggresiv agieren moechte sollte hier den Diamant vorziehen.

passiver Block: Diamant 1,2 = Pimplemini
Der Diamant ist ein Blockmonster was die Kontrolle angeht mit gutem Abtaucheffekt. Der Pimplemini zeichnet sich zwar nicht durch starken Abtaucheffekt aus, biete aber enorme Sicherheit und die Baele lassen sich sher kurz blocken oder ablegen, was sehr stark den Rhythmus der Angreifer stoert.

Schuss: Diamant 1,2 > Pimplemini 1,0
Der dynamische Schuss ist wohl nicht die Paradedisziplin beider Belaege, allerdings ist der Diamant hier sehr sicher und aufgrund des Abtaucheffektes wird hier auch meistens ein Punkt erzielt. Wogegen beim Diamant der Schuss eher aus einer durchgezogenen unterarmbewegung (jedenfalls bei mir) kommen sollte, kann mit dem Pimplemini gut auch mit dem Handgelenk geschossen werden. Insgesamt ist der Diamant beim Schuss schon etwas schneller, allerdings schlaegt beim Pimplemini bei harten Schlaegen das Holz durch und man kann eine erstaunliche Endgeschwindigkeit erzielen.

Liften/"Noppentop" Diamant 1,2 > Pimplemini 1,0
Insbesonder auf Unterschnitt geht dies mit dem Diamant vorzueglich und auch zum Angreifen gegen Material (z.B. LN) laesst sich so eine Art Noppentop hervorragend einsetzen. Mit dem Pimplemini geht dies zwar auch recht gut, aber wegen der geringeren Geschwindigkeit sind die Baelle doch etwas harmloser. Allerdings funkioniert das Liften mit dem Pimplemini auf Aufschlaege recht gut.

Fazit:
Der Pimplemini ist eine sehr interessante und wohl auch etwas unterschaetzte MLN, die sehr interessant Eigenschaften aufweisst. Sie kann eine gute Option sein, wenn man grossen Wert auf absolute Kontrolle und sicherhet legt und bereit ist dafuer etwas an Dynamik und Geschwindigkeit einzutauschen. Eigentlich gelangen mir alle Schlaege von Anfang an sehr gut und der Belag spielt sich recht konstant. Der Belag ist sicher interessant fuer Leute, die ihre MLN eher passiv spielen wollen und auch mal einen Ausflug nach Hinten unternehmen. Ich kann mir sogar vorstellen, dass der Belag fuer LN-Abwehrakteure interessant sein koennte, wenn man bereit ist den maximalen US gegen Sicherheit einzutauschen. Der Pimplemini sollte meiner Meinung nach auf einem nicht zu langsamen und vibrierenden holz gespielt werden. Ich habe ihn auch mal auf einem Stiga All Classic gespielt und da fuehlt er sich etwas "matschig" an und ich konnte damit nur passiv agieren; da war nicht viel mit aktivem Blocken oder Schiessen. Dann habe ich ihn auch noch mal auf dem Xiom Ignito (Off-Carbonholz, recht hart und steif) getestet und da ging in der Offesnive richtig die Post ab, alerdings koennte ich mit dem Ignito meine Vh vergessen, ansonsten waere das eine wirklich gut Kombi. Wer also etwas offensiver spielen moechte und gut mit harten, steifen und recht schnellen Hoelzern zurechtkommt, sollte sich den Pimplemini auch mal anschauen.
Foren-Admin from Hell

Zurück zu Mittellange Noppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron