Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2018, 22:46


Cogitos Leiden

Hier könnt ihr euch ein Tagebuch einrichten und selbst verwalten.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

hebel_st

  • Beiträge: 475
  • Reputation: 4
  • Verein: SV 1965 Gläserzell
  • Spielklasse: Kreisliga
  • TTR: 1458

Re: Cogitos Leiden

BeitragMi 6. Sep 2017, 18:55

Omg

Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
Mein aktuelles Material:
Andro Fibercomp def Der Materialspezialist Rebellion Ox CTT National Strike 2,0mm Gewicht: 1?? Gramm

Sonstiges:
Einige Hölzer mit diversen Noppen und Antis
Offline

dreienbergerglaguno

  • Beiträge: 82
  • Reputation: 4
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1823

Re: Cogitos Leiden

BeitragMi 6. Sep 2017, 23:37

Cogito hat geschrieben:p.s. heute ist bereits der Lion Claw/OX eingetroffen :mrgreen: und an einem Mibe-Äquivalent wird gebastelt.


Vergiss es. :D

Das Problem ist nicht das Material.... :mrgreen:
Fehlt Noppen mal die Griffigkeit, nimm's leicht und sei nicht eitel-altgescheid! ;-)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2111
  • Reputation: 71
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Leiden

BeitragDo 7. Sep 2017, 11:51

dreienbergerglaguno hat geschrieben:..

Das Problem ist nicht das Material.... :mrgreen:


Das sagt gerade der Richtige :ichweisswas: .
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Mastermind

  • Beiträge: 69
  • Reputation: 0
  • Spielklasse: Landesliga
  • TTR: 0

Re: Cogitos Leiden

BeitragDo 7. Sep 2017, 13:59

Lion Claw? Ob das der richtige sein wird? Der ist ja nicht gerade als Kontrollwunder bekannt...
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2111
  • Reputation: 71
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Leiden

BeitragDo 7. Sep 2017, 14:16

Mastermind hat geschrieben:Lion Claw? Ob das der richtige sein wird? Der ist ja nicht gerade als Kontrollwunder bekannt...


Na ja, ich habe schon diverse schwerer kontrollierbare LN gespielt. Zudem habe sich die Umgebungsparameter durch den bekackten Plastikball ja geändert: weniger Spin, mehr Kontrolle.

Desweiteren glaube ich, dass die "Kelle der Löffler" da auch ihren Anteil hat. Das Ding ist ein Kontrollwunder: schnarchlangsam und mit weichem Außenfurnier.

Mein erster Ansatz mit hartem Eukalyptus - ich träumte noch von SU, aber das sollte man im Plastikzeitalter eher schwächer bewerten - war OK, aber noch verbesserungswürdig. Mal sehen, ob ich superweiche Fichte in die Finger bekomme.

Bis dahin habe ich mein langsamstes Konstrukt (Eigenfrequenz von 790 Hz !!) von der Kellerwand gepflückt und werde das mal probieren. Nebenbei ein irrsinnig aufwendiges Konstrukt: 5ply 5mm Pappelsperrholz vom Baumarkt mit zwei Griffschalen aus Kiefer drauf :mrgreen: . Zu dem Lion Claw habe ich dann mutig mal einen 1,5er Victas 401 geklebt, damit der Ball auch von der VH abheben kann.
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Mastermind

  • Beiträge: 69
  • Reputation: 0
  • Spielklasse: Landesliga
  • TTR: 0

Re: Cogitos Leiden

BeitragFr 8. Sep 2017, 16:03

Cogito hat geschrieben:5ply 5mm Pappelsperrholz vom Baumarkt mit zwei Griffschalen aus Kiefer drauf :mrgreen:
Hahaha, und dafür hast du mittlerweile mehr als 150 Hölzer gebaut? :D :hurra: :D :hurra: :D
Das hättest du auch eher haben können - so ein Holz hatte ich schon mal in meiner Anfangszeit vor 12 Jahren gebastelt... :clap:
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2111
  • Reputation: 71
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Leiden

BeitragFr 8. Sep 2017, 17:41

Gemach, ich weiß ja nicht, wie es sich spielt. Falls wie das White Spot, dann wird es nicht mein Holz.

Spätestens Montag habe ich ein paar SuperDuper Fichte Furniere, mit denen ich das Def-Problem mal weich angehen werde. Ist zwar OT und würde eher in den Bastelblog gehören: mich beschleicht das Gefühl, dass gerade in den Niederungen des TT die SU bei LN neu bewertet werden muss. Mit dem P-Ball haben gerade die unterklassigen Gegner wahrscheinlich einen prozentual noch höheren Spinverlust als die Kracks mit ihrer Supertechnik und dem gepimpten NI-Kram. Das kann dann nur durch höhere Kontrolle und Platzierungsgenauigkeit wettgemacht werden. Entweder mit sehr schnellem Material im Off-Bereich, um die Reaktionszeit des Gegners maximal zu verkürzen - Prinzip Schuler - oder mit sehr langsamem Material, um extrem kurz und in extremem Winkel spielen zu können. Ersteres wäre mir natürlich lieber, da effektiver, erfordert leider aber hinreichendes Talent.
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

dreienbergerglaguno

  • Beiträge: 82
  • Reputation: 4
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1823

Re: Cogitos Leiden

BeitragFr 8. Sep 2017, 19:08

Cogito hat geschrieben: Prinzip Schuler


... welcher übrigens neulich beinahe den Sebastian abgeledert hätte.
Fehlt Noppen mal die Griffigkeit, nimm's leicht und sei nicht eitel-altgescheid! ;-)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2111
  • Reputation: 71
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Leiden

BeitragSa 9. Sep 2017, 10:02

Tja, der hat halt Händchen. Früher soll er mal ganz klassisch Abwehr gespielt haben. Also eine solide Grundausbildung, hilfreich, wenn er mal nach hinten gedrängt wird.

Mein Baumarktholz: RH mit Lion Claw ging genau in die erwünschte Richtung aber die VH mit Victas 401 war völlig unbrauchbar. Entweder zu schnell, die Angriffsbälle gingen nach hinten weg, oder falls ich mal richtig traf viel zu lahm. Dazu ein irgendwie stumpfes Gefühl. Ich werde das nochmal mit einem Globe 999 T/ 1,5 wiederholen.
Aber ich glaube, dass es letztlich ein Holz mit weichem, langsamem Kern, ummantelt von 1k Carbon oder Basalt, mit einem dickeren (0,7-0,9) weichen Außenfurnier oder eher zwei dünneren (0,6) weichen Furnieren sein wird.
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

uli

  • Beiträge: 463
  • Reputation: 9
  • Verein: SC 1920 Niedervorschütz
  • Spielklasse: Bezirksliga 4 Nord
  • TTR: 1673

Re: Cogitos Leiden

BeitragSo 10. Sep 2017, 12:50

Mastermind hat geschrieben:
Cogito hat geschrieben:5ply 5mm Pappelsperrholz vom Baumarkt mit zwei Griffschalen aus Kiefer drauf :mrgreen:
Hahaha, und dafür hast du mittlerweile mehr als 150 Hölzer gebaut? :D :hurra: :D :hurra: :D
Das hättest du auch eher haben können - so ein Holz hatte ich schon mal in meiner Anfangszeit vor 12 Jahren gebastelt... :clap:

Dazu habe ich im blauen Forum geraten mit zu beginnen! Mit so nem Holz habe ich damals KL mit 6:0 gespielt! Kosten liegen bei 50 Cent - so kann man ideal Erfahrungen sammeln im kleben, zuschneiden,...
VH: Waran 1,5mm
Holz: ULMO Safety Def+ (9 Schicht Aufbau)
RH: C+f III ox
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2111
  • Reputation: 71
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Leiden

BeitragDi 7. Nov 2017, 12:22

Wird das Blut vom Hirn in den Schwanz verlagert, leidet die Denkfähigkeit männlicher Homo sapiens Exemplare erheblich. Die Folgen sind in zahlreichen Erzählungen, Filmen ... hinreichend exemplarisch dokumentiert.

Warum aber leidet so oft meine Denkfähigkeit, wenn ich TT spiele :dontknow: ? Hier liegt ein noch unerforschtes Feld brach.

Gestern gegen einen erheblich schwächeren Gegner: 1. Satz locker gewonnen. Gegner versucht sich im 2. Satz umzustellen. Zunächst mit mäßigem Erfolg 8:3 für mich. Dann macht er statt eines Aufschlags einen murmelmäßigen Einwurf, den ich ins Netz drücke. Es folgt ein Netzball und ein Blödball von mir. Weiter geht es mit 2 Murmelaufschlägen, die ich wieder brav ins Netz schiebe :banghead: . Time out ? Nö, nicht schon jetzt im 2. Satz. mittlerweile hat sich die Körpersprache meines Gegners von "geknickt" in "geht ja" verändert. Ergebnis 9:11 :cry: .

Egal. Jetzt aber. Nix da, wieder diese Kackaufschläge verbastelt. Alternativ versucht die Anzukicken à la Schuler - weit hinten 'raus. Na dann Seitwischer. Auch ins Netz. Weiter weg vom Tisch, fallen lassen und 'rüberheben. Er hat alle Zeit sich zu stellen und seinen nicht schlechten VH-Hammer auszupacken. .... Ende vom Lied 1:3. Verdient verloren.

Warum habe ich die Dinger nicht einfach angehoben und kurz in seine RH gelegt ? Oder warum habe ich die Zeit, die mir diese Kullerdinger ja gelassen haben, nicht genutzt auf NI zu drehen und zu schupfen, so dass Rotation in den Ball kommt. Oder die Variante mit den "fallen gelassen / 'rübergehoben" nochmal flacher und in seine RH probiert ? Oder, oder .. .

Ja warum nicht ? Weil anscheinend das Hirn :klatsch: unterversorgt war.

p.s. nein, ich habe beim Spiel keine Erektion; nur um derartigen Kommentaren mal gleich vorzubeugen.
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2111
  • Reputation: 71
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: Cogitos Leiden

BeitragSo 28. Jan 2018, 17:54

Vorgestern zum Auftakt der Rückrunde musste ich gegen den Klassenriesen 'ran.

Der Horror-Opa (=> stärkster Spieler der Klasse mit 1506) mit seiner gigantischen "Kelle der Löffler" (=> Mibe Def Extra large) plus Lion Claw OX hat mich erwartungsgemäß abgefidelt (4,8,8). Absolut ekelhafte Zitterbälle schwebten auf mich zu.
(Zitat bzgl. Spiel der VR)

Der war mittlerweile auf 1536 angeschwollen - von den letzten 80 Verbandsspielen 74 gewonnen :roll: . Im ersten Satz wurde ich wie gehabt total eingedost 2:11.

In der Satzpause kam unser NI-Prügler - spielt immer alles volles Rohr, immer derselbe Stiefel, also nicht gerade der große Taktiker - auf mich zu zwecks Coaching. Ich dachte mir noch "Der hat doch nun gar keine Ahnung von unserem Noppengestochere" und winkte ihm ab "Komm' vergiß es, da ist nichts für mich drin. "
"Lass' mich doch auch mal was sagen " beharrte er und riet mir, den Ball einfach nur kurz hinters Netz zu legen, egal ob mit oder ohne Schnitt.

Im zweiten Satz , was blieb mir anderes übrig, gleich mal ausprobiert und 7:1 weg gezogen, Endstand 11:7. Dritter Satz 6:1 auf und davon Endstand 11:8. Vierter Satz etwas locker angegangen 0:3 dann wieder konzentriert 3:3. Leider hat sich mein Gegner dann verletzt. Er meinte, da ist was gerissen, zuviel Bewegung. Schade. Aber immerhin +14 :mrgreen: .

Nachdem die Euphorie abgeklungen war, beobachtete ich das Spiel unseres 1er gegen meinen nächsten Gegner

Soweit so erwartet. Das Fiasko war der 2er - TTR 1295 :oops: - 4,8,11,11,5. Und zwar verdient. Der hat mich einfach abgeschossen.
(Zitat bzgl. Spiel der VR)

Der war wieder gut drauf und schoss gegen unseren +140 TTR-Punkte stärkeren Glattnoppisten dessen Blocks reihenweise ab - z.T. sicher auch der Nittaku Plastikmurmel geschuldet. Zwar gewann der Unsere so gerade noch 13:11 im 5. Satz, aber mein Herz war schon wieder auf Gürtelhöhe beim Weg in die Hose :yesbad: .

Ich habe dann einfach das Erfolgsrezept wiederholt und die beiden ersten Sätze zu 3 und 4 gewonnen. Dann hat er was geändert :?: , ich verlor zu 4 und habe dann mit gefletschten Zähnen den 4. Satz 14:12 gewonnen. Nebenbei meine Nachfrage, was er dann geändert habe, wurde beantwortet mit "Langsamer gespielt".

Ejahl, seit Jahrzehnten mal wieder eine Runde mit zwei Siegen begonnen und das noch gegen zwei Spieler, bei denen ich "Kunde war".
einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

arrigo

  • Beiträge: 273
  • Reputation: 13
  • Verein: SV Mindelzell
  • Spielklasse: Kreisliga 2
  • TTR: 1406

Re: Cogitos Leiden

BeitragMo 29. Jan 2018, 10:39

Gratuliere Peter!!! :2thumps:

So was gibt doch Auftrieb. Mir ging's an Heiligdreikönig bei einem 2er Mannschaftsturnier so, dort habe ich mit unserem Vereinsranglisten Zweiten (TTR 1640) gespielt und wir sind ins Halbfinale gekommen und dort knapp ausgeschieden.

Ich bin aus dem Turnier mit +37TTR heraus gegangen, habe gute Leute geschlagen (zb ein 3:1 gegen 1585) und die Niederlagen nur knapp, gegen wesentlich höher eingestufte Gegner (zb ein 2:3 gegen 1590, bei 9:9 im Fünften).

Sowas macht Mut und Zuversicht auch im Hinblick auf die drohende Umstellung auf Plastik, zumal der Focus nicht auf dem Glanti liegt, sondern auf der Spieleröffnung und Punktabschluss mit der Vorhand.

Viel Glück und Erfolg auch weiterhin in der Rückrunde!
Vega Pro 1.8mm Matador Bison+ 1.8mm
Offline

MaikS

  • Beiträge: 983
  • Reputation: 31
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Re: Cogitos Leiden

BeitragDo 1. Feb 2018, 12:27

Glückwunsch Peter!
Vorherige

Zurück zu Mein TT-Tagebuch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast