Aktuelle Zeit: Sa 4. Dez 2021, 12:36


Darker 7p-2a Modelle

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Darker 7p-2a Modelle

BeitragSa 2. Mär 2013, 14:40



Das obige Diagramm soll die verschiedenen Hölzer von Darker charakterisieren - Abzisse Anschlaghärte, Ordinate Tempo.

Mein erstes Darker war das 7p-2a.df dargestellt durch den Punkt ganz unten links also das langsamste Holz mit dem weichsten Anschlag. Das Holz erwies sich von Anfang an als Topspin-Generator erster Güte. Dies war nicht nur bei einem Kreisfuzzi wie mir überaus überzeugend, sondern verführte sogar einen ausgewachsenen RL-Verteidiger dazu, sich dieses Holz zu kaufen (Zitat "Topspin aus der Halbdistanz ist damit ja ein Traum"). Des weiteren hatte ich noch probiert das Legato - etwas schneller und härter - aber kein Hinoki. Das war extrem kontrolliert und klassisch All. Nachteil des 7p-2a.df war, dass OX-LN darauf etwas zickig waren. Nachdem ich dann meine kurze Phase der KN auf der VH begann, erschien es mir wenig sinnvoll, wegen der spinnigen VH die LN-Zickigkeit der RH in Kauf zu nehmen. Zudem war auch mehr Bumms auf der VH für KN hilfreich, so dass ich zum 5p-2a wechselte. Letztlich war das aber für die RH zu anspruchsvoll, und ich beschloss, fortan vernünftig zu sein :D :D und nur noch def-all Hölzer zu spielen.

Während dieser ganzen Zeit liebäugelte ich mit dem Punkt ganz links in der Mitte - dem 7p-2a. Der gleiche weiche Anschlag wie die Def-Variante (also ebenfalls eine Spinmaschine :twisted: ) aber dazu noch mehr Durchschlagskraft :bravo: . Aber was soll's - mit der RH viel zu schnell für mich. Also blieb ich vernünftig :yes: .

Nun steht aber das Anti-Projekt ins Haus. Initiiert durch einen ansprechenden Kurztest von Clipperwood + 804 habe ich dann auch mal einen NBA/1,3 auf meinem schnellsten All-Holz, dem BBC Fiddler, probiert. Das hat mich nicht vom Hocker gerissen. Es lief auf diegleiche Art von reaktivem Lege-/Schieb-/Störspiel hinaus wie mit LN-OX; ich war nicht fähig, damit irgendwie mit der RH Druck aufzubauen. Nachdem ich dann nochmals mit Clipperwood + 804 ein wohliges Erlebnis hatte, war mir klar: ein dicker Anti auf einem Off-Holz wird benötigt.

Der Leser ahnt es 8-) : damit war die letzte rationale Bastion zwischen mir und dem 7p-2a gefallen. Zwar habe ich mich noch ein paar Wochen gewehrt und bestimmt 4x den bereits beladenen Warnkorb wieder weg geklickt. Aber nachdem ich letzten Freitag mal wieder absoluten Scheiss zusammengespielt hatte, dachte ich mir nur "Schmerzensgeld muss her" und habe mir das Holz, bei Iruiru bestellt (=> das 7p-2a gibt es nur in Japan, warum auch immer; die hiesigen Varianten sind alle noch schneller und härter). Ein Bild vom Holz ist unten zu sehen ebenso wie der Furnieraufbau.

Gewicht 82g, Griff konkav, Blattgröße 156x152mm, 7 Schichten Hinoki, 90,- € inkl. Versand und Zoll

p.s. wahrscheinlich ein teurer Fehlkauf, denn der Balldotztest zeigte ein sehr sehr schnelles Holz - auweia :yesbad: .
  • 0

7p-2a_Aufbau.jpg

7p-2a.jpg

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Church

  • Beiträge: 47
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Darker 7p-2a

BeitragSa 2. Mär 2013, 16:04

Servus.
Ich habe hier sogar noch das hier rumliegen:

DARKER 7P2A-03
http://www.yoger.com.cn/product/141202.html

Was immer auch daran anders ist als an den -05, welches Du hier verlinkt hast.
Auf jeden fall Produziert es in Verbindung mit weicheren Belägen einen sehr guten Spin, zumindest das -03 das -05 habe ich noch nie gespielt.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Coxeroni

  • Beiträge: 1180
  • Reputation: 21
  • Verein: SpVgg Thalkirchen
  • TTR: 1467

Re: Darker 7p-2a

BeitragSa 2. Mär 2013, 17:34

Deine Seite Church, übersetzt mit Google Translator ergibt folgendes:

7P-2A 03 from the surface of the third layer in the base plate using special Japanese wood forehand face more elastic, the backhand side elastic should control.

7P-2A 05 added in the middle layer of the bottom plate special Japanese wood more flexible than 7P-2A is Strength by type of attack with a racket.


Was auch immer das bedeuten mag :D

Edit: Was zwar keine Überraschung ist: 7p-2a, 7p-2a 03 und 7p-2a-05 sind alles unterschiedliche Hölzer :)
  • 0

P1 1.8 | Darker 7p.2a-df | P1R 1.1
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragSa 2. Mär 2013, 20:42

Darker 7p-2a
VH: Irbis 1,8mm
RH: Nittaku Best Anti/1,3mm ; Meteorite/OX ; FS 755/OX

VH
+ Konter, Block und Schupf überraschend sicher
+ Schuss schön brachial
0 Spinentwicklung na ja
- sehr flache Ballflugkurve

RH NBA
+ kurze Ablagen sicher möglich
0 alles sehr ungewohnt
- insgesamt aber matschiges Gefühl

RH Meteorite
+ überraschend krumme Bälle
0 vertrautes OX-Gefühl

RH FS 755
+ hervorragende Kontrolle
+ recht einfach mittels Tempo Druck aufzubauen
+ ebenfalls sehr effiziente kurze und plazierte Ablagen
+ bei korrektem Winkel konnte auch sehr harte und effetreiche Topspins sicher geblockt werden
- recht geradlinig nur kleiner Eier- und Bananeneffekt

Mit jeder der Kombinationen habe ich gegen einen Topspinangreifer (+200 TTR) , der aber auch fiese US-Bälle einstreut, zunächst ein Spiel gemacht. Beim NBA wurde sofort klar, dass ich mit mit diesem Weichschwamm-Anti eine andere Welt betrete. Nachdem das Teil weder auf einem All noch auf diesem Off-Holz gescheit funktionierte, ist das für mich zunächst aus dem Rennen. Falls, wenn überhaupt, dann wird das mit dickem Schwamm probiert.

Der Meteorite profitierte von der großen Erleichterung endlich wieder vertrautes LN-OX Gefühl zu spüren. Er war spielbar, aber so im Rückblick fällt mir dazu kaum noch was ein - was ja auch irgendwie für sich spricht.

Der eigentlich Sieger des Abends war der FS 755/OX. Damit war ich sehr sicher UND konnte endlich mit LN gescheit Druck machen. Der stärkste Ball war der einfache Schupf. Sehr sicher und je nach gegnerischem Effet dann auch giftig und schnell. Konter und Schuss habe ich nur ein paar Mal gemacht. Das schien mir auch weniger gefährlich - mehr so ein Schreckschuss Effekt. Beim Schupf tauchen die Bälle für den Gegner unangenehmst ab. Zudem erlaubt der Belag auch klassisches Kurzablegen und ist sehr effektiv im Block. Ein Spiel habe ich knapp im 5. verloren, eins knapp gewonnen und zwei weitere 1:3 verloren. Mit den anderen Kombinationen hatte ich im Schnitt 4 Punkte pro Satz gemacht.

Zwischendurch hatte ich auch ein Spiel mit meinem Stammschläger - H&S/Desperado/OX - gemacht. Trotz des niedrigeren Tempos war ich mit der Kombination, was die LN betrifft, fehlerhafter.

Etwas enttäuscht war ich von der VH. Da hatte ich mit dem 7p-2a.df/1,8mm Topenergy Soft deutlich mehr Rotation im Ball. Da sowohl Holz als auch Belag der jetzigen Kombination schneller sind, vermute ich als Ursache meinen zu langsamen Armzug. Ich könnte mal einen klebrigen, katapultschwächeren Belag versuchen. Andererseits war der Schuss sehr sicher. Unschlüssig :dontknow: .

Noch kurz ein Vergleich zum 5p-2a: das 7p-2a erscheint mir nicht wesentlich schneller, was auch schon andere Spieler (=> tt-news) so empfunden haben. Der Anschlag ist halt weicher.

Fazit: auf jeden Fall ein weiteres tolles Holz von Darker. Ob es letztlich für mich passt, weiß ich jetzt noch nicht.

p.s. auf jeden Fall wird es am Montag im Verbandsspiel eingesetzt :mrgreen: .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragSa 2. Mär 2013, 20:46

p.p.s. und Montag bestelle ich mir auf jeden Fall noch einen FS 755 in Rot für das H&S.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragSa 2. Mär 2013, 20:55

Church hat geschrieben:S
DARKER 7P2A-03
http://www.yoger.com.cn/product/141202.html


Der Preis - 838 Yen - kann aber nicht stimmen. Das wären ja nur 6,50 € :horror: . Wahrscheinlich fehlt eine Null.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

dreienbergerglaguno

  • Beiträge: 87
  • Reputation: 4
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1823

Re: Darker 7p-2a

BeitragSa 2. Mär 2013, 22:44

Folgende Gleichungen können bei Währungsunsicherheiten weiterhelfen: :ichweisswas: :mrgreen:

Yen = Japan

China = Yuan
  • 0

Fehlt Noppen mal die Griffigkeit, nimm's leicht und sei nicht eitel-altgescheid! ;-)
Offline
Benutzeravatar

Church

  • Beiträge: 47
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Darker 7p-2a

BeitragSo 3. Mär 2013, 00:00

Cogito hat geschrieben:
Church hat geschrieben:S
DARKER 7P2A-03
http://www.yoger.com.cn/product/141202.html


Der Preis - 838 Yen - kann aber nicht stimmen. Das wären ja nur 6,50 € :horror: . Wahrscheinlich fehlt eine Null.


Nö, sind ca. 105 € plus Versand und Zoll :banghead:
Habe mal knapp 127 € dafür gelöhnt :)
  • 0

Offline
Benutzeravatar

arrigo

  • Beiträge: 278
  • Reputation: 13
  • Verein: SV Mindelzell
  • Spielklasse: Bezirksklasse A
  • TTR: 1322

Re: Darker 7p-2a

BeitragSo 3. Mär 2013, 09:54

Servus Cogito,

den 755er habe ich mit 0.6mm Schwamm letzten Montag auch getestet (auf meinem Def Classic, das ja bekanntlich auch rel. schnell ist und einen sehr flachen Ballabsprung hat). Ich habe die gleichen Erfahrungen damit gemacht wie du. Unglaublich gute Offensiv Qualitäten und sehr sicher im defensiven Spiel.

Tip für deine VH: Globe 999E, den hatte ich am letzten Montag in 1.5mm auf der VH und war erstaunt wie gut und spinnig die Topspins waren (in Relation für einen Defensiv Belag). Ich denke der passt sehr gut auf Hölzer mit flachem Ballabsprung.

Gruß

Harald

P.s. Den 755er werde ich evtl auch auf meinem neuen Projekt (Topspeed Fire Off) testen (0.6mm und 1.0mm). Kommt darauf an, wie sich das mit der KN auf der RH anfühlt.
  • 0

Vega Tour 1.8mm NSD 84Gramm Hellfire OX
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragSo 3. Mär 2013, 10:45

dreienbergerglaguno hat geschrieben:Folgende Gleichungen können bei Währungsunsicherheiten weiterhelfen: :ichweisswas: :mrgreen:

Yen = Japan

China = Yuan


Unverschämtheit :motz: , jetzt kann man sich nicht mal mehr darauf verlassen, dass Y gleich Y ist :dontknow: .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragSo 3. Mär 2013, 10:53

@ Festus

Meine Gedanken gehen auch in Richtung Globe oder H3 in 1,8mm.

Was den 755 angeht => Nathanso hat im OOAK mehrere China-LN getestet. Sein Referenzbelag war ein 755, den er nach wie vor optimal findet. Er spielt ebenfalls ein schnelles Holz - das BBC UBS.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragDi 12. Mär 2013, 10:29

Gestern hatte ich kurz das Holz mit einem Moon Sound 2,0mm und Desperado/OX an getestet:

- der Moon hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, deutlich besser als der Irbis und auch ein danach probierter Tuttle World

- der Desperado erwies sich erstaunlicherweise als ebenso kontrolliert wie der 755 und zeigte höheres Störpotential

p.s. danach brach ich den Test zugunsten des RI-Barath ab :oops:
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2193
  • Reputation: 46
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1550

Re: Darker 7p-2a

BeitragDi 12. Mär 2013, 10:51

Cogito hat geschrieben:- der Moon hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, deutlich besser als der Irbis und auch ein danach probierter Tuttle World

Ok - ich stelle fest, bzgl. VH bist du fuer mich ein toller Kontraindikator! :mrgreen:

Den Moon fand ich ueberhaupt nicht prickelnd, Null Spin, viel zu flacher Ballabsprung. Kein Vergleich zu Apollo und Irbis, die ich beim letzten Training problemlos hin- und herwechseln konnte, ohne meine Schlagbewegung aendern zu muessen, und damit tollen Speed und Spin generieren konnte. :)
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule, Spinlord Gigant 1,2mm, BTY T05 1,9mm, 180g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragDi 19. Mär 2013, 00:06

Noch ein Test.

VH Apollo II Sound (geboostert)
RH Donic Accadi L2 OX

VH
sehr sehr gut => sehr viel Rotation sowohl im Aufschlag als auch bei den Topspins. Ich konnte sehr gut entweder Anleiern oder feste Durchrohren. Leider konnte ich nur am Ende des Abends ein Spiel gegen einen anderen passiven LN-Spieler machen, so dass weitere Tests gegen bissigere Exemplar folgen müssen.

RH
die eigentliche Überraschung des Abends ! Noppennorbert war so freundlich mir ein paar Restbeläge zu schicken. Darunter fand sich auch der L2, der auch noch prima auf das Darker passte. Beste Voraussetzungen :mrgreen: .
Der L2 war sehr sicher gegen das leere Geklicker, produzierte "fiese"Bälle und erlaubte zudem auch knackige Angriffe.

Fazit: das bleibt erstmal so und wird gegen weitere Gegner ausprobiert.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a

BeitragMi 24. Apr 2013, 18:42

Cogito hat geschrieben:Fazit: das bleibt erstmal so und wird gegen weitere Gegner ausprobiert.


Panta rhei :P .

Also klebt jetzt ein 5Q/1,7mm auf der VH und ein Desperado/0,5mm Dämpfungsschwamm (Toni Hold) auf der RH.

Mal schauen, ob es weiterfließt oder hier verharrt.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a Modelle

BeitragMi 8. Mai 2013, 12:47

7p-2a.7t



Nachdem das 7p-2a.df und das 7p-2a beackert wurden, stand als nächstes Modell eigentlich das 7p-2a.Carbon auf dem Programm, welches 1 Einheit schneller und 5,5 Einheiten härter sein sollte. Dieses Modell war aber nicht vorrätig, weshalb ich das 7p-2a.7t kommen ließ - 1,5 Einheiten schneller und 3 Einheiten härter.

Wie unterscheiden sich die Hölzer im Aufbau ? Iruiru schreibt hierzu

7p-2a: All Hinoki 7Ply/ Speed: Fast Speed/ Blade Size: 157x148mm(FL/ST); 6.5mm
7p-2a.7t: 7 ply Hinoki woods/ Speed: Fast Speed/ Blade Size: 157x148mm(FL/ST); 7.0mm

Kurzum, die sehen völlig gleich aus (daher auch kein Bild) und unterscheiden sich nur in der Dicke (7p-2a.7t 0,5mm dicker). Ein Vergleich der Querschnitte zeigt, dass das Kernfurnier beim 7p-2a.7t etwas dünner ist, die beiden direkt unter den Außenfurnieren liegenden Zwischenfurniere aber deutlich stärker.

2.png

links 7p-2a / rechts 7p-2a.7t

Nun musste das neue Schätzchen angezogen werden, was etwas problematisch war. Zwar hatte ich einen T05/1,7mm, aber :oops: diesen hatte ich da auf einem All- Holz (H&S) klebend ein wenig geboostert :oops: mit der Folge :klatsch: , dass ich durchaus Kontrollprobleme bekam vor allem beim 2. Ball auf einen geblockten Topspin sowie beim Block meinerseits. Aber was soll's, drauf auf das 7p-2a.7t und auf die RH zunächst einen FS 755/OX und dann einen Desperado/OX.

Zu meinem aller-, allergrößten :horror: :horror: Erstaunen erlebte ich trotz des gesteigerten Tempos ein Kontrollwunder erster Güte:
- Blocks auf Topspins gingen kinderleicht, sehr gut platzierbar
- eigenen Angriffsschläge kamen mir ebenfalls präziser vor und waren auf jeden Fall nachhaltiger - halt ein schnelleres Holz
- RH-Blocks waren ebenfalls sehr kontrolliert und konnten kurz wie lang sehr gut platziert werden
- die lange Abwehr war auch problemlos möglich, mit ordentlich Schnitt (755 mehr als Desperado) und ohne dass die Bälle zu lang wurden
- insgesamt waren die Ballflugkurven flacher als mit dem 7p-2a
- der Anschlag war direkter und knackiger und auch deutlich lauter :mrgreen:
- beim Block auf Topspin war der Desperado einfacher zu kontrollieren (kann natürlich auch Gewohnheit sein, da ich diesen Belag seit Mai vergangenen Jahres spiele).

Jetzt rätsele ich, wie belastbar dieser Eindruck ist. Hatte ich nur einen galaktischen Abend oder ist das Holz tatsächlich substantiell besser ? Das müssen die nächsten Einheiten zeigen.

Ausblick: es hilft nichts; danach muss :dontknow: auch noch das 7p-2a.Carbon her
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2302
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: BL
  • TTR: 0

Re: Darker 7p-2a Modelle

BeitragMi 8. Mai 2013, 17:34

..... im Rausch der Furniere ! :D
  • 0

Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [Meister Yoda]
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a Modelle

BeitragMo 13. Mai 2013, 12:17

:oops: Ich habe es getan. Jetzt ist das 7p-2a.Carbon zu mir unterwegs. :yes:

p.s. das Esteem hat bei mir auch schon Juckreize ausgelöst. Aber das ist nun wirklich zu schnell. Obwohl bei spinfactory meinen sie, dass das ausgewogenste Modell wäre :twisted: .
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a Modelle

BeitragDi 21. Mai 2013, 15:26

So jetzt liegt bei mir ein Esteem (freundliche Leihgabe) und mein 7p-2a.Carbon. Beim Fallenlassen des Balles kann ich keinen Unterschied zwischen den beiden Hölzern feststellen. Mal springt der Ball auf dem einen, mal auf dem anderen einen Ticken länger. Beim Dotzen vermittelt das Carbon etwas mehr Rückmeldung, das Esteem wirkt etwas massiver.

Da auf beiden 5ply + 2 Carbon steht und das Esteem anscheinend nicht mehr im Programm ist (im Asien Handel nur noch ein paar Penholder; in Europa wahrscheinlich der Restbestand), könnte es sein, dass das Carbon der Nachfolger des Esteem ist. Was den genauen Aufbau des Esteem angeht, so herrscht Konfusion:

Spinfactory
Der besondere Aufbau aus Kiri-, Weiden- und Hinokifurnieren zusammen mit der Carbonfaser verleiht dem Esteem seinen direkten, aber für ein Carbonholz dennoch weichen Ballanschlag.


TT-Markt
- 5+2 Furniere (5 Hinoki, Carbon, Kiri, Yanagi)

was nebenbei dann deutlich mehr als 7 Furniere ergeben würde :roll:

tabletennisdb.com
Selected fine handmade blade from old cypress, 5 layers of cypress wood plywood 2-layer carbon fiber

wobei dies dort als Angabe des Herstellers zitiert wird.

Ich glaube ja, dass das 5 Hinoki plus 2 Carbon sind. Dann wäre der Unterschied im Aufbau, dass beim Esteem die Carbonschichten direkt unter dem dünneren Außenfurnier sitzen, gefolgt von 3 gleich dicken Hinokikernschichten, während das Carbon den moderneren Aufbau (=> Innershield) mit tieferliegenden Carbonschichten jeweils links und rechts neben dem mittleren Kernfurnier aufweist.

p.s. die Gattin ist nebst Kamera mal wieder aushäusig, so dass ich hier leider keine Bilder anbieten kann und mich verbal austoben muss.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2406
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Darker 7p-2a Modelle

BeitragMi 22. Mai 2013, 09:07

Gestern wurde vergleichend getestet:
7p-2a.7t
7p-2a.Carbon
Esteem
VH T05 (Esteem T64) 1,7mm
RH Desperado/OX

Tempo: Esteem > 7p-2a.X
Effet: Carbon>7p-2a.7t=Esteem
Kontrolle: 7p-2a.7t>Esteem>7p-2a.Carbon

Das Esteem war das steifste Holz mit dem subjektiv "härtesten" Anschlag (=> hier irrt die Grafik), und es war das schnellste. Das Carbon war spürbar langsamer als das Esteem und "ahnbar" etwas langsamer als das 7t (=> hier ist die Grafik korrekt). Das Carbon war das elastischste der Hölzer, was einerseits zum besten Effet andererseits aber zu erhöhter Schnittempfindlichkeit führte, z.B. gerieten Blocks auf Topspin leicht zu hoch und weit. Generell war der Ballabsprung beim Carbon am höchsten. Die Rückmeldung war beim Carbon am besten und beim Esteem am geringsten.

Gegen ein und denselben Partner habe ich stets vergleichend mit den Hölzern gespielt und das mit zwei verschiedenen Partnern. Die besten Resultate erzielte ich mit dem 7p-2a.7t.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Nächste

Zurück zu Klassische Hölzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste