Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 21:17


Butterfly Viscaria für Moderne Abwehr ?

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2201
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Butterfly Viscaria für Moderne Abwehr ?

BeitragDi 3. Apr 2018, 13:17

86 gr. schwer und konkaver Griff

Ich konnte einfach nicht anders :oops: . Da lag es vor mir. Wie ein plötzlicher Wetterumschwung im April.
Nachdem ich in den letzten Trainings 2x von einem Sportskollegen u.a. das Viscaria anspielen durfte, hatte
ich dazwischen etwas im WWW recherchiert. Das Holz gibt es schon sehr lange auf dem Markt. Unser Bolli
hat es wohl zu Beginn seiner Karriere auch mal gespielt ...... und viele andere Spieler mehr.

Liam Pitchford findet es für den Plastikbal ideal

Neuerdings scheint es einen zweiten Frühling für dieses Holz zu geben. Das habe ich natürlich mit Genugtuung
festgestellt, nachdem ich meins käuflich erworben hatte.

Vorausgegangen war eine ziemlicher Testorgie, die mit Genusstesten nichts mehr am Hut hatte. Das waren harte
Konfigurations-/Klebearbeiten und fast dem Wahnsinn nahe Gedankenspiele im häuslichen Kellerabteil.

Klebebank.jpg


Es war eine Phase wo nochmals alles in Frage gestellt wurde: Schnelles/Langsamstes Holz, KN/LN sogar beidseitig NI :ichweisswas:

Am Ende blieb es bei der Kombination NI/LN und die LN wurde ( mal wieder ) der Feint Long 3.

Nun ist der FL3 eine sehr langsame Noppe und ich brauche jetzt kein langsameres Holz mehr als das JSH ( z.B. das TSPD )....aber ein wenig wendiger dürfte es schon sein.

Mit Plastik ist Angriff die beste Verteidigung

Holz: Viscaria
VH: T05 1.9 mm
RH: FL3 1.1 mm

Huch :roll: war das schnell beim Einkontern. Das hat am Anfang etwas geschmerzt ... aber ein Tenner ist halt nix für Weicheier. ( Im Training, auf dem Schläger des Sportskameraden waren einfachere Gummies montiert gewesen )

Über die Feiertage packte mich aber der Ehrgeiz und ich bin 2x in eine Trainingsgruppe; mit angehenden und vielversprechenden Nachwuchsspielern aus aller Welt bestückt. Ideale Testbedingungen :!:

An das VH Tempo gewöhnte ich mich dadurch sehr schnell und die RH war mit dem FL3 gefühlt nicht schneller als mit dem JSH oder TSPD.

Tempolimit auf deutschen Tischen ?

Durch die Kunstfaser und das Koto Außenfurnier lässt sich der FL3 noch kontrollierter und präziser spielen.
Das Holz scheint über ein Turboloch zu verfügen. D.h. beim passiven Spiel ist es überraschend gemächig. Geht man
dann aber etwas mehr in den Ball kommt die kontrollierte Geschwindigkeit, die dann jedoch ab einem gewissen Punkt gefühlt abgeregelt wird. :o

Der Ballabsprung ist mit dem T05 in Summe moderat und man hat das Gefühl, dass man jeden Ball aus der Halbdistanz auch in der größten Not noch auf den Tisch löffeln kann, wenn man aktiv und nicht zu schüchtern an die Murmel haut.

Fazit:

Das Viscaria ist zurecht ein hochgelobtes Holz und jeder Moderne Verteidiger, der bisher mit schnelleren Hölzern unterwegs war, und jetzt über den Plastikball hadert, sollte es mal damit versuchen.

:wink:
  • 1

Offline
Benutzeravatar

bamboole

  • Beiträge: 730
  • Reputation: 26
  • Verein: Out Of The TT-Circus
  • Spielklasse: Ruhestand
  • TTR: 0

Re: Butterfly Viscaria für Moderne Abwehr ?

BeitragDi 3. Apr 2018, 13:52

Na das liest sich doch erfreulich und "riecht" nach echter Spielfreude :)
Hattest Du ein neueres Modell oder eines aus der älteren Serie?

Ich hatte im letzten Jahr die gleiche Idee, nachdem mir ein früherer Teamkollege seine gesamte alte BTY-Sammlung mit rund 20 Hölzern zum Verkauf angeliefert hatte. Darunter waren auch einige uralte Viscarias, teils noch mit schwarzem Metallschmetterling. Ein Exemplar hatte nur 82g (kein Visacaria Light) und ich belegte es mit P1R 1,5mm und Gewo Hype KR 47,5° in 1,9mm. Ich kann nicht beurteilen, ob das Viscaria eine besonders weiche Selektion war. Das Holz spielte sich kopflastig, hatte einen sehr weichen Touch beim Topspin und "explodierte" bei schnellen Topspins. Und hier komme ich schon zu den Nachteilen. P1R in 1,5mm spielte sich wie ein Teppich und war offensiv wenig effektiv. Returns konnten gut nachgezogen werden und waren ohne wirklichen Störeffekt. Mit dem KR, der sich weicher als 47,5° spielt, erzielte ich wenig Schnitt beim eigenen Service. Weich auf US anziehen ging gut, doch der VH-Schuss war fehleranfälliger als gewohnt. Da hilft die beste Vorbereitung nichts. Tolles Spielgefühl, aber in dieser Form nicht bissig genug und mit "zuviel Gefühl" am Ende zu weich und ineffizient. Tempo war eher im ALL+ anzusiedeln und problemlos beherrschbar.

Das Holz reichte ich dann zwecks Test an einen Kollegen weiter. Er spielt T64 2,1mm, auf der VH deutlich offensiver als ich, auf der RH P1R 1,0 und hat auch mit Neptune MOXA in 0,7mm getestet. Sein Fazit war nahezu identisch. Tempo okay, Spielgefühl zu weich. Sicherheit mit den LN gegeben, mit Neptune offensiv etwas besser. Er steht auf alte Hölzer, hätte es gerne übernommen, doch am Ende setzte sich die Vernunft durch. Das hatte keinen Zweck. Tolles Holz, aber fürs Spielsystem "Bringen mit Schwammnoppen" auch für ihn ungeeignet. Er testete P und Z.

Ich bezweifele Catenaccios Erfahrungen absolut nicht und gehe davon aus, dass sich die altersbedingten Versionsunterschiede der Hölzer hier massiv auf das Spielverhalten auswirken. Für uns war dieses Viscaria jedenfalls nix und wir sahen es eher als reines beidseitiges NI-Holz für spinorientierte Spieler. Im Vergleich dazu spielte sich ein altes Maze effektiver.
  • 0

Music is always a commentary on society (Frank Zappa)

Alte Testerweisheit: Es ist nicht gesagt, daß es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muß es anders werden. (Georg Ch. Lichtenberg)

Red+Black Kazak: Burnout 1,5mm / BTY Roundell Hard 1,9mm
Balsa Fitter 5.5: DF 1615 1,2mm / Evolution MX-S 1,8
Offline

Mastermind

  • Beiträge: 73
  • Reputation: 0
  • Spielklasse: Landesliga
  • TTR: 0

Re: Butterfly Viscaria für Moderne Abwehr ?

BeitragSa 7. Apr 2018, 12:28

Ich kenne mehrere, die mit dem Primorac Off- und LN-OX in der Verbandsliga und höher sehr erfolgreich moderne Abwehr spielen.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2201
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Butterfly Viscaria für Moderne Abwehr ?

BeitragSo 8. Apr 2018, 13:05

Mastermind hat geschrieben:Ich kenne mehrere, die mit dem Primorac Off- und LN-OX in der Verbandsliga und höher sehr erfolgreich moderne Abwehr spielen.


Genau gegen diese Kombi habe ich gestern in der LL mit dem Viscaria Setup gewonnen. Davor hatte er gegen unseren Dreier ( eigentlich 4er ) gewonnen, der sich im Laufe der Saison mittlerweile punktemäßig ins erste Pk gespielt hat

Habe jetzt also mit dem Viscaria die letzten beiden Punktspiele bestritten und musste durch einen Ausfall LL/Mitte spielen. Resultat 2:2 in den Einzeln und alle Doppel gewonnen.....habe allerdings einen starken Doppelpartner.

Bleibe erstmal dabei. :2thumps:
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2201
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Butterfly Viscaria für Moderne Abwehr ?

BeitragSa 14. Apr 2018, 08:26

YouTube

Kleiner Zusammenschnitt der besten Abwehraktionen aus einem Trainingsspiel.

Wer sich ein ganzes Spiel antun will :roll:


YouTube
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2201
  • Reputation: 20
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Butterfly Viscaria für Moderne Abwehr ?

BeitragSa 14. Apr 2018, 11:05

YouTube
  • 0


Zurück zu Carbon/Kunstfaser-Hölzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast