Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 20:07


TT Manufaktur Definition Safe

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Osterhase

  • Beiträge: 109
  • Reputation: 0
  • TTR: 1730

TT Manufaktur Definition Safe

BeitragFr 21. Sep 2012, 12:05

weiss jemand eigentlich etwas genaues über den Aufbau des Holzes?
Hab es gestern das 1. Mal gespielt und fand es gar nicht so langsam wie ich im anderen Forum gelesen habe.
Mit dem Aurus 2,1 war es definitiv schneller als mein Allround Wood mit einem Apollo 2,1mm.
Bin gespannt wie das 1. Punktspiel heute Abend nach einem ganzen Training mit dem komplett neuen Schläger laufen wird
  • 0

Offline
Benutzeravatar

arrigo

  • Beiträge: 270
  • Reputation: 13
  • Verein: SV Mindelzell
  • Spielklasse: Kreisliga 2
  • TTR: 1376

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragFr 21. Sep 2012, 13:29

Osterhase hat geschrieben:weiss jemand eigentlich etwas genaues über den Aufbau des Holzes?
Hab es gestern das 1. Mal gespielt und fand es gar nicht so langsam wie ich im anderen Forum gelesen habe.
Mit dem Aurus 2,1 war es definitiv schneller als mein Allround Wood mit einem Apollo 2,1mm.
Bin gespannt wie das 1. Punktspiel heute Abend nach einem ganzen Training mit dem komplett neuen Schläger laufen wird


Dein Eindruck basiert sehr wahrscheinlich auf dem doch recht schnellen Aurus in 2.1mm. Das DefSafe ist mit Abstand das langsamste Holz, das ich je hatte. Der Aurus hat wesentlich mehr Katapult und auch mehr Tempo als der Apollo!

Des weiteren, habe ich beim DefSafe eine Eigenschaft bemerkt, die wahrscheinlich auf der hohen Elastizität des Holzes beruht: Zieh mal Topspin auf den gleichen Ball, einmal mit lockerer Schlägerhaltung und einmal mit festem Griff (evtl. Zeigefinger auf der RH-Seite straff entlang der unteren Belagkante) und du solltest den Unterschied bezüglich Tempo und Kontrolle, aber auch was Spin betrifft, bemerken. Dies war zumindest mein subjektiver Eindruck.

Gruß

Harald
  • 0

Belag Holz Kraut
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2070
  • Reputation: 67
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragDi 16. Okt 2012, 12:14

Mein Beitrag vom 10.9.12

Cogito hat geschrieben:Ich hatte das Def Safe kurz angetestet:

+ mit DP/OX extrem sicher, sicher, sicher, sicher ....
+ aber einzig aktiver Schlag: Druckschupf am Tisch
- schon am Tisch sind Konter und Schuss zu harmlos, da viel zu langsam
- schon einen knappen Meter vom Tisch weg verhungerten meine Liftbälle

+ mit 1,6mm D.TecS erstaunlicherweise am Tisch klassisches Stör-/Block-/Lift-/Sonstwas Gekrökel möglich
+ Angriffsschläge habe ordentlichen Schwung
- erhöhte Schnittanfälligkeit

Die VH betreffend:
XuShaoFa 999 LSZ Max, Neo H3 Prov/2,1mm waren enttäuschend, der Shark III 1,9mm ging so halbwegs. Aber alle diese Vertreter brachten erstaunlich wenig Effet zustande - in dem Sinne, dass ordentlich Effet drin war aber eben nicht so mörderisch wie z.B. auf den Videos. Dann habe ich einen alten Europe/1,8mm aufgezogen und :shock: huiiuiu gingen da die Aufschläge der Gegner ins Netz und die Topspins zogen richtig gut ab. Das Holz scheint auf der VH eindeutig moderne Flummibeläge zu brauchen.

Das Projekt ist jetzt für den April auf Wiedervorlage gelegt. Dann muss ich mich entscheiden:
- das Defensiv Noppi Konzept mit LN/OX und einem extrem schnittigen VH-Belag
- das Konzept mit 1,6mm D.Tecs



p.s. Gestern hatte ich das Def Safe ganz kurz mit D.TecS/OX und wieder Vega Europe angetestet. Beides war ein ziemlicher Flop, was mich vor allem beim zuvor (s.o.) überzeugenden Europe verwunderte. Aber hauptsächlich der D.TecS war ein Schuss in den Ofen. Ich wurde nach Belieben abgeschossen. Egal wie stark ich am Tisch "gehacktblockt" habe. Also wenn Safe, dann D.Tecs/1,6mm Schwamm.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Osterhase

  • Beiträge: 109
  • Reputation: 0
  • TTR: 1730

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragFr 2. Nov 2012, 12:48

Cogito hat geschrieben:p.s. Gestern hatte ich das Def Safe ganz kurz mit D.TecS/OX und wieder Vega Europe angetestet. Beides war ein ziemlicher Flop, was mich vor allem beim zuvor (s.o.) überzeugenden Europe verwunderte. Aber hauptsächlich der D.TecS war ein Schuss in den Ofen. Ich wurde nach Belieben abgeschossen. Egal wie stark ich am Tisch "gehacktblockt" habe. Also wenn Safe, dann D.Tecs/1,6mm Schwamm.


so gestern das erste mal einen OX Belag gespielt :-)
Hatte ja vorher den D.Tecs in 1,6 auf der RH.
Gestern den selben Belag dann in OX.
Alles was mit dem 1,6er ging, ging auch genauso mit dem OX, nur sicherer und mehr Kontrolle durch die geringere Geschwidigkeit.
Abgeschossen wurde ich nicht, auch fand ein Trainingspartner, dass mit dem OX etwas mehr Schnitt drin war.
Fühl mich damit einfach etwas wohler, da ich mehr reinsensen kann in die Bälle und nicht mehr so viel hintenraus geht.
Jetzt hat der OX erstmal den 1,6er verdrängt
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2070
  • Reputation: 67
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragFr 2. Nov 2012, 13:45

Ich habe gestern im Verbandsspiel mit Desperado/OX reüssiert. Das bleibt jetzt erstmal so.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2069
  • Reputation: 43
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1660

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragMi 7. Nov 2012, 09:48

Soooo - gestern mal mit verteidigerles 50-TTR-Punkte-DefSafe trainiert! :-)

Kurzfazit:
Nix fuer mich. Viiiiiel zu lahm und zu weich. Mit flummigem NI-Belag und Schwammnoppe mag das dagegen gehen, oder mit OX in der klassischen Verteidigung.

Ausfuehrlicher:
Das DefSafe ist schon eine sehr duenne Schindel, das ich ganz klassisch mit einem Apollo I und einem DG OX beklebte. Von daher war ich zunaechst positiv ueberrascht, dass es nicht sooo sehr daempfte, wie anfangs befuerchtet, direkt am Tisch ist das Spielgefuehl sehr angenehm! Das Carbon ist da wirklich sehr wohltuend, und vermittelt eine grosse Ballsicherheit. :)

Aber sobald man mal nur ein wenig vom Tisch weg will, bekommt man das Gefuehl, jeden Ball einzeln uebers Netz tragen zu muessen, und grosse Geschwindigkeiten sind im Topspin nicht wirklich drin. Wegen der Elastizitaet (im Vergleich zum NSD und zu den dickeren BBC X-Y-X) erzielt man gefuehlt einen guten Spin.
Mit dem DG harmoniert das DefSafe sehr gut, er wird dabei schoen eingebremst, und Blocks lassen sich gut kurz setzen. Hab' ich dann aber nicht mehr ausfuehrlicher getestet, da mein Arm vom grossen Kraftaufwand schon muede wurde. ;)
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: BBC X-Fusion TC, DG OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

Osterhase

  • Beiträge: 109
  • Reputation: 0
  • TTR: 1730

Re: AW: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragMi 7. Nov 2012, 12:31

Hmmm haben die einzelnen Hölzer solche Unterschiede in der Geschwindigkeit? Finde die VH auch aus der Halbdistanz nicht lahm.
Auch ein Kollege der mal ein paar Minuten damit gespielt hat war vom Aurus darauf recht angetan. (Er spielt normal ein Off- mit 2x Tenergy)
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2069
  • Reputation: 43
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1660

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragMi 7. Nov 2012, 12:33

Ja - Aurus und Tenergy fallen unter meine Kategorisierung von weich und flummig! ;)
Damit kann man auf dem DefSafe sicherlich auch aus der HD spielen.
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: BBC X-Fusion TC, DG OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2070
  • Reputation: 67
  • Spielklasse: 2. KK
  • TTR: 1423

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragMi 7. Nov 2012, 16:38

Das Holz harmoniert nicht mit unelastischen Chinareifen à la Apollo I.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline
Benutzeravatar

Catenaccio

  • Beiträge: 2114
  • Reputation: 19
  • Verein: TSV Ottobrunn
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1759

Re: TT Manufaktur Definition Safe

BeitragMi 7. Nov 2012, 18:01

Cogito hat geschrieben:Das Holz harmoniert nicht mit unelastischen Chinareifen à la Apollo I.


Genau.... damit kann man höchstens mit verlängertem Griff einen Teppichklopfer basteln, an dem dafür der Staub ganz gut kleben bleibt :D
  • 0

TSP x.Series defensive combi MX-S Spectol
Es ist immer die Ungeduld zu gewinnen, die uns verlieren lässt.
Catenaccio

Zurück zu Carbon/Kunstfaser-Hölzer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast