Aktuelle Zeit: Fr 1. Mär 2024, 00:42


Victas VS > 401

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

nischtdrin

  • Beiträge: 95
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragDi 28. Jan 2014, 10:54

Was soll denn nach deiner Meinung nach der Vorteil am Runterkühlen im Vergleich zum Antrocknen bei Raumtemperatur sein, wo es zumindest die Kondensationsprobleme nicht gibt?
  • 0

Offline

spinshot

  • Beiträge: 28
  • Reputation: 6
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragDi 28. Jan 2014, 11:08

Ob das ein Vorteil ist, mag jeder selbst beurteilen, es ist IMHO ein merkbarer Unterschied. Der ergibt sich aus meinem - ich denke, ausführlichen - Post.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

nischtdrin

  • Beiträge: 95
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragDi 28. Jan 2014, 11:45

Ich habe den Sprung vom Nasskleben zum Kühlen eines mit Latexkleber vorbereiteten Belages tatsächlich nicht verstanden. Der kalte Belag soll sich ein wenig zusammenziehen, kalt aufgeklebt werden und sich dann wieder ausdehnen, so dass das OG danach eine kleine "Unterspannung" hat oder sich zusammenschiebt / konvex ausbeult? Also das Gegenteil von Aufkleben unter Zug, wenn ich es richtig verstehe, bloß dass es kein weichgemachtes OG wie beim Nasskleben gibt. Und der Vergleich erfolgte mit deinem Gedächtniseindruck von vor ein paar Monaten oder zu einem gleichselektierten, normal aufgeklebten Belag?
  • 0

Zuletzt geändert von nischtdrin am Di 28. Jan 2014, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Cogito

  • Beiträge: 2414
  • Reputation: 85
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1392

Re: Victas VS > 401

BeitragDi 28. Jan 2014, 13:03

Beim Nasskleben ist von Lösungsmittel die Rede also auf VOV Basis, beim Mehrschichtenkleben von Latexkleber also VOC-frei. Das sind schon mal zwei paar grundverschiedene Schuhe.

Zum Föhnen: bei meinem Föhn schaltet sich der Heizdraht nicht mehr ein. Das fand ich erst doof jetzt aber ganz prima, weil die von dir beschriebenen Wärmeeffekte ausbleiben. Für die Verdunstung ist das Anströmen mit Luft ohnehin der bei weitem wichtigere Teil (wie jeder Surfer weiß).

Insgesamt: wenn du aus einem hyperschnellen Max-Belag noch mehr 'rauskitzeln möchtest, könnte ich den Aufstand, den du betreibst, ja verstehen - aber bei einem Langsam-Lappen wie dem 401 in 1,5mm (=> habe ich selber gespielt und schätze ihn sehr) ? Dann nimm doch gleich was Schnelleres.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 624
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: Victas VS > 401

BeitragDi 28. Jan 2014, 13:22

@spinshot
Ich will dir ja nicht deine Illusion nehmen, aber ich habe meinen 1,8er erneuert und der Effekt wie bei meinem ersten Belag blieb aus. Keine Umstellung - 1 zu 1 zu spielen wie mein eingespielter Belag.

Die anfängliche Schwierigkeit bei geraden Bälle hatte ich nicht mehr. Ich habe mich wohl an die Belageigenschaften gewöhnt.
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

spinshot

  • Beiträge: 28
  • Reputation: 6
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragDi 28. Jan 2014, 15:11

Whizzkid hat geschrieben:Die anfängliche Schwierigkeit bei geraden Bälle hatte ich nicht mehr. Ich habe mich wohl an die Belageigenschaften gewöhnt.


Das spräche für ein anderes Verhalten des 2. Belags - was ich, nachzulesen in meinem "Disclaimer" - explizit nicht ausschloss! Ob du dich an die Eigenschaften "gewöhnt" hast und die nicht mehr notwendige Umstellung darauf zurück führst, will ich nicht beurteilen. Für mich weiß ich um meine sehr stabile, bis hin zu unflexible Technik, die mir - auch noch auf dem selben Holz - sichere Vergleiche verschiedener Beläge, auch aus dem Gedächtnis, erlaubt.

@ nischtdrin ja, ist schon so wie du beschreibst. Allerdings sehe ich den Effekt primär auf den Schwamm. Einen nennenswerten Effekt auf das Obergummi wird das nicht haben. Ich halte aber die Eigenschaften des Schwamms auch für die Effetmöglichkeiten des OG für wichtig. Und da lässt sich der Schwamm über die Temperatur beim Aufkleben vermutlich beeinflussen. Auch da schrieb ich O-Ton von "ist zu verifizieren".

Ist ja okay, wenn nachgefragt wird, aber bitte nicht offensichtlich selbst zu beantwortendes.
Wie man von Mehrschichtkleben und "resultierendem Bauch" auf einen Vergleich von Nasskleben und mehrschichtigem Latexkleben kommt, kann ich mir nicht mehr erklären. Ich nehme es für die Bitte zum Anlass, meine Postings so gründlich zu lesen, wie sie erstellt wurden. Mit Latexkleber reichte mir bis jetzt immer eine sauber aufgezogene Schicht auf Holz und Belag für ein einwandfreies Ergebnis.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Boris the Blade

  • Beiträge: 67
  • Reputation: 5
  • Verein: TTC Ockstadt
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragSa 1. Mär 2014, 00:01

Schon lange her, dass ich mal wieder dazu komme was zu posten.

War mir aber wichtig hier noch mal ein paar Worte zum Victas VS 401 zu verlieren. Bin mit meiner Ross Leidy Konstruktion zum Victas gewechselt und hab damit nach Jahren vom T 25 gewechselt. Der Victas ist der erste Belag den ich getestet habe, der auf Drallniveau mit Tenergy mithalten kann und teilweise sogar noch mehr Messer macht, was aber auch auf die höhere Kontrolle zurückzuführen ist. Ich bin nach wie vor begeistert wie vielseitig er ist. Angaben sind ein Highlight, Unterschnitt extrem bei erstaunlicher Kontrolle auch beim Hacken von Topspins. Mach ich sonst nur im Training und ist mir letztens im Wettkampf einfach so raus gerutscht. . Die Power beim Topspin ist so gut, dass ich mir jetzt sogar statt meinem 2, 0 jetzt mal einen 1, 8 bestellt habe, weil mich die neue Kontrolle so stark gemacht hat, dass ich noch mehr davon haben will. Die Entwicklung hält tatsächlich ihr Versprechen. Der kompakte Schwamm neutralisiert tatsächlich den gegnerischen Drall. Für mich ist das wirklich die beste Innovation seit Jahren und ich habe wie viele hier schon etliche Tests hinter mir. Auch leere Angaben nimmt das weiche Obergummi super mit.

Von mir es da eine ganz klare Kaufempfehlung, oder zumindest eine Testempfehlung.

Bis dahin meine besten Grüße an meine Noppenkollegen.

PS: Meine Kontrollfreude bedingt gerade einen nochmaligen Test des FL 2:-)
  • 0

Gionis Def
T 25 schwarz 2,1mm
Curl P 1 r
Offline

stefan77

  • Beiträge: 45
  • Reputation: 1
  • Verein: TSV Marienfelde
  • Spielklasse: Beziksklasse/Kreisliga
  • TTR: 1570

Re: Victas VS > 401

BeitragSa 1. Mär 2014, 12:54

Für alle Freunde des 401, es kommt bald ein Nachfolger. Der Victas 402. Dieser soll in 2 verschiedenen Schwammversionen erhältlich sein.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

zorno

  • Beiträge: 38
  • Reputation: 1
  • Spielklasse: Kreisliga
  • TTR: 1450

Re: Victas VS > 401

BeitragSa 1. Mär 2014, 13:41

Der 402 Double Extra hört sich echt gut an :clap:

Schwammstärke bis 2,3? :roll:

http://www.contra.de/product_info.php/i ... Extra.html
  • 0

Marder 4 2.1 - Spinlord Defender 2 - Schmerz ox
Marder 4 2.1 - Spinlord Defender 2 - P1r 1.0
Tuple 119 II 1.5 - Giant Dragon Fiberenergy ALC - Strahlkraft ox
Offline

Juergen97

  • Beiträge: 13
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragDo 27. Mär 2014, 11:43

Ich spiele den Vicitas VS > 401 seit einem 3/4 Jahr. Habe auch kurz andere Beläge probiert aber bin immer wieder zurück.
a) US ist Wahnsinnig viel drin
b) Block ist einfach
c) Schuss geht aufgrund der Härte sehr gut.
d) gute höhe beim Ballabsprung. Ich bekomme sehr sicher der ersten TS auf US auf den Tisch mit viel Spin.


Einzig der 2te TS auf Block fällt mir schwer. Genauer gesagt kann ich beim einspielen sehr starke TSs mit der RH damit spielen. Viel Spin, viel Tempo aber er verzeiht dabei wenn man richtig rein langt sehr wenig. Wenn man ein wenig den Winkel falsch stellt -> hinten raus. Ball zu stark in Belag rein drückt oder gar ganz ins Holz -> hinten raus.

Treffe ich ihn perfekt dann kommt er 95% in meiner Klasse nicht zurück. Dumm ist nur das die Fehlerquelle dafür zu hoch ist.
Daher spiele ich nur leichte TS beim 2ten Ball. Bei weicheren Belägen habe ich dieses Problem nicht. Dafür sind diese alle deutlich wenige Gefährlich...

Ich hoffe der neue Belag macht hier in der Richtung was besser.
  • 0

Offline

spinshot

  • Beiträge: 28
  • Reputation: 6
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragFr 18. Apr 2014, 12:41

Für mich liest sich der VS>402 in seinen beiden Schwammvarianten nicht sonderlich interessant.

Der VS>401 ist für mich wegen des sehr griffigen OG, dem weniger katapultigen 50° Schwamm und der erhältlichen 1,5mm Schwammdicke der derzeit bestmögliche Belag. Da ich den auf einem sehr schnellen, inzwischen 14 Jahre alten Re-Impact (das erste KSK Kombi) spiele, wäre es ein Irrtum von nur durchschnittlichem, gar langsamem Tempo auszugehen. Ich spiele auf direkten Punkt, bevorzugt mit Schlagspin, da kann ich mir das gar nicht erlauben.

Da der "Nachfolger" 402 heißt, wird es auch am OG Änderungen gegeben haben.
Das dann mit den üblichen, ab 1,8mm erhältlichen Offensivschwämmen zu kombinieren wird in der Produktbeschreibung sicherlich zutreffend mit Dynamikgewinn beschreiben, wird aber beim "Double Extra" zu Lasten des möglichen Spinbogens gehen, d.h. der Ballabsprung wird bei höherem Tempo flacher werden. Für mich völlig uninteressant.
Beim VS>402 Limber mit dem katapultigen 40° Schwamm bin ich nicht sicher. Schon deshalb, weil ich so weiche Schwämme schon Jahrzehnte nicht mehr gespielt habe. Trotzdem werde ich in der Sommerpause einen VS>402 Limber in 1,8mm testen.
Ansonsten hoffe ich inständig, dass der VS>401 lange erhältlich bleibt, der Belag ist absolut unique! Der 402 geht eindeutig in Richtung der konventionellen, spinbetonten FKE-Beläge. Gegnüber dem VS>401 für mich ein Rückschritt.
  • 1

Offline

#0L6

  • Beiträge: 299
  • Reputation: 2
  • Verein: Fortuna BN
  • Spielklasse: 1.KK
  • TTR: 1447

Re: Victas VS > 401

BeitragMi 30. Apr 2014, 13:42

Habe im gestrigen Training spontan statt meiner sonst gespielten Kombi ( P7 1,8 - BBC 8.5-10-8.5 - HF OX ) zu meinem Zweitschläger aus VS>401 1,8 - BBC 9-10-9 - HF OX gegriffen und diese dann überraschenderweise den ganzen Abend nicht mehr aus der Hand gelegt und dabei kennen und lieben gelernt :hurra:
Das für mich schon recht störende hohe Gewicht (bedingt durch den Victas und das dickere Holz) habe ich mal beschlossen einfach zu ignorieren. Nach kurzer Eingwöhnung ging dann mächtig die Post ab!
Die sehr spinnigen und unangenehmen (da tw. mit extremem Sidespin) Topspins meines Gegenübers konnte ich selten so einfach blocken und tw. sogar einfach abschießen (kann ich mit meinem geliebten P7 eher nicht!)!
Topspin/Schlagspin/Schuss gingen auch schon recht vernünftig! Wenn man ordentlich zuschlägt, ist der auf dem 9-10-9 alles andere als zu langsam bei netter Kontrolle und Platzierungsgenauigkeit! Beim Nachsetzen, bzw. von vornerein sehr fest gespielten Angriffen, setzt jedoch manchmal ein "Katapult" ein und einiges ging noch hinten raus, hier muss ich wohl mehr nach vorne ziehen...
Beim Schupf musste ich ein wenig vorsichtig sein. Wenn man mit etwas Schmackes an die Bälle geht, kamen tw. sehr flache schnelle Dinger mit reichlich US zustande, einige flogen mir aber auch deutlich hinten raus :dontknow:!
In späteren 13 Sätzen gegen unseren besten Abwehrer konnte ich erstmals seit langem mal wieder ein Match gewinnnen :geil:! Zu lange Aufschläge von ihm (mit extremen US) konnte ich ungewöhlich oft punktbringend angreifen (konnte ich noch mit nahezu keinem Belag!) und auch beim nachsetzen auf seine Abwehrbälle hatte ich eine bessere Quote!
Fazit: Cooler Belag! Hohes Gewicht nervt, aber der Spaßfaktor- und Sicherheitsgewinn gleichen dieses Manko eventuell aus!
  • 0

Cogitos Sägemeister - Palio The Way soft - TM ox
Offline
Benutzeravatar

tstollen

  • Beiträge: 105
  • Reputation: 5
  • Verein: DJK RW Finthen
  • Spielklasse: Verbandsliga
  • TTR: 1740

Re: Victas VS > 401

BeitragMi 30. Apr 2014, 16:08

Mir fällt auf, das fast alle die den Victas VS > 401 positiv bewerten ihn in 1,5 oder 1,8 mm spielen. In 2 mm fand ich ihn auch nicht so gut.
  • 0

Wallenwein X
Vorhand: Butterfly Tenergy 05 1,9 mm (schwarz)
Rückhand:TSP Curl P1r OX (rot)
Offline

Mikethebike

  • Beiträge: 50
  • Reputation: 16
  • Spielklasse: BZK
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragMi 30. Apr 2014, 22:50

tstollen hat geschrieben:Mir fällt auf, das fast alle die den Victas VS > 401 positiv bewerten ihn in 1,5 oder 1,8 mm spielen. In 2 mm fand ich ihn auch nicht so gut.

Kommt darauf an, würde ich sagen. Mir war er in 1,8 auf einem Defensiv-Holz (ich meine, es war das VKM) zu langsam. Topspin auf Topspin aus der Distanz ging gar nicht, die Blocks am Tisch waren zu lahm und ungefährlich - für mein Empfinden.
Ich spiele ihn jetzt in 2,0 auf einem recht harten Holz von Piet (ABK-B28 - kann ich sehr empfehlen!), das mich auf der Vorhand sehr an das JSH erinnert (nur auf der Rückhand deutlich langsamer ist), und das ist eine ganz gute Kombi. Schießen, Blocken, Schupfen klappt supergut und man kann halt aus der Distanz mal gegenziehen bzw. einfach langsame, weiche Topspins abschießen - da wäre mir der 1,8-Schwamm in Kombination mit dem harten, nicht vibrierenden Holz zu langsam.
2,0 ist bei dieser Schwammhärte auch kein bisschen "labberig" oder zu katapultig, sondern immer noch schön linear.
Das kann aber auf einem schnelleren und weicheren Holz schon ganz anders aussehen.
  • 0

Sauer&Tröger Zeus - Butterfly Tenergy 05fx 1,9 - Dornenglanz OX
Offline
Benutzeravatar

Coxeroni

  • Beiträge: 1180
  • Reputation: 21
  • Verein: SpVgg Thalkirchen
  • TTR: 1467

Re: Victas VS > 401

BeitragFr 2. Mai 2014, 10:39

Auf dem VKM ist selbst der 2,0er noch lahm. Dafür aber auch kontrollierbar :)
  • 0

P1 1.8 | Darker 7p.2a-df | P1R 1.1
Offline
Benutzeravatar

Referre

  • Beiträge: 2322
  • Reputation: 20
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragFr 2. Mai 2014, 12:37

tstollen hat geschrieben:Mir fällt auf, das fast alle die den Victas VS > 401 positiv bewerten ihn in 1,5 oder 1,8 mm spielen. In 2 mm fand ich ihn auch nicht so gut.


Ich denke, dass er mit seiner besonderen Kombination von OG/Schwamm halt auch auf manchen Hözern quasi gar nicht geht bzw. dann absolut gute Technikausführung benötigt, damit was dabei rausspringt !

Habe auf jeden Fall noch keinen anderen Belag gespielt, der mit einem so harten Schwamm ( ohne Tuning ) so schön
geklickert hat und das z.T. sogar bei der US-Verteidigung :D

Für eine kontrollierte NI-RH auf jeden Fall ein gaaaaanz heißer Kandidat. Für die aggro VH gibt es mMn wirklich bessere Alternativen.
  • 0

Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen. [Meister Yoda]
Offline

Tabora

  • Beiträge: 166
  • Reputation: 6
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragDi 6. Mai 2014, 08:48

Ich spiele den VS401 in 1,5 seit etwa einem Dreivierteljahr in der klassischen langen Abwehr. Zur Zeit auf dem wirklich langsamen Ghost. Meines Erachtens gibt es zur Zeit keinen Belag auf dem Markt, mit dem man sicherer, schnittiger abwehren kann und mit dem auch sporadische Gegenangriffe/Schüsse einigermaßen gut funktionieren. Mit dem Ghost hat man dabei tatsächlich das Gefühl, den Ball jederzeit gefährlich auf den Tisch bringen zu können. Die Kombi harmoniert sehr gut. Auch wenn Angriffe schon ein enormer Kraftakt sind... Weiterhin erwähnenswert scheinen die oftmals schwer zu antizipierenden Flugkurven und scheinbar leichte Fehler der Gegner.

Meines Erachtens wird der VS401 schlechter, je härter das Holz wird. Auf dem NSD geht er noch ganz gut, ab harten Allround oder Off-Hölzern empfand ich ihn auch in 1,8 als nicht mehr so angenehm zu spielen. Da würde ich schon etwas anderes wählen wie z. B. den Rhyzm o. ä.
  • 0

TT-Manufaktur DEFinition Safe Spezial, Grass DTecS OX, T05 1,9
Offline
Benutzeravatar

nischtdrin

  • Beiträge: 95
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragSo 11. Mai 2014, 21:59

Gibt es denn Unterschiede zwischen rot und schwarz?
  • 0

Offline

Juergen97

  • Beiträge: 13
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragMo 19. Mai 2014, 15:19

Nein. Ich merke keinen und spiele zur Zeit auf beiden Seiten den Belag.

Leider muss ich eine Seite aber wechseln da mir der Schläger deutlich zu schwer ist mit dieser Combi :(
  • 0

Offline
Benutzeravatar

nischtdrin

  • Beiträge: 95
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Victas VS > 401

BeitragFr 23. Mai 2014, 09:37

Bei Contra gerade im Angebot...
  • 0

VorherigeNächste

Zurück zu Noppen Innen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron