Aktuelle Zeit: Di 25. Jun 2019, 01:33


Gr Anti für moderne Abwehr

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Giggel

  • Beiträge: 91
  • Reputation: 0
  • Verein: TV Eschborn
  • Spielklasse: Kreisliga
  • TTR: 0

Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 14:49

So, im VKM Threat ist ja teilweise schon was zu dem Thema geschrieben worden....

Wer hat denn und vor allem mit Welcher Kombination Erfahrungen in dem Bereich sammeln können?
Für mich bisher wirklich mit am schwersten die Bälle nicht nur passiv zu spielen sondern auch mit dem Anti druck zu machen, das klappte mit der LN wesentlich besser...

Wie sind denn im Allgemeinen die Meinungen zu den Möglichkeiten mit Anti moderne Abwehr zu spielen
?
Bisher habe ich eher wenig davon gehört ;-)
  • 0

Dies und das, Hauptsache oft was neues...
Offline

MaikS

  • Beiträge: 1022
  • Reputation: 32
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 15:01

Kenne 2 Beispiele, die sehr gut Anti Abwehr bis in die OL spielen.
Beide spielen den Yasaka Anti Power 2,0 (ja, Jan hat mir das nochmal bestätigt).
Peter Igel spielt das auf einem Innerforce Def ZLF, Jan auf einem Tibhar def (aber ich weiß nicht welches Modell).
Die Sicherheit ist bei beiden seeeeeeeeeehr hoch, die Gefährlichkeit steigt exorbitant je mehr man dreht.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Coxeroni

  • Beiträge: 1180
  • Reputation: 21
  • Verein: SpVgg Thalkirchen
  • TTR: 1467

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 15:10

Welche Vorteile hat der GrAnti denn im Vergleich zur LN? Höhere Sicherheit? Sonst die selben Schwächen?
  • 0

P1 1.8 | Darker 7p.2a-df | P1R 1.1
Offline

Deserteur

  • Beiträge: 517
  • Reputation: 6
  • Spielklasse: 1. Kreisliga 1. PK
  • TTR: 1500

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 15:27

Vorteile:
-Sicherheit
-Exotenstatus ( wie viele haben wirkliche mal gegen Antiabwehr gespielt )
-leichteres Handling

Nachteile:
-geringere Schnittwechsel
-geringerer Maxschnitt

Fällt mir so auf Anhieb ein.
  • 0

Normaler Schläger: VH: Tenergy 80 1.9 RH: Roundell 1.7 Viscara light
Ersatzschläger: VH: Sriver G3 1.9 RH: Roundell 1.7 Holz Buran CCF
Spaßprügel: VH: Sriver L 1.7 RH: Feint Long III 0.5 Oh Sang Eun Medium
Offline

MaikS

  • Beiträge: 1022
  • Reputation: 32
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 15:52

Coxeroni hat geschrieben:Welche Vorteile hat der GrAnti denn im Vergleich zur LN? Höhere Sicherheit? Sonst die selben Schwächen?

- Größere Sicherheit
- bessere Offensiv Möglichkeiten im Vergleich zu Noppe mit dünnem Schwamm
- mehr Schnitt in "Notbällen"
- grade wenn der Anti schon ein paar Monate alt ist: immer wieder überraschende Schnittwechsel. Ich spiele einen US Aufschlag, er "sticht" ab, dann ist mal US drin, mal OS, mal leer. Das geht mit einer Noppe nicht.
- der schon genannte Exotenstatus: Bis die Leute die ersten Schnittwechsel richtig geblickt haben, sind meist 1-2 Sätze rum
Klarer Nachteil ist der geringere Maximalschnitt und die tendentiell etwas höhere Abwehr.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

destroy11

  • Beiträge: 272
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 16:29

MaikS hat geschrieben:Kenne 2 Beispiele, die sehr gut Anti Abwehr bis in die OL spielen.
Beide spielen den Yasaka Anti Power 2,0 (ja, Jan hat mir das nochmal bestätigt).
Peter Igel spielt das auf einem Innerforce Def ZLF, Jan auf einem Tibhar def (aber ich weiß nicht welches Modell).
Die Sicherheit ist bei beiden seeeeeeeeeehr hoch, die Gefährlichkeit steigt exorbitant je mehr man dreht.


ich kenne nur http://de.butterfly.tt/tischtennis-hoel ... e-zlf.html oder http://de.butterfly.tt/tischtennis-hoel ... f-def.html. Innerforce Def ZLF was neues das ich noch nicht kenne? :pig: 8-)
  • 0

But Matsushita Pro ST.
Tibhar Super Defense 1,6 mm
GD Meteorite OX
But J.S Huyk ST.
Donic Spike P1 0,5 mm
Donic Baracuda 1,8 mm
But KSL ST.
But Tenergy 05 2,1 mm
GD Meteorite OX
Offline
Benutzeravatar

Coxeroni

  • Beiträge: 1180
  • Reputation: 21
  • Verein: SpVgg Thalkirchen
  • TTR: 1467

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 17:07

Kommen denn die Schnittwechsel ohne Zutun des Spielers zustande?! Hört sich irgendwie so an ;)
  • 0

P1 1.8 | Darker 7p.2a-df | P1R 1.1
Offline

Pluto

  • Beiträge: 45
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 22:25

  • 0

Offline

Pluto

  • Beiträge: 45
  • Reputation: 0
  • TTR: 0

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 21. Aug 2014, 22:39

Coxeroni hat geschrieben:Kommen denn die Schnittwechsel ohne Zutun des Spielers zustande?! Hört sich irgendwie so an ;)

http://www.noppen-test.de/forum/viewtop ... &start=150
"Der Störeffekt entsteht durch die merkwürdige Oberfläche die zunächst griffig und dann schlagartig rutschig ist. Diese unlineare Verhalten ist steuerbar über direktes und tangentiales Treffen. Leider verschwindet der Effekt, wenn der Schläger zustaubt oder altert. Dann entstehen auch Sicherheitseinbußen gegenüber leeren Bällen. Der NBA will also so gepflegt werden, dass seine Oberfläche im Original erhalten bleibt."
  • 0

Offline

MaikS

  • Beiträge: 1022
  • Reputation: 32
  • Verein: Torpedo Göttingen
  • Spielklasse: OL
  • TTR: 2020

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragFr 22. Aug 2014, 08:22

Coxeroni hat geschrieben:Kommen denn die Schnittwechsel ohne Zutun des Spielers zustande?! Hört sich irgendwie so an ;)

Das hängt wohl mit dem Treffpunkt am Schläger zusammen und wie weich der Ball getroffen wird.

Das Holz was ich meinte ist das Innershiled Def.
  • 0

Offline

Giggel

  • Beiträge: 91
  • Reputation: 0
  • Verein: TV Eschborn
  • Spielklasse: Kreisliga
  • TTR: 0

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDi 16. Sep 2014, 15:30

So, dann möchte ich mal Rückmeldung zu meinem Test geben...

Getestet wurde ein NBA 1,3mm rot auf VKM, Vorhand Vega Pro 2.0.

Vor dem GrAnti habe ich diverse LN gespielt, in meinen bescheidenen TTR Regionen hat sich die LN in der Abwehr aber meist nicht ausgezahlt da eh nicht ausreichend angegriffen wurde um "richtig" Abwehr zu spielen zudem war LN am Tisch einfach nicht meine Welt.
Der GrAnti ermöglicht mir nun ein Spiel das ich ähnlich gestalten kann wie zuvor mit der LN. Soll heißen wenn TS gespielt wird kann ich mich nach hinten stellen und - wesentlich sicherer als mit LN - den Ball zurück spielen. Klar, der Unterschnitt ist weniger als mit der Noppe dafür spiele ich den ersten Ball fast immer zurück sofern ich an den Ball komme und ich kann wesentlich öfter hinter einander abwehren. Auch am Tisch hat sich die Umstellung positiv bemerkbar gemacht, Aufschlagannahme ist noch einfacher als zuvor, Angriff - Block - Konter etc. funktioniert alles für mich viel besser als davor.
Ich bin also sehr zufrieden mit der Entscheidung auf Anti umgestellt zu haben, hat sich auch gestern im ersten Saisonspiel gezeigt.
Bleibt zu hoffen das es so weitergeht :D

Positver Nebeneffekt, selbst wenn die Testerei wieder zuschlägt so gibt es doch wesentlich weniger Antis als LN die man testen kann ;-)
  • 0

Dies und das, Hauptsache oft was neues...
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 625
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDi 16. Sep 2014, 15:45

Glückwunsch. Gute Kombi.
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

Phoenix

  • Beiträge: 285
  • Reputation: 3
  • Verein: TSG Urbach/Dernbach
  • Spielklasse: Bezirksliga - TTVR
  • TTR: 1622

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDi 16. Sep 2014, 16:12

Das sind weise Worte, Giggel!
Glückwunsch :-)
  • 0

Holz: Arbalest Bogen (gerade)
VH: Joola Rhyzm P - 2,0mm, schwarz
RH: Spinlord Dornenglanz - OX, rot
Offline
Benutzeravatar

moertelsaeckchen

  • Beiträge: 735
  • Reputation: 2
  • Verein: WTTV
  • Spielklasse: 1.Kreisklasse
  • TTR: 1400

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 2. Apr 2015, 14:50

Kann man den Antipower auch auf einem Off-Holz spielen? Ist da eigentlich ein Dämpfungsschwamm
drunter?
  • 0

Lion Absolute Intact - VH Stiga Airoc M 1,9 rot - RH schwarzer YAP 2,0
Offline

wahni

  • Beiträge: 9
  • Reputation: 0
  • Verein: SC Union 08 Lüdinghausen
  • Spielklasse: 2. Kreisklasse, leider
  • TTR: 1420

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragMo 13. Apr 2015, 16:37

Ja kann man bzw kommt es darauf an was du damit machen willst. Ich hab den anti power mal auf nen WSC gespielt. Mir war der zu weich. Spiele jetzt nittaku best anti in 2.0mm.
Und nein es ist kein dämpfungsschwamm.
Gruß Wahni
  • 0

Zuletzt geändert von wahni am So 3. Mai 2015, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Holz: Donic WSC, VH: Andro Hexer Duro 1.9, RH: Nittaku Best Anti 2.0
Offline

Noppenjott

  • Beiträge: 175
  • Reputation: 3
  • TTR: 0

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragMi 29. Apr 2015, 00:50

Welches der folgenden Hölzer würdet ihr für einen klassischen Anti (Nittaku Best Anti/Sunflex Antiloop) im Spiel am Tisch gemischt mit einem Spiel in der langen Abwehr empfehlen:

Nittaku Shake Defence
Petr Korbel (Vorhand für mich sehr angenehm)
Nittaku Septear (Vorhand für mich sehr angenehm)
Hammer & Sichel
Maze Tec All+
Yinhe T-6 (Vorhand ganz ok)
Chen Weixing
  • 0

Holz: Nittaku Septear
VH: Tenergy 64 1,9/1,7
RH: vermutlich Feint Long 2 in 0.5
Offline

Noppenjott

  • Beiträge: 175
  • Reputation: 3
  • TTR: 0

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 30. Apr 2015, 02:26

Kann mir niemand weiterhelfen :motz:
  • 0

Holz: Nittaku Septear
VH: Tenergy 64 1,9/1,7
RH: vermutlich Feint Long 2 in 0.5
Offline

Whizzkid

  • Beiträge: 625
  • Reputation: 7
  • Spielklasse: Bezirksklasse
  • TTR: 1518

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragDo 30. Apr 2015, 09:39

Du hast jetzt knapp 24h auf einen Post gewartet. Ich würde sagen, Junge hab ein bisschen Geduld, es sind nicht immer alle Forenteilnehmer ständig online.
  • 0

VS>401 2,0mm | Butterfly Gionis Def | Grass d.tecs 0,5mm
Offline

Noppenjott

  • Beiträge: 175
  • Reputation: 3
  • TTR: 0

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragSa 2. Mai 2015, 04:07

Whizzkid hat geschrieben:Du hast jetzt knapp 24h auf einen Post gewartet. Ich würde sagen, Junge hab ein bisschen Geduld, es sind nicht immer alle Forenteilnehmer ständig online.

Darf ich jetzt nochmal nachfragen?
  • 0

Holz: Nittaku Septear
VH: Tenergy 64 1,9/1,7
RH: vermutlich Feint Long 2 in 0.5
Offline
Benutzeravatar

arrigo

  • Beiträge: 278
  • Reputation: 13
  • Verein: SV Mindelzell
  • Spielklasse: Bezirksklasse A
  • TTR: 1322

Re: Gr Anti für moderne Abwehr

BeitragSa 2. Mai 2015, 09:22

@ Noppenjott, ich nehme an dass du die Hölzer die du aufgezählt hast zuhause hast. Ich bin kein Anti-Experte aber ich gebe dir folgenden Rat: Gehe das Ganze doch systematisch an, klebe den Anti zuerst auf das NSD mit der größten Schlagfläche und wenn das Experiment nichts taugt, dann das nächstkleinere Holz. Ich habe mich die letzten Tage auch durch sämtliche Anti-Threads hier und bei Noppen-Test gequält und festgestellt, dass egal ob GrAnti oder GlAnti, die Hölzer auf denen die Antis gespielt werden sehr unterschiedlich sind und die Kombi immer vom individuellem Gefühl geprägt ist. Es wird dir hier niemand eine Kombi empfehlen können, die für dich persönlich der Weisheit letzter Schluss ist... einfach selbst ausprobieren.

Kleines Fazit aus meinen Suchen durch die Anti-Beiträge: Das NSD geht irgendwo immer ;)

Gruß

Harald
  • 0

im Test im Test im Test
Nächste

Zurück zu Antis und GlAntis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste