Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 15:25


Plastikball Angriff mit langen Noppen

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Boris the Blade

  • Beiträge: 63
  • Reputation: 5
  • Verein: TTC Dorheim
  • Spielklasse: Verbandsliga
  • TTR: 1768

Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMi 8. Mär 2017, 22:54

Wie es scheint, spielt der Plastikball den Kurznoppenspielern in die Hände und erschwert die Abwehr. Sogar Jo Sea Hyu sagte im Interview er müsse mehr angreifen und man fragt sich ob Mattias Karlssons Erfolge, wie neulich der Sieg gegen Samsonov damit zusammen hängen. Ich frage mich deshalb derzeit ob es sich lohnt mehr mit der langen Noppe anzugreifen. Ich hatte es auch mit OX immer häufiger versucht und frage mich, ob der Plastikball auch eine Rückkehr von Spielsystemen wie dem von Carl Prean oder Den Yaping bedeutet. Mich interessiert wer ähnliche Gedanken hat, oder sogar sein Spielsystem umstellt. Ich habe mir selbst gerade den KTL Stranger Attack in 1,2 draufgeklebt und möchte testen wie es ist agressiv mit der Noppe zu agieren. Waß denkt ihr?
  • 0

Gionis Def
T 25 schwarz 2,1mm
Curl P 1 r
Offline
Benutzeravatar

Noppen Matthes

  • Beiträge: 499
  • Reputation: 39
  • Verein: Phoenix TTC
  • Spielklasse: Vor Aeonen 'mal Bezirksliga WTTV
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDo 9. Mär 2017, 01:04

Boris the Blade hat geschrieben:Wie es scheint, spielt der Plastikball den Kurznoppenspielern in die Hände und erschwert die Abwehr.

Wo dran machst Du das fest? Der gute Filus ist mittlerweile auf Nr. 35 in der Welt geklettert. Uebrigens wirhd bei uns in den USA seit ueber 3 Jahren nur noch mit der Plastikflitsche gespielt und ich kenne keinen einzigen Spieler, der sein System umgestellt hat oder auf irgend ein anderes Material gewechselt ist.
  • 0

Holz: OSP Ultimate ST
VH: DHS H3 Neo 2,1 mm
RH: Dr. Neubauer ABS 2,1mm

Anti rules!
Offline
Benutzeravatar

Boris the Blade

  • Beiträge: 63
  • Reputation: 5
  • Verein: TTC Dorheim
  • Spielklasse: Verbandsliga
  • TTR: 1768

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDo 9. Mär 2017, 02:05

Ich mache es am Interview mit Joo und den Ergebnissen von Karlsson fest und an den Aussagen von Richard Prause zum Plastikball. Außerdem fand ich es bei den Wettkämpfen die ich mit Plastikball gespielt habe subjektiv als nicht Aábwehrförderlich und nach Aussage von Helmut Hampl spielt Ruwen ohenhin Allround und dementsprechend viel Angriff und insbesondere er auch mit RH Topspin. Hättest Du argumentiert, dass Gionis und Hyuk auch nicht stark abgefallen sind im WR hätte ich Dir vieleicht folgen können, aber dann bliebe immernoch die Frage wie es zu Hyuks Statement kommt.
  • 0

Gionis Def
T 25 schwarz 2,1mm
Curl P 1 r
Offline
Benutzeravatar

EvilScientist

  • Beiträge: 98
  • Reputation: 2
  • Verein: TTC Eppertshausen
  • Spielklasse: BK
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDo 9. Mär 2017, 15:27

Siehe http://www.noppen-test.de/forum/viewtopic.php?t=30345 im Parallelforum.
Ich mache mir auch Gedanken, wie ich auf den Plastikball reagieren soll. Die lange Abwehr mit Noppen ist mangels Schnittwechsel ungefährlich (besonders mit dem Bty G40+). Es kommt einfach nicht genug Schnitt in den Ball.
Andererseits gehen Druckschupf und Seitwischer ganz gut, da man kaum auf den ankommenden Schnitt achten muss. Entscheidend ist da dann die Platzierung, da die Bälle total schnittlos sind. Für das Störspiel ist meine Noppe (Bty Feint Long 2) allerdings nicht besonders geeignet.
Wahrscheinlich kommen jetzt vermehrt Noppen wie z.B. der MSP Elimination Extra Long auf den Markt, die von den Eigenschaften beide Spielweisen, lange Abwehr und tischnahes Störspiel, erlauben. Das wird dann allerdings zwangsläufig ein Kompromiss. Auf jeden Fall wird der eigene Angriff beim Spiel mit dem Plastikball einen höheren Stellenwert einnehmen.
  • 0

Test1: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Gewo Zoom Pro | Nittaku Fastarc C1 1,8
Test2: Nittaku Fastarc G1 2,0 | Butterfly Primorac | Nittaku Factive 1,8
Offline
Benutzeravatar

Boris the Blade

  • Beiträge: 63
  • Reputation: 5
  • Verein: TTC Dorheim
  • Spielklasse: Verbandsliga
  • TTR: 1768

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDi 14. Mär 2017, 12:45

Hallo und danke für den Tipp. Ich hab den anderen Thread mittlerweile gelesen. Ich hatte in letzter Zeit häufiger Gespräche zum Plastikball und in einer Hinsicht scheinen sich alle einig zu sein, nämlich dass der Plastikball höher abspringt und der maximale Drall geringer ist. Ich bin jedenfalls gespannt, wie der Angriff mit dem Stranger Off wird und vor allem wie kontrolliert. Grundsätzlich denke ich, wenn die kurzen Noppen profitieren, wird es auch der Angriff mit langen Noppen. Die Angriffsbälle mit Noppe sind ohnehin unangenehm und ich geh davon aus, dass sie mit dem Plastikball noch sicherer gehen und trotzdem nicht weniger unangenehm sind. Morgen werde ich einen ersten Tests machen.
  • 0

Gionis Def
T 25 schwarz 2,1mm
Curl P 1 r
Offline

Bilbo

  • Beiträge: 283
  • Reputation: 19
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDi 28. Nov 2017, 10:23

Was ist nun aus deinen Angriffsbemühungen mit der langen Noppe geworden, welche Bilanz würdest du ziehen?
  • 0

Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMi 7. Nov 2018, 18:36

Darf ich die Langnoppen-Gemeinde mal Folgendes fragen:
Habt Ihr mit LN-Belagswechsel auf den Plastikball reagiert oder habt ihr vor das zu tun?
Bringt der Wechsel von LN-ox auf LN mit Unterschwamm für den Angriff etwas?
Ändert ein dünner Unterschwamm das Spielverhalten kaum oder doch merklich?
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0
Offline

Noppenjott

  • Beiträge: 155
  • Reputation: 3
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMi 7. Nov 2018, 21:13

Langnoppen-Gemeinde, der ist gut. Wenn dir von mehr als 2 Personen eine Antwort wünscht, dann würde ich diese interessante Frage im "Nachbarforum" stellen.
  • 0

Holz: Nittaku Septear
VH: Tenergy 64 1,9/1,7
RH: vermutlich Feint Long 2 in 0.5
Offline
Benutzeravatar

hebel_st

  • Beiträge: 494
  • Reputation: 4
  • Verein: SV 1965 Gläserzell
  • Spielklasse: Kreisliga
  • TTR: 1458

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMi 7. Nov 2018, 22:50

Also ich habe massive Probleme mit dem Plastikball.
Spiele Ox und eigentlich recht offensiv. Aber mir fallen die Bälle reihenweise vom Belag.
Bin am überlegen, ob ich auf Noppe mit dünnen Schwamm wechsel.

Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
  • 0

Mein aktuelles Material:
Andro Fibercomp def Der Materialspezialist Rebellion Ox CTT National Strike 2,0mm Gewicht: 1?? Gramm

Sonstiges:
Einige Hölzer mit diversen Noppen und Antis
Offline

Mastermind

  • Beiträge: 75
  • Reputation: 0
  • Spielklasse: Landesliga
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDo 8. Nov 2018, 12:33

Kein Belagwechsel, aber Spielumstellung: Vor allem den Gegner schneller anspielen und mehr drehen.
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Variatio

  • Beiträge: 2135
  • Reputation: 44
  • Verein: www.tt-hornau.de
  • Spielklasse: Bezirksklasse MTK
  • TTR: 1563

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragFr 9. Nov 2018, 09:16

Kein Belagwechseln, wenig Spielumstellung, fehlendes Training: Ich werde gerade sehr regelmäßig eingetütet :twisted: :yesbad:
  • 0

Link: Mein Youtube-Kanal
Material A: Cogito Fette Keule (glaube ich), DG OX, BTY T05 1,9mm, 165g
Material B: BBC X-Fusion TC, Predator OX, DHS Hurricane 3-50 2,15mm, 165g

'... ein sehr irritierender Mix aus Aufschlägen, VH-Angriff und Noppenhackblocks ...' (Nöppchenspieler)

Variatio auf 500px
Offline

0x556c69

  • Beiträge: 99
  • Reputation: 2
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMo 12. Nov 2018, 11:40

Der Plastikball ist nicht der Auslöser, ich komme damit gut zurecht. Allerdings kämpfe ich damit, dass inzwischen meine Gegner besser sind und die Nachteile einer LN gnaden- und schamlos ausnutzen. Ich probiere in der Winterpause noch einmal KN in der Hoffnung, den ersten Ball mit mehr Schnitt spielen oder einfach mal gegenklatschen zu können.
  • 0

H3 2,1 - Defplay - CK531A 0,7
H3 2,1 - Stratus Powerdefense - Grass D'Tecs 1,2
Offline

Bilbo

  • Beiträge: 283
  • Reputation: 19
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDi 13. Nov 2018, 09:07

Mehr Schnitt bringt meiner Meinung nicht viel, die Zeiten des Maximalschnittspiels sind vorbei.
Mehr aktiv spielen, sich auf längere Ralleys einstellen, generell das Spiel darauf ausrichten, Punkte selber zu erzielen statt auf Fehler des Gegners zu warten. Früher war es ausreichend, als Abwehrspieler mit ein paar tollen Angriffsbällen den Gegner unter Druck zu setzen, heutzutage sollte man in der Lage sein, ein Spiel mit Angriff für sich entscheiden zu können.
Ich stelle mehr und mehr fest, dass der Noppentop wirklich unangenehm für den Gegner sein kann, allerdings fühle ich mich damit nicht recht wohl und auch das Sicherheitsgefühl fehlt etwas. Es kostet mich jedesmal echte Überwindung einen Noppentop im Spiel einzusetzen. :cry:
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDi 13. Nov 2018, 23:11

Mein "Rezept": schnelles Holz + LN => so dass man damit wahlweise kurz ablegen kann oder schnell und lang.

Manchmal reicht nur Kurzgemurmel, nämlich bei "Fliplosigkeit" des Gegners, sonst muss es der Mix machen. Lang dahin, wo des Gegners Weg lang sein wird und kurz, wenn er aus der Halbdistanz loslegen will.

Momentan habe ich mein 10-Jahres-Hoch, was ich ehrlich gesagt selber nicht :dontknow: verstehe, so wie ich im Training meist eingedost :roll: werde.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

dreienbergerglaguno

  • Beiträge: 87
  • Reputation: 4
  • Spielklasse: LL
  • TTR: 1823

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDi 13. Nov 2018, 23:58

Cogito hat geschrieben:..., so wie ich im Training meist eingedost :roll: werde.


Das ist genau die richtige Taktik. Fahre ich auch schon seit Jahren: im Training eindosen lassen und samstags selbst eindosen. :mrgreen:

Nee, mal im Ernst: das ist das Schicksal der Materialspieler. Deine Trainingspartner kennen dich in und auswendig - deine Gegner im Ligaspiel i. d. R. nicht.
  • 0

Fehlt Noppen mal die Griffigkeit, nimm's leicht und sei nicht eitel-altgescheid! ;-)
Offline

Bilbo

  • Beiträge: 283
  • Reputation: 19
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMi 14. Nov 2018, 09:18

Cogito hat geschrieben:Mein "Rezept": schnelles Holz + LN => so dass man damit wahlweise kurz ablegen kann oder schnell und lang.


Würdest du von Noppentops generell eher abraten oder gehören die nur nicht zu deinem Repertoire?
  • 0

Offline
Benutzeravatar

Cogito

  • Beiträge: 2213
  • Reputation: 75
  • Spielklasse: 1. KK
  • TTR: 1453

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMi 14. Nov 2018, 09:49

Bilbo hat geschrieben:...
Würdest du von Noppentops generell eher abraten oder gehören die nur nicht zu deinem Repertoire?


Gehört nicht so richtig zu meinem Repertoire. Ich habe aber auch den Eindruck, dass man damit zwar zu Anfang die Leute ein wenig erschreckt, die sich dann aber ein Ei drauf pellen und einem die Dinger 'reindreschen. Vielleicht ein OX-Problem.

Als ich mal einen Piranja/1,1 getestet hatte, sah das schon potenter aus und das obwohl das Holz damals nur all- war. Das Projekt scheiterte (in einer Verzweiflungsphase :cry: - 170 TTR tiefer) zum einen an Problemen bei drallreichen Aufschlägen und zum anderen daran, dass ich halt ein total friedlicher :mrgreen: Mensch bin, dem pitbullhafte Schläge doch eher :no: fremd sind.
  • 0

einfache Sätze
während ich stehe fällt der Schatten hin
Morgensonne entwirft die erste Zeichnung
Blühn ist ein tödliches Geschäft
ich habe mich einverstanden erklärt
ich lebe
(Heißenbüttel)
Offline

Bilbo

  • Beiträge: 283
  • Reputation: 19
  • Spielklasse: VL
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragMi 14. Nov 2018, 12:09

Wie kann man sich als Langnoppi denn ansonsten gegen zulullern wehren? Jetzt auf die alten Tage noch drehen und mit NI einen Bilderbuch-Top reinzerren ist wohl nicht mehr drin und beim Marathon-Schupf werde ich ganz sicher auch den kürzeren ziehen. :dontknow:
  • 0

Offline

Mastermind

  • Beiträge: 75
  • Reputation: 0
  • Spielklasse: Landesliga
  • TTR: 0

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragDo 15. Nov 2018, 17:59

Bilbo hat geschrieben:Jetzt auf die alten Tage noch drehen und mit NI einen Bilderbuch-Top reinzerren ist wohl nicht mehr drin und beim Marathon-Schupf werde ich ganz sicher auch den kürzeren ziehen. :dontknow:
Drehen ist schon eine gute Variante, auch ohne "Bilderbuch-TS". Ohne drehen wird es künftig schwer, wenn du keinen Killer-TS auf der VH hast und alles umläufst. Grundsätzlich mit RH-NI gegen US selbst US spielen, gegen TS gegenkontern. Und wenn dein Gegner dich totschupfen will, drehst du immer wieder mal auf deine LN zurück. Entscheidend ist die eigene Sicherheit auf der RH, mit LN und NI!
  • 0

Offline

khf

  • Beiträge: 133
  • Reputation: 0
  • Verein: DJK Hafner Straubing
  • Spielklasse: Bezirksliga
  • TTR: 1572

Re: Plastikball Angriff mit langen Noppen

BeitragSo 18. Nov 2018, 14:26

@Bilbo
Sich-Wehren gegen Lullerspiel, das ist auch mein Problem. Dazu habe ich drei Überlegungen angestellt:
1. Es gibt immer Spieler, die mich lesen können, denen mein Spiel liegt, die gab es auch zu den Zeiten von 2xNI. Niederlage ist der Normalfall. Abhaken.
2. Es gibt Spieler, gegen die ich mit hoher Wahrscheinlichkeit gewinne, da stört mich auch kein Geluller, obwohl die das sicher auch versuchen. Warum? Nervensache? Muss ich noch überlegen.
3. Dann gibt es die hart umkämpften Spiele, häufig solche Spiele, in denen der Gegner meine Stärke (Topspin VH-NI) umgeht und die Annahmeschwäche mit der RH-LN ausnutzen will. Darauf habe ich mit schnellerem Holz (Off) plus minimalem Unterschwamm auf der LN (0.5mm) reagiert, seitdem geht der Ball etwas leichter übers Netz. Und ich habe befolgt, was ich hier im Forum mehrfach gelesen habe: es kommt viel mehr als früher darauf an, aktiv zu platzieren. Damit bleibe ich trotz Plastikball einigermaßen im Geschäft. Der Rest ist Training - vor allem trainiere ich den Aufschlag wieder, der bringt einfache Punkte. Klingt vielleicht alles etwas zu positiv - aber mich holen die unter 1. genannten Gegner immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
  • 0

Spielgerät: Yinhe Nano Rosewood 50; VH: FS Battle 2.1; RH: Giant Dragon Giant Long 0.5
oder: TT-Manufaktur Carara Deep mod.; VH: FS Battle II 2.1; RH: 61second Artist 1.0

Zurück zu Lange Noppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron